laut.de-Kritik

Der Schwamm versinkt im Meer der Belanglosigkeit.

Review von

Vom VBT in die Charts. Diesen Weg gingen auch schon andere Battlerapper aus den Onlineturnieren. Und das mit ganz unterschiedlichen Trademarks: Weekend bleibt sich selbst treu, Lance Butters stülpt die Iron-Man-Maske über, und Battleboi Basti macht auf Kindergartenkind. Jetzt kommt dieser Typ und setzt sich ein Spongebob-Kostüm auf. Spongebozz Gunshot wird wohl der erste dieser Internetrapper, der die Spitze der Charts erobert. Die Vorverkaufszahlen seines "Planktonweed Tapes" sprechen für sich. Aber woher kommt der Hype um den rappenden Ghettoschwamm?

Zum einen besitzt er Skills, die in Sachen Reimtechnik stark an die deutsche Rap-Elite erinnern. Die Parallelen zu Kollegah sind greifbar. Zum anderen hat er sich die perfekte Verkleidung ausgesucht: Das selbst für Rap-Verhältnisse sehr junge Publikum der Onlinebattles ist mit der beliebten Serie über den sprechenden Schwamm aufgewachsen. Die Mischung aus Maskerade, verstellter Stimme und Begrüßungs-Lines wie "Ihr Hurensöhne!" zieht bei der Youtube-Generation. Doch nicht nur die Verkaufszahlen machen Gunshot relevant. Seine Technik ist auf so hohem Niveau, dass sie immerhin die Hoffnung auf ein ganz passables Rap-Album zulässt.

Im "Intro" feuert Gunshot gleich mal gegen die komplette Szene. Wenn Spongebozz Zeilen wie "Sieh mich an, ich bin der Realste in dem Business / Rapper reden über Kokain und ich vertick es / Jeder von euch ist ein Informant, wie dieser Edward Snowden / Denn dieses Game besteht aus Bluffern / Deutscher Rap ist Texas Hold 'em" rappt, hinterlässt er damit allerdings einige Fragezeichen. Denn wer sich mit Spongebob-Kostüm vor die Kamera stellt und dann über Realness reden will, hat entweder einen ausgeprägten Sinn für Ironie oder ein extrem verzerrtes Selbstbild. Ich tippe da auf letzteres.

"A.C.A.B." schickt die Gesetzeshüter in Blau auf unterschiedlichste Weise an einen besseren Ort: "Bullen werden in den Ghettos auf dem Asphalt zersiebt / Welcher Bastard will Beef? Ey, yo, fuck la police / Ich schieß' Cops in ihre Fresse, das ist Hustlermusik". Schon die zweite Anspielstation weckt eine Befürchtung, die die folgenden Tracks nur bestätigen: Das Album ist so spannend wie die x-te Wiederholung von "Dinner for one" an Silvester. Jeder Track ist ähnlich aufgebaut und mit dem immer gleichen monotonen Flow eingerappt. Egal, ob "Killa", "Bikini Bottom Gangster" oder "Che Guevara Flow": Über Planktonweed und Krabbenkoka ticken, Gegner zersieben und Ghetto representen kommt der Schwammkopf nicht hinaus. Bei "No Cooperatión Con La Policia" erreicht die Themenarmut dann ihren Höhepunkt, denn inhaltlich ist das praktisch identisch mit "A.C.A.B.".

Mit seiner auf Dauer anstrengenden Delivery macht Spongebozz das Ganze auch nicht erträglicher. Ja, der Schwamm hat technisch einiges auf dem Kasten. Er rappt auch sicher nicht erst seit seinem ersten Auftreten beim Juliensblog-Battle im Jahr 2013. Selten findet man Reime unter fünf Silben. Die Reimketten sind zwar nicht sehr komplex, dafür aber um so länger. Noch dazu kommt der Bikini-Bottom-Mafiaboss fast ohne Zweckreime über die Runden. Aber zu welchem Preis? Auf Kosten des Hörgenusses versucht der selbsternannte "God of Battle" neue Reim-Rekorde aufzustellen. Inhalt und Unterhaltungswert müssen sich dabei hinten anstellen, was zählt ist nur noch die Länge der Reimkette. Während Pioniere wie Kollegah trotzdem durch Variationen im Flow einen gewissen Wiedererkennungwert entwickeln, versinkt der Schwamm im Meer der Belanglosigkeit.

