Lange genug hat er ausgeholt, jetzt landet er den Schlag gegen seinen Ex-Busenkumpel. Ein Gericht wies unterdessen eine Klage wegen "Stress Ohne Grund" ab.

Berlin (has) - Der wohl – zumindest was seine Medienwirksamkeit betrifft – größte Rap-Beef der jüngeren deutschen Hip Hop-Geschichte geht in die nächste und womöglich auch finale Runde. "Leben Und Tod Des Kenneth Glöcker" lautet der nicht gerade zimperliche Titel der Abrechnung von Bushido mit seinem ehemaligen Padawan Kay One.

Für das Video des zehnminütigen Tracks, der nicht unbedingt neue Enthüllungen ans Tageslicht bringt, hat Bushido ein Kay One-Double engagiert, das am Ende hingerichtet wird. Ob das auch auf raptechnischer Ebene geschieht und ob sich der Diss in eine Reihe mit Klassikern wie Savas' "Urteil" stellen darf, wird wohl jeder für sich selbst entscheiden müssen.

Der Ursprung des Streits liegt in grauer Vorzeit. Damals floh Kay One aus Berlin und wandte sich von Bushido ab. Dieser verdonnerte daraufhin seinen neuen Zögling Shindy zu einem ersten verbalen Faustschlag, den Kay One kurze Zeit später konterte. Um ähnlich schnell zu reagieren, war Bushido wohl zu sehr mit etlichen Gerichtsverfahren beschäftigt.

Gericht weist Klage ab

Um eine dieser Angelegenheiten muss er sich jedoch nicht mehr kümmern. Das Amtsgericht Tiergarten wies die Anklage ab, die Bushido infolge des Songs "Stress Ohne Grund" Volksverhetzung, Beleidigung und Gewaltdarstellung vorwarf.

In dem Track hatte Bushido in scharfem Ton gegen allerlei Politiker gewettert. Klaus Wowereit, ebenfalls unter den Angegangenen, zeigte Bushido daraufhin an. Das Gericht verwies jedoch auf die im Grundgesetz verankerte Kunstfreiheit.

Fotos

Bushido

Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

laut.de-Porträt Kay One

"Kay darf sich damit brüsten, als bisher einziger Rapper ohne Solo-Realease den Sprung in die Bravo geschafft zu haben." Manch anderer Rapper versänke, …

47 Kommentare mit 183 Antworten

  • Vor 4 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 4 Jahren

    Leider hat der Trottel schon wieder von Dimmu Borgir geklaut.

    http://www.youtube.com/watch?v=pf94eGTFEw8

    Ich sage dazu mal nicht viel, ich denke, dass es da keine zwei Meinungen gibt ;)
    In der Liste der dümmsten Personen 2013 sollte Everybody's Mafioso ganz oben stehen, hahahaha :D

    • Vor 4 Jahren

      nennt sich auch samplen ...

    • Vor 4 Jahren

      Die Frage ist ja nicht, wie man das nennt, sondern ob er das Sample hat clearen lassen, was man ja anhand des vergangenen Rechtsstreits mit der Band eher nicht annehmen kann. Geld hätte er ja genug.

    • Vor 4 Jahren

      dimmu borgir? wer oder was soll das bitte sein? kennt niemand, also hört auf immer wieder damit zu langweilen. für eure vorwürfe gibts keinerlei belege.

    • Vor 4 Jahren

      Ist nicht das erste Mal dass Bushido sich bei Dimmu Borgir bedient dazu braucht es keine Belege, man muss nur genau hinhören...