Selbst anfangs noch als Ausreißer aus dieser inhaltlichen Trostlosigkeit anmutende Titel wie "JFK" gehen völlig unter. Zeilen wie "Bikini-Botton Mafiosis kontrollieren das Nachtleben / Wir ticken das Plankton-Haschisch - Schlampe / Schwammkopf und die Bande / Ich bin Mafiaboss wie Santo Trafficante" sind in einem Track zum Attentat auf John F. Kennedy einfach fehl am Platz. "G.T.A. Bikini Bottom" ist nur ein weiterer Versuch, das junge Publikum mit etlichen Referenzen an "Grand Theft Auto" abzuholen. Nachdem dann auch der letzte Titel "Hasta La Vista!" dem Ende entgegen dröhnt, ist klar: Ein Wiedersehen mit dieser Platte kann ich mir getrost sparen.

Die Mischung aus Themenarmut, Ereignislosigkeit und monotonem Vortrag enttäuscht selbst die niedrigsten Erwartungen. Keine einzige Zeile bahnt sich den Weg ins Langzeitgedächtnis. Spongebozz wirkt zwischenzeitlich wie eine Maschine, die immer und immer wieder die gleiche Leistung abspult. Das mag zwar im ersten Moment effektiv klingen, doch es raubt dem Album eine der wichtigsten Ingredienzien guter Musik: Leidenschaft. Dass man die von einem Spongebozz-Album nicht erwarten kann, war auch schon vor dem ersten Durchlauf des "Planktonweed Tapes" klar. Das Maß an Kalkül und Konstruktion, das hinter dem Produkt Spongebozz steckt, überrascht dann aber doch.

Trackliste

  1. 1. Intro
  2. 2. A.C.A.B.
  3. 3. Che Guevara Flow
  4. 4. Killa
  5. 5. Bikini Bottom Gangster
  6. 6. Planktonweed
  7. 7. City Of God
  8. 8. Vertrau Niemandem
  9. 9. No Cooperatión Con La Policia
  10. 10. JFK
  11. 11. Streetfighter
  12. 12. G.T.A. Bikini Bottom
  13. 13. Kleinkrimineller
  14. 14. Zeit Ist Geld
  15. 15. Drive By Shooting
  16. 16. Hasta La Vista!

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT SpongeBozz

"HÄHÄÄ!" Ja, bitte? "Ich fick' Karrieren, ficke jeden, auch wenn ich mit dem Rücken zum Business stehe." Mit einem ziemlich breiten Rücken. In Gelb.

46 Kommentare mit 190 Antworten

  • Vor 2 Jahren

    Pubertäre Fanboys sind schon unterwegs.

  • Vor 2 Jahren

    Ungehört 1 Punkt (kein Punkt geht ja nicht), unfassbar was die jungen Pickelkinder heutzutage so hören. Wir hatten mit 10-12 Jahren PE auf dem Ohr, die Kids von heute einen spastischen Schwamm, Trauer.

    • Vor 2 Jahren

      Lauti, gerade du solltest mit solchen Aussagen etwas vorsichtiger sein...

    • Vor 2 Jahren

      pff, wenn ein 12 jähriges milchhörnchen PE hört, dann finde ich das um welten peinlicher als den schwamm zu pumpen. PE war nicht für weißbrote ohne englischkenntnisse gedacht

    • Vor 2 Jahren

      Damals gab es aber zunächst mal nur PE, etc. - egal für wen es gedacht war, DAS war damals der shit. Heute ist der shit ein spastscher Schwamm der Image-Rap macht. Digga, das mit der Peinlichkeit, weißte..

    • Vor 2 Jahren

      ich weiss nur das du dich gerade selber wieder dick in die gülle laberst...es gab damals also nur pe...demzufolge brauchste dich auch dafür nicht feiern, denn du hattest ja nicht die qual der wahl.

    • Vor 2 Jahren

      Sodi, Du Wurst. Da oben steht PE, etc. - nicht nur und einzig allein PE, bist Du noch schwerer von Begriff als ich? RunDMC, Beasties, die ganz frühe Ära die halt als erstes rübergeschwappt ist. Herje.

    • Vor 2 Jahren

      ja und? du hattest trotzdem keine große auswahl und hast mukke gepumpt die nicht für dich gedacht und gemacht was. ausserdem würde ich wetten das du nix vom schwamm kennst...willst du zb ernsthaft behaupten das so ein track hier schlecht ist? https://www.youtube.com/watch?v=Wwd5YHiT1F0

    • Vor 2 Jahren

      Sodi, natürlich hatte ich eine große Auswahl an Musik Mitte der 80er, war schon Absicht mit PE, die Auswahl an Rap die über den Teich kam war zu der Zeit noch sehr begrenzt. Und was für wen gedacht war, entscheidest sicher nicht Du. Herje, dass Du auch immer provozieren musst. Schwammzeug hör ich mir nicht an, geh pump das allein.