    • Vor 4 Jahren

      junge, dimmu borgir ist quasi nichtexistent. ohne exakte belege nimmt euch das niemand ab. ihr klingt wie gekränkte kleine fanboys

    • Vor 4 Jahren

      ich kenn diese waldschratbande nur daher dass sie am ruhm bushidos teilhaben wollten und er sie dadurch bekanntgemacht hat. da sollten die verblendeten fanzottel lieber dankbar sein. von diebstahl keine spur. die wahren geldgeier sind eher dimmu borgir, die kein mensch kennt und sich eher nach einem tadschikischen hamburger anhören

    • Vor 4 Jahren

      Muss Garret recht geben, ein weltweit verfolgtes Mammutkonzert mit Orchester, ausverkaufte Touren und einen Genre-Einfluss wie sonst was sind schlicht nichts gegenüber der (Sampling)Kunst des Bubu. Alles nur Neider!

    • Vor 4 Jahren

      Also angesichts dessen, dass die Band Bushido schon mal wegen der gleichen Geschichte verklagt hat und er hier schon wieder von ihnen klaut, fragt man sich schon, ob der Typ auch irgendwie lernfähig ist. In den USA wäre bei einem Gerichtsverfahren wohl dann schon mehr drin als die übliche Geldstrafe, da Bushido hier klar Wiederholungstäter ist. Keine Ahnung, wie es hier ist...

    • Vor 4 Jahren

      Auch wenn die Musik nicht mein Fall ist, ist es doch... nun ja... ein wenig putzig, zu behaupten, Dimmu Borgir wollten sich durch Bushido bekanntmachen. Die haben dann doch eine etwas grössere Reichweite als der Herr Schnarchflow aus Berlin. Oder peil ich die Ironie nicht?

    • Vor 4 Jahren

      Jedem ist das klar, auch Sodhahn und Garret, die trollen nur.

    • Vor 4 Jahren

      ja klar, hierzulande hört man tagtäglich vom weltruhm des dimmu borgir...träumt weiter ihr verlausten küchenschaben

    • Vor 4 Jahren

      who the fuck is dimmu borgir??

    • Vor 4 Jahren

      Ach Sodhan, schreib was halbwegs sinnvolles, oder mach was anderes. Geh abspülen, oder so. Dein Gelalle nervt.

    • Vor 4 Jahren

      nöhl mich hier nicht so dumm voll, du schenkelhexe. euer dimmu geseier nervt nur einfach. hat in diesem thread nix verloren. ausserdem könntet ihr langsam mal ein wenig respekt zeigen.

    • Vor 4 Jahren

      Deine Posts sind Langweilig. Troll jemand anderen voll.

    • Vor 4 Jahren

      jaja, aber immer wieder die zauselbarden zu erwähnen ist natürlich nicht langweilig...verschwinde am besten aus diesem faden, du bist eindeutig genrefremd.

    • Vor 4 Jahren

      was hast du eigentlich fürn problem, du schmieriger kauz?

    • Vor 4 Jahren

      Sodhauptschüler, bitte verlass langsam die Seite.

    • Vor 4 Jahren

      timo hat einen neuen nick

    • Vor 4 Jahren

      Da ist man mal nen Tag weg und hier geht's steil, wie bei Rocco Siffredi zwischen den Beinen.

    • Vor 4 Jahren

      Problem? Gar keins. Ich amüsier mich über Deine Tourette-Attacken.

    • Vor 4 Jahren

      du musst echt langsam mal auf die bremse treten.

    • Vor 4 Jahren

      "Verlauste Küchenschaben", "schmieriger kauz", "verschwinde am besten" und ICH soll hier auf die Bremse treten? Schätzchen, Du musst noch viel lernen. Und jetzt komm, lass wieder einen raus. Ich hab mir schon ein Bier aufgemacht.

    • Vor 4 Jahren

      ... du meinst wohl eher ne Dose Prosecco :-D

    • Vor 4 Jahren

      Der war geil.

    • Vor 4 Jahren

      Auch ein nettes Beispiel bei wem sich Bushido sonst so bedient ;) wer mir da allen ernstes verklickern möchte dass Bushido nicht von Samael abkupfert der hat entweder Tomaten auf den Ohren oder einfach keine Ahnung von Musik
      http://www.youtube.com/watch?v=rAiU-L_-2a8
      http://www.youtube.com/watch?v=QZ3WGIBA2tI

    • Vor 4 Jahren

      und bushido ist jetzt der einzige mensch der welt der samplet?