    • Vor 2 Jahren

      lautuser_ darf ich raten du kommst aus der Steinzeit oder? Wieso fragst du dich bestimmt? Weil du das Ultra Whacke Wort Kids verwendest was nur von möchtegern coolen (du), Alten Säcken aus der Steinzeit (ebenfalls du) und Hurensöhnen (auch du) verwendet wird. Ich wette auch das du nur einer dieser Meinungslosen Mitläufer bist die irgendwas (in diesem Fall das Ultra Geniale Planktonweed Tape) Scheiße finden ohne es sich selbst anzuhören/anzugucken/zu lesen etc. Hör es dir mal an und Antworte mir was du daran Scheiße findest OHNE etwas aus dem Text zu zitieren oder Abzuschreiben ok.

    • Vor 2 Jahren

      lautuser_ darf ich raten du kommst aus der Steinzeit oder? Wieso fragst du dich bestimmt? Weil du das Ultra Whacke Wort Kids verwendest was nur von möchtegern coolen (du), Alten Säcken aus der Steinzeit (ebenfalls du) und Hurensöhnen (auch du) verwendet wird. Ich wette auch das du nur einer dieser Meinungslosen Mitläufer bist die irgendwas (in diesem Fall das Ultra Geniale Planktonweed Tape) Scheiße finden ohne es sich selbst anzuhören/anzugucken/zu lesen etc. Hör es dir mal an und Antworte mir was du daran Scheiße findest OHNE etwas aus dem Text zu zitieren oder Abzuschreiben ok.

  • Vor 2 Jahren

    Kann ehrlich gesagt den ganzen Hate überhaupt nicht nachvollziehen. Das Kostüm ist nicht peinlicher als Cros Pandamaske und die verstellte Stimme deutlich weniger nervig als z. B. die von Marsimoto.

    Kann mir einer erklären, warum er zur Zeit den ganzen Zorn der Szene abkriegt? Mir ist immer noch lieber, die Kiddies hören sowas, als wenn sie Casper, Cro und andere Popvögel für wahren HipHop halten

    • Vor 2 Jahren

      Er ist ein zwar sehr gut rappender Schwamm, aber halt ein Schwamm. Mit unerträglicher Schrei-Stimme (für mich bei weitem nerviger als Marsi). Meiner Meinung nach außer Technik rein gar nichts zu bieten. Kids sollten reale Rapper ganz ohne Masken und Firlefanz hören, sie sollten HipHop diggen.

    • Vor 2 Jahren

      Oh man, Lauti ... the same procedure as every day. :-D

    • Vor 2 Jahren

      Die Raplandschaft braucht halt ein Feindbild.. und alles was beim JBB rauskommt ist uncool und hören nur kleine Kinder.. Das übliche halt ;)

    • Vor 2 Jahren

      Juliens Blog ist die Keimzelle der Wacknes.

    • Vor 2 Jahren

      Und ich dachte schon der Tag geht heute ohne schwachsinnige Realness-Debatte in den Abend.

    • Vor 2 Jahren

      Hmm, Casper macht zwar Indie-Pop-Rap, aber flowt viel geschmeidiger als der Schwamm (wenn er will)

      Mich stört in erster Linie die 0815-Straßenticker-Gangster-Imagerap-Masche...als hätten wir nicht schon genug davon.

    • Vor 2 Jahren

      Man kann ja Casper und Cro nicht mögen, die machen aber immerhin Musik und machen das was sie tun sehr gut. Dieses Spongebozz Zeug ist weder guter Rap noch hat das irgendwas mit Musik zu tun. Sinnloses aneinanderreihen von Reimen auf mittelmässigen Beats.

    • Vor 2 Jahren

      @lauti: Was ist an einem rappenden Schwamm schlimmer als bspw. an einem rappenden Panda? Oder an einem, bei dem es zum Konzept gehört, eine grüne Maske aufzusetzen und sich grün zu kleiden? Den Unterschied musst du mir bitte erklären :trusty:

      @Anagrorisis: so typische Feindbilder für Jedermann gibt es immer wieder, aber wie auch im Falle von F.R. oder Kaas damals fällt mir ohne nachzudenken locker eine zweistellige Anzahl an anderen aktiven Rappern ein, die den Hate viel mehr verdient hätten.

      @Django: Wer flowt denn NICHT geschmeidiger als diese typischen Silbenzähler-Lieblinge? :D Casper lebt doch vielmehr von seinem Image als vom Flow, Inhalt oder Technik. Bei Spongebozz stimmt wenigstens eine der 3 Sachen. Sicher haben wir schon genug von der Sorte, nur wird der Rest davon halt nicht so krass angefeindet, oder habe ich da was verpasst?

    • Vor 2 Jahren

      @InNo, jep, sehe ich ganz genauso ;)

      @azzih wenn ich sowas schon höre.. Hat nichts mit Musik zu tun.. wo ist denn bitte deine Definition von Musik?
      Achso, Cro und Casper machen zwar Musik, aber das ist auch alles nur Image Dreck, nichts weiter.