    • Vor 4 Jahren

      Wer im Jahr 2013 immer noch nichts von Sampling gehört hat, sondern im Zusammenhang damit ernsthaft noch Worte wie abkupfern, klauen etc. schreibt, der sollte a) niemandem unterstellen, keine Ahnung von Musik zu haben (die eigene musikalische Sozialisation scheint ja vor ca. 25 Jahre aufgehört zu haben) und sich b) bitte aus jeglichen Diskussionen rund um Rap raus halten. Einfach weil für eine irgendwie sinnvolle Diskussion zumindest ein Minimum an Vorwissen notwendig ist. Ich setz mich ja auch nicht zu irgendwem und schwadronier über Gitarrenverstärker.

    • Vor 4 Jahren

      Das mit Samael ist mir auch schon mal in den Sinn gekommen. Das Thema mit dem Sampling hatten wir dann und wann ja schonmal, das Wort "Klauen" fiel wohl bewusst, weil er ja schon mal von diversen Interpreten aus Norwegen und Frankreich für sein "legales" Sampling rechtlich belangt wurde :D

    • Vor 4 Jahren

      Bushido durfte ja schon öfters entsprechende Strafen zahlen also kommt mir nicht mit euren großartigen Fachwissen - Fakt ist: wenn jemand wie Bushido sich beim Sampling nicht das Einverständnis der entsprechenden Künstler holt ist dies nunmal Urheberkeitsverletzung und alles andere als professionell, eine Madonna musste sich genauso die Zustimmung der ehemaligen ABBA Mitglieder holen um deren "Gimme Gimme Gimme" zu sampeln

    • Vor 4 Jahren

      Es wäre auf jeden Fall schlauer, wenn die Samples auf seinem nächsten Album vorher abgeklärt werden. Viel interessanter und erfreulicher als diese durchgenudelten Geschichten finde ich aber, dass er sich womöglich wieder auf Altbewährtes besinnt und man sich vielleicht sogar auf klassische Bushido-Beats mit den charakteristischen Drums UND grandiosen Samples freuen kann. Dafür hat er nämlich auf jeden Fall ein Ohr.

    • Vor 4 Jahren

      "wer mir da allen ernstes verklickern möchte dass Bushido nicht von Samael abkupfert der hat entweder Tomaten auf den Ohren oder einfach keine Ahnung von Musik". In Deinem Post ging´s nicht um rechtliche Grundlage des Samplens, da gibts auch nicht viel zu diskutieren, die ist relativ klar. In Deinem Post gings schlicht um Samplen = abkupfern = Musiker kann ja gar nix. Und mit jemand der die diese Meinung vertritt, brauch ich mich nicht über Bushido zu unterhalten. So jemand kennt Rap nämlich nur von Spiegel.tv.

    • Vor 4 Jahren

      Na komm Strulle, da interpretierst du was rein. Wo sagt er denn, dass Bushido nichts kann? Er sagt nur, dass er abgekupfert hat. Und das ist insofern richtig, als dass man rechtlich nicht abgesichertes sampling als abkupfern bezeichnen könnte, rechtlich abgesichertes hingegen schlicht und ergreifend als sampling ;).

    • Vor 4 Jahren

      PS: Ich glaub Mad Martin ist einfach nur hier und peilt nicht, wie Sodi und Garret ticken. Ihm stößt halt auf, dass die beiden so tun, als wär nie was passiert, was halt daran liegt, dass die beiden sich nicht gern mit genrefremden Zotteln unterhalten und stattdessen lieber trollen :D. Nicht unbedingt produktiv aber was soll man machen.
      @ Icy: Ich wüsste ja gern was daran durchgenudelt ist, wenn Bu die selbe Leier in seinem aktuellsten Track wieder abzieht?^^

    • Vor 4 Jahren

      * neu nicht nur...