    • Vor 2 Jahren

      @azzih: ähmm, WAS genau machen Cro und Casper sehr gut? Ich habe es nicht verstanden... Rappen meinst du hoffentlich nicht.

    • Vor 2 Jahren

      Casper rappt gut, wer das bestreitet der hat schlicht keine Ahnung vom Genre. Und Cro macht halt anspruchslose Pop Musik fürn Sommer die gut ins Ohr geht. Ob einem das gefällt ist Geschmackssache, aber sie sind für das was sie machen schon gut.

    • Vor 2 Jahren

      Casper habe vor XOXO in der Tat als mindestens sehr passablen Rapper empfunden, was er seitdem veranstaltet, aht leider so viel mit gutem Rap gemein wie Jan Delays neueste Ausflüge mit guter Rockmusik.

      Und für das, was Spongebozz macht, ist er doch einsame Spitze, wenn man deine Argumentation als Qualitätskriterium zulässt...

    • Vor 2 Jahren

      Finde alles an Spongebozz einfach nur richtig, richtig behindert. Die Tatsache, dass er "rappen kann", macht es nur noch schlimmer, weil es dem Ganzen eine ernste Note gibt, ernst im Sinne von: das soll anscheinend tatsächlich ein Versuch sein, gute und stimmige Musik zu machen, die dem Künster auch selbst gefällt.
      Der Scheiß fing als Parodie an und dabei hätte es bleiben sollen, das nun so zu verkaufen, ist der Inbegriff von wackness. Den Hate - zumindest meinen - bekommt weniger er direkt, sondern eher der Umstand, dass es wirklich so viele Abnehmer für diese Grütze gibt; das will noch nicht ganz in meinen Kopf gehen. :D

      Wäre das nun Popmusik, wie bei Cro, Casper oder [eingeschränkt] Marsimoto, hätte ich damit kein Problem. Da wird ja alles von vorneherein schon so konzipiert, dass eine möglichst breite Gruppe angesprochen wird. Und da ist auch allen direkt klar: der Maßstab ist ein anderer.

    • Vor 2 Jahren

      InNo: Im Grunde hast Du natürlich Recht, auch ich habe oben ja schon erwähnt, dass ich keinen Verkleidungsfirlefanz brauche. Aber Marsi ist immerhin eine (wie ich finde gelungene) Hommage an Quasi. Naja.

      Ansonsten das was Mundi sagt.

    • Vor 2 Jahren

      Natürlich, bekannte Rapper rappen auch nur, weil sie sich künstlerisch ausdrücken möchten, nicht weil sie viele erreichen und Geld verdienen wollen LOL

    • Vor 2 Jahren

      Die Logik will mir halt nicht in den Kopf... Ein verkleideter Schwachkopf, der Popmusik macht = OK; ein verkleideter Schwachkopf, der gut rappt = megaschlecht. Fändet ihr 2 den weniger schlimm, wenn er schlechter rappen würde?

      Und speziell @lauti, wenn du ernsthaft generell was gegen Verkleidung hast, warum höre davon nix in den Fällen von den anderen Gimmick-Rappern, die du teilweise mit Inbrust verteidigst?

    • Vor 2 Jahren

      Ana: Ging das an mich, habe ich das irgendwo behauptet? Erläuter doch lieber mal was Du im ersten Post von mir gemeint hast, bitte.

    • Vor 2 Jahren

      InNo ist einfach der Hammer.

      Man, es ist Geschmack, Schwammspast kommt bei mir halt sehr schlecht an, Cro ist mir wenigstens egal.

      Was für Gimmick-Rapper meinst Du? Was ist nur wieder los mit Dir?

    • Vor 2 Jahren

      Nope ging nicht an dich.. und ja wir wissen, dass du 1981 Slayer zusammen und Chuck D das rappen beigebracht hast...

    • Vor 2 Jahren

      Was mit mir los ist? Einerseits habe ich in die Runde gefragt, weil ich was verstehen will, andererseits versuche ich nach wie vor, so etwas wie menschliche Logik oder roten Faden hinter deinen Äußerungen zu entdecken. Du wehrst dich halt wie immer vehement dagegen, dein Gesagtes logisch erscheinen zu lassen. Gimmick-Rapper sind für mich Cro, Spongebozz oder Marsi, ich dachte, das wäre offensichtlich :?

    • Vor 2 Jahren

      @InNo Kommt darauf an, wenn er dadurch nicht mehr ernst genommen wird und nur noch in der Klamaukrap-Nische stattfindet, in die er für mich gehört, dann ja. Mich nervt nur die Medienpräsenz und dass man mir verkaufen will, ich müsse das irgendwie ernst nehmen, mit der Begründung, er rappe gut und das impliziere irgendwie Relevanz.

      Eigentlich sollte ich darüber lachen, denn sein Erfolg gleicht Realsatire und ich kann nur hoffen, dass er lachend zu Hause sitzt und brüllt: "Hier, guck ma', die kaufen das wirklich... ein Schwammkostüm, ein beschissenes Schwammkostüm... kannst du das glauben, Alter?"

    • Vor 2 Jahren

      OK, klingt sogar halbwegs plausibel. Danke für die Erklärung...

    • Vor 2 Jahren

      Aber InNo, ich verteidige doch Cro, Spongespast und Marsi gar nicht großartig, hast Du aber behauptet.

      Und nochmal was Mundi sagt.

    • Vor 2 Jahren

      Oh doch, Cro hast du zu Zeiten seines Debüts gegen jede Kritik verteidigt, lies doch mal selber im Album-Thread nach. Und Marsi hast du bereits hier ein paar Posts weiter oben in Schutz genommen. Meine Frage, wo da der Unterschied zu Spongebozz ist, hast du immer noch nicht beantwortet.

      Davon abgesehen bist du in diesem Fall derjenige, der das auf eine persönliche Ebene (gegen mich) gezogen hat. Während andere durchaus interessante Ansätze liefern, hast du bisher nur zusammenhanglosen Kram abgesondert, gepaart mit Spitzen in meine Richtung

    • Vor 2 Jahren

      Verkleidung ist ja auch nicht gleich Verkleidung. Die Pandamaske ist mMn eher als Persiflage auf Sido zu sehen, was in Cros Kontext Sinn macht. Er will damit die Gutmütigkeit und positive Konnotation des Pandas gegen den Aggro-Totenschädel setzen, praktisch als bewusster Gegenentwurf zum "Straßenrap". (Urks)
      Spongebozz dagegen macht sich billigst den Wiedererkennungsfaktor einer popkulturellen Figur zu nutze, die mit HipHop nichts zu tun hat. Er ist sich nicht einmal zu schade, das ganze in noch verstörendere Bahnen zu lenken indem er unter der Haube hier ziemlich ironielos Tickergeschichten vom Band lässt und verzweifelt versucht, seine Schwammidentität alle 15 bars mit einer Bikini-Bottom-Referenz zu legitimieren. Wirkt am Ende wie ein kommerziell motiviert in die Länger gezogener schlechter Witz auf mich.

    • Vor 2 Jahren

      Ich habe ja auch nicht gegen Verkleidung grundsätzlich argumentiert, lautuser war der mit der "Verkleidung = braucht keiner"-Verallgemeinerung daherkam.

      Danke dir für deine Darstellung, mir wird das nach und nach immer klarer (ohne dass ich das selber unterstütze, sollte klar sein ;) )

    • Vor 2 Jahren

      Gut, dass Lauti nicht gerne stringent argumentiert ist kein Geheimnis, aber das weißt du ja. Ihn jetzt jedesmal in die formale Falle laufen lassen zu wollen bringt allerdings auch nichts, beziehungsweise eher das Gegenteil von dem, was du eigentlich vermutlich erreichen willst.

      Dass du hier gut finden kannst was du willst, ist eh klar. Ich habe ja auch kaum Ahnung von der Materie und trotzdem den Schatten einer Meinung, wieso auch nicht.

    • Vor 2 Jahren

      Ja, stimmt, zu Zeiten des easy-Mixtapes und dem Debut 2011/2012. Sehe ich auch heute noch so. Dachte Du meinst wen anders und aktuelleres. Und Marsi habe ich in Schutz genommen.. wenn Du das schon "in Schutz nehmen" betitelst, ok. Wie gesagt, ne gelungene Hommage.

      Und doch, habe ich beantwortet. Spongebozz finde ich extrem bekackt, Cro eher egal und Marsi ok - auch wenn ich generell keine Verkleidungen brauche.

      Lass ma gut sein für heute, denke wir beide haben einfach so eine gewisse Antenne füreinander, das wir schnell aneinander geraten. Ist zumindest von meiner Seite aus gar nicht so gemeint, bist doch der InNomann! :)

    • Vor 2 Jahren

      Was hindert dich dann daran, einfach zu sagen, dass dir der Kram einfach nicht taugt, und Schluss ist? Warum musst du dir irgendwelche allgemeingültigen Gründe dafür ausdenken, die bei genauerem Hinsehen eh nicht haltbar sind? Genau das ist doch der Hauptgrund für unsere regelmäßigen Auseinandersetzungen. Für mich gehört das eben zum gesunden Menschenverstand dazu, VORHER nachzudenken, ob man nicht selber maskierte/verkleidete Typen gut findet, ehe man sowas postet. Soll jetzt keine weitere Diskussion werden, nur ein Denkanstoß für die Zukunft....

      @Tinco: Ist mir bisher gar nicht aufgefallen... Also das mit wenig Ahnung. Solange man sich nicht regelmäßig auf Gebiete traut, die man einfach nicht beurteilen kann, ist das ja auch absolut in Ordnung, ich bin der letzte, der jemandem die Meinung verbieten würde. lautuser ist halt ein Sonderfall, den muss man ab und an zurechtstutzen, andernfalls ufert das wieder aus, schon zig Mal erlebt hier... Und bevor Gerüchte entstehen: Ich habe relativ wenig für den Schwamm übrig, werde mir das Album vermutlich nicht einmal anhören. Finde nur die verbalen Entgleisungen, die er hier bei manchen verursacht, extrem übertrieben... Zumal es auch wesentlich hassenswertere Typen gibt ;)

    • Vor 2 Jahren

      Aber das habe ich doch gesagt, mir taugt es nicht. Wegen fürchterlicher Schrei-Stimme und der behinderten Verkleidung. Naja, mal gucken was die Zukunft bei uns beiden bringt... ;)

    • Vor 2 Jahren

      Niemand stutzt mich zurecht und ausufern wird auch nix, reicht langsam, InNo.

    • Vor 2 Jahren

      Sag mal, liest du meine Posts wirklich oder reagierst du einfach reflexhaft auf bestimmte Signalwörter? Es geht mir nach wie vor um die Aussage, dass maskierte/verkleidete Rapper/Künstler grundsätzlich zu verurteilen sind, und um die Tatsache, dass du an anderer Stelle einen maskierten Rapper mit voller Inbrust verteidigt hast. Verstehst du irgendetwas daran nicht oder willst du mal wieder alles leugnen?

    • Vor 2 Jahren

      InNo: Sag mal liest DU eigentlich meine Posts? Ich habe nirgends was von "grundsätzlich zu verurteilen" geschrieben, sondern wortwörtlich: "habe oben ja schon erwähnt, dass ich keinen Verkleidungsfirlefanz brauche".

      D. h. nicht, dass ich jeden maskierten "grundsätzlich verurteile".

    • Vor 2 Jahren

      "Kids sollten reale Rapper ganz ohne Masken und Firlefanz hören, sie sollten HipHop diggen"

      Kein Zitat von dir?

    • Vor 2 Jahren

      @Inno

      Ermüdet dich das nicht? Und was erhoffst du dir? Ein Einlenken des Lautusers?

    • Vor 2 Jahren

      Mich ermüdet eher die Tatsache, dass ein User meine Lieblingsplattform mit so viel Scheiße überhäuft, dass die für mich interessanten Bereiche in letzter Zeit nur schwer genießbar sind. Ob das zu irgendwas führt, tja, die Frage stelle ich mir nicht mal. Ich finde es jedenfalls besser, dagegen vorzugehen, als sich damit abzufinden. So abwegig?

    • Vor 2 Jahren

      Nö, aber für dich zeitraubend. Und letztlich bietest du dem L-User ne Plattform sich zu präsentieren.

    • Vor 2 Jahren

      InNo: Doch, auch das ist ein Zitat von mir. Aber auch hier ist nichts von "grundlegend zu verurteilen" zu lesen, sondern nur klare Empfehlung an die Kids.
      Und "so viel Scheiße" ist das überhaupt nicht, von "überhäufen" kann keine Rede sein, nicht im Ansatz. Fürchterlich wie Du hier versuchst Anti-Stimmung zu machen und ständig übertreibst. Das ganze Geschwurbel hier findet in 1-2 Unterkommentaren zu einem Album statt. Und wenn es Dich so nervt, dann ignorier es doch statt dauernd zu reagieren und zu versuchen anderen Deine Sichtweisen überzustulpen, herje. Meinst Du wirklich Du und ich wir ändern uns jemals - dann auch noch für den jeweils anderen? Alta.

      Klong: Als ob ich es nötig hätte mich "zu präsentieren", nehme hier teil wie jeder andere auch. Und wie jeder andere auch habe auch ich meine eigene Art und Weise. Und ganz sicher brauche ich keine von InNo geschaffene Plattform. Alter, diese Gedankengänge immer. Ich finde Spongebozz behindert und bringe das zum Ausdruck, mann kann sich auch künstlich aufregen.

      Und jetzt hört auf wegen Kacke Waden zu beißen und alles ist gut. Wie die Kinder hier "meine Lieblingsplattform", heul doch.

    • Vor 2 Jahren

      @Klong: Wenn ich die Zeit gerade nicht hätte, würde ich es nicht tun ;)

      Und das mit der Plattform: Das war natürlich überhaupt nicht mein Ziel. Ich habe in die Runde gefragt, es sind ja wirklich teilweise sehr gehaltvolle Posts zusammengekommen. Der Einzige, der sachlich bisher Null beigetragen hat und sich trotzdem ununterbrochen an seiner Meinung aufgeilt und mich dazu auch noch ankackt, weil ich ihn darauf hinweise, ist halt leider immer derselbe. Ich weigere mich immer noch, das einfach so zu akzeptieren...

    • Vor 2 Jahren

      @lauti: siehe oben, niemand beißt hier in deine Waden. Du bist derjenige, der sich hier als Einziger vollkommen destruktiv verhält und die Diskussion im Keim erstickt. Und das mit der Empfehlung an die Kids ist doch hoffentlich nicht dein Ernst. Willst du jetzt wirklich behaupten, dass in dem Post nicht eine grundsätzliche Abneigung gegen alles Verkleidete mitschwingt? :trusty:

    • Vor 2 Jahren

      InNo: Nun, so wie Du hier meinst einen Erziehungsauftrag für Dir nicht liebsame Posts/User zu haben und wieder und wieder damit nervst, kann man es sehr wohl als Waden beißen auffassen. Aber gut, lassen wir das.
      Ich ersticke keinerlei Diskussion, lass halt meine Meinung einfach mal stehen und versuche "das einfach so zu akzeptieren..".
      Und ja, eine grundsätzliche Abneigung ist klar ersichtlich, da muss man nicht drölf mal hinterherhaken. Dennoch "verurteile" ich Masken o.ä. nicht grundsätzlich, sondern finde es halt eher uncool und vor allem krass inflationär heutzutage (von Sido mal abgesehen, das fand ich DAMALS sehr passend).
      Können wir das ganz jetzt bitte einfach so stehenlassen? Im Gegensatz zu Deiner und Klongs völlig kruder Annahme, habe ich keinerlei Intention mich hier irgendwie zu präsentieren und auch überhaupt keinen Bock diese behinderten sinnlosen Endlos-Diskussionen mit Dir zu führen.

      Du und ich, InNo, sollten wirklich künftig viel schneller voneinander lassen und eben nicht ewige Detail-"Du hast aber das gesagt und nicht das und überhaupt meine Lieblingsplattform, blah"-Kacke hin- und her zu scheißen. Vollah. Letzter Post hier, egal was Du noch schreibst, einer muss es beenden. :)

    • Vor 2 Jahren

      Nochmal: Es gibt keinen Erziehungsauftrag. Mich hat nur interessiert, woher der massive Hate gegen den Schwamm resultiert. Du hast im Endeffekt nur gefühlte 10 Mal wiederholt, dass du was gegen seine Verkleidung hast und du ihn allgemein bekackt findest, was allerdings weder meine Frage beantwortet noch die Diskussion in irgendeiner Weise vorwärts bringt. Darauf habe ich dich mehrfach (freundlich!) hingewiesen. Da du das nicht verstehen kannst/willst und deine Meinung für so wichtig erachtest, dass du sie bei jeder Gelegenheit nochmal und dann nochmal wiederholst (egal ob es zum thema gerade passt oder nicht), bin ich eben unbequem geworden. Sprich: Das hier hast du selber verursacht.

      Nimm dir doch ein Beispiel an mundanus oder Tinco, die sich trotz ihrer Abneigung wirklich zu der Frage geäußert haben. Da du ja offensichtlich nichts zum Thema beitragen möchtest, wäre es dann nicht besser, überhaupt nichts zu sagen? Und sollte ich wider Erwarten einfach mal hören wollen, dass du Rapper XY bekackt findest, dann werde ich meine Frage genau so aussprechen. Deal?

    • Vor 2 Jahren

      OBACHT lautuser.
      Craze is watching you!
      Denk an unsere Vereinbarung!
      Ich habe meinen Teil gehalten, Du denkst bitte wieder an "Lesen - denken - schreiben - denken - abschicken", ok?! ;)

    • Vor 2 Jahren

      Craze, können wir die "Diskussionen" mit InNo da nicht ausklammern? Es macht mich wahnsinnig und unzurechungsfähig! ;)

      Mal ganz davon abgesehen, dass keiner hier eine Position als "Aufseher" für die Art und Weise der Äußerungen anderer User oder sowas hat, auch Du nicht, Craze. ;)

      Denke, dass InNo schon verstanden hat, was mir an Schwammkopf nicht passt - hätte er sicher auch schon nach dem ersten Post, man muss nicht immer alles im Detail dutzendfach hinterfragen, grad bei mir nicht! *augenverdrehsmiley*. Reicht ja auch längst für diesen Faden hier. Bin schon gespannt auf den nächsten Faden in dem InNo und ich uns äußern, werde dann noch mal bedachter (im Sinne von denken, lesen, schreiben, denken, senden) an das ganze rangehen, hege aber ehrlich gesagt wenig Hoffnung.

    • Vor 2 Jahren

      Ihr seid echt die absoluten Kindergartenspastis. :-D Was beinhaltet denn die Vereinbarung? Ein mal Poperze lecken, wenn Lauti mal wieder Unsinn schreibt? :lol:

    • Vor 2 Jahren

      @lauti: Es geht nicht um Aufseher oder nicht. Aber Du bewegst Dich zZ wieder weit außerhalb dessen, was wir vereinbart haben. Das Schwert der Rechtgläubigen schwebt über Dir, wallah!

      @manback: Auch für einen Schwanzbläser wie Dich gilt: Lesen - denken - schreiben - denken - abschicken. Sollte dir als hoch gebildetem Ingenieur ja nicht allzu schwer fallen. ;)

    • Vor 2 Jahren

      Craze: Chill, denn auch mein Schwert schwingt. Habe doch oben erläutert wie es ist. Habe heute auch mit dem Rechtgl, äh Rechtsgelehrten über mich, Dich, Sodi, InNo, etc geschrieben - er hat mir seine Sicht der Dinge und unser aller Verhaltens erläutert. Denke so weit wie in diesem Fall wird es eh nicht mehr kommen, inshalla, auch wenn sich InNo noch mal ähnlich verhalten sollte, werde ich vorher die Reißleine ziehen. Alles ist gut.

    • Vor 2 Jahren

      Na dann, lasst eure Schwerter schwingen bis sie sich kreuzen. pro homo! :lol:

    • Vor 2 Jahren

      Es geht ja nicht darum wie InNo sich verhält, du Spargen! ;)

    • Vor 2 Jahren

      Klar, es kommt immer auf beide an, auch auf mich. Würde mich da auch nie ausklammern, falls das so geklungen haben sollte. Und Dich klammere ich auch nicht aus, Du Obermops. ;)

    • Vor 2 Jahren

      Zu bemüht inszenierter Beef, klar auf Fler/Bushidos Entfremdung/Versöhnung und externen Rechtsgelehrten (Arafat Marafat) aufgebaut. 3/10

    • Vor 2 Jahren

      Lautis und mein Schriftverkehr hatte ungefähr nichts mit dem zu tun, was er hier darstellt. Der Arafat-Vergleich ist allerdings adäquat.

    • Vor 2 Jahren

      :) Danke Fister!

  • Vor einem Jahr

    Konstruktive Kritik. Bitte hört auf Alben zu bewerten. Wer keine Ahnung von Musik hat sollte sich nicht negativ über ein musikalisches Machwerk auslassen. Und das schon gar nicht auf einer seriösen Plattform (welche nicht seriös sein dürfte). Dieses Album ist in Sachen wie Musik und Atmosphäre eine Meisterleistung und ich finde es persöhnlich sehr witzig, wie ihr euch bei SpongeBOZZ über die monotone Stimme beschwert (was überhaupt nicht stimmt) und ein Kollegah die selbe langweilige Scheisse seit mehreren Jahren macht (und da ist monoton noch untertrieben). Also reißt euch mal zusammen und feiert nicht immer den gleichen Müll wie beispielsweise Haftbefehl oder Fler. Danke ;)

  • Vor einem Jahr

    Im großen und ganzen finde ich das Album zwar ein bisschen monoton, aber 3-4 sterne wären locker drin, da die Punches, Technik einfach genial sind. Außerdem kommt es nicht seriös rüber, wenn man bei einer Bewertung subjektiv und voreingenommen argumentiert und selber dutzende Schreibfehler mach. Es hat sich ja mal eine Hatewelle um den Schwamm ausgelöst, die ich nicht verstehen kann und leider springen solche Möchtegernkritiker gleich auf. Naja das war jetzt mal konstruktive Kritik. Um Ironie verstehen zu können braucht man Intelligenz und Humor und das ist genau das was man braucht um das Konzept Spongebozz's zu verstehen. Also so alles in allem, wie UntermenschenVerein schon gesagt hat macht Haftbefehl oder Fler ;)

  • Vor einem Jahr

    wie es mich ankotzt... allein schon der erste satz ist falsch und rechtschreibfehler die sich über die ganze review ziehen, außerdemfalsch recherchierte "Fakten" und dann über seine themenvielfalt herziehen, welche aber wenigstens mit viel hängen bleibenden Zeilen und sehr starker technik kompensiert wird. von einer redaktionsbewertung kann man hier ohnehin nicht sprechen, da diese review in maximal 5 minuten von einem gelangweilten amateur eingetippt wurde. (entschuldigung für die verspätung :P)