    • Vor 4 Jahren

      Hm. Das erschliesst sich mir nicht. "Abkupfern" ist ja eindeutig negativ belegt. Biten. Und die Qualität eines künstlerischen Schaffens misst sich ja nicht an Gesetzeskonformität.

    • Vor 4 Jahren

      weswegen die unterscheidung zwischen sampling und abkupfern halt eine rein juristische ist und deswegen ist aus künstlerischer Sicht sampling = abkupfern eh?

      Die Melodie (das Riff, der Hook, whatever) allein macht halt nur noch kein Lied und deswegen allein kann man jemandem halt nicht Talent zu- oder absprechen. Da kommt noch einiges dazu.

      Aber rein nur das "sampling" an und für sich … das ist nichts, womit man sich gross schmücken kann. Das ist halt ne kopie. Okay.
      Ein mittel zum Zweck wenn man so will. Gehört halt dazu. Die eigentliche "Kunst beim Rap / Hip Hop" wenn man so will, ist was anderes.

    • Vor 4 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Jahren

      Der Dude scheint mich zu verstehen ;), er sagt es ganz richtig dass ich ein Problem damit habe wenn irgendwelche Leute die ganze Situation tot schweigen und so tun als wäre nie was passiert.

      @ Strulle
      Wenn du mein "abkupfern" gleichsetzt mit "Musiker kann gar nix" ist dies dein Problem und nicht meins. Eine solche Aussage habe ich jedenfalls nicht getätigt und es war auch nicht meine Intention es so darzustellen, das ist ganz alleine Interpretation. Und mit jemanden der mir Aussagen in den Mund legt die ich in dieser Form nicht getätigt habe brauche ich mich eigentlich auch nicht mehr zu unterhalten, in diesem Sinne glaub was du willst, ist mir herzlich egal... bye bye

  • Vor 4 Jahren

    Ein Lob an den Ghostwriter auf jeden Fall, den sollte er behalten. Dann wirds auch was mit dem Album.

  • Vor 4 Jahren

    Eher mittelprächtiger Disstrack, wenn man überlegt welcher Einsatz da hinter zu stehen scheint ...
    Die Fanboys freuen sich

  • Vor 4 Jahren

    Bubu ist wirklich ein merkwürdiger "Ehrenmann". Wenn Kay wirklich ein Mitglieder von Bisou vergewaltigt hat, wieso hat er erst jetzt damit ein (moralisches?) Problem, wo Kay ihm nicht mehr die Texte schreibt?
    Jeder halbwegs Vernünftige hätte das schon damals zur Anzeige gebracht.
    Wie sieht das überhaupt aus, wenn man von so was weiß und das trotzdem deckt? Ist das nicht selbst strafbar (wegen Vereitelung von Strafverfolgungsmaßnahmen oder irgendwie so)?
    Weiß unser Anwalt da Genaueres?

    • Vor 4 Jahren

      Naja, wer hätte jetzt wirklich gedacht, dass Änis auch nur ein Fünkchen Ehre besitzt, wenn es um seine Asche geht?

    • Vor 4 Jahren

      Ja, eine seltsame Logik ist das. Solange Kay sein Freund war, ging das okay aber jetzt ist er plötzlich empört.
      Jetzt ist Bubu also in einer Zwickmühle. Entweder er ist a) jemand der Vergewaltigungen deckt oder b) ein Lügner.
      Beides passt aber nicht zu einem "Ehrenmann". :D (Das kann doch eh nur ironisch gemeint sein)

    • Vor 4 Jahren

      Ach, öhm, weißte... Kay ist trotzdem ein Hurensohn! :D

    • Vor 4 Jahren

      Klar ist Gay One ein Opfer, das auf allen Ebenen zerstört gehört. Das war er aber schon zu Chablife Zeiten. Das habe ich auch schon gepredigt als Typen wie Garret (die ihn heute ironischerweise haten ohne Ende) ihn noch für den neuen Messias gehalten haben...Er dachte schon damals, dass er der King wäre, dabei ist er da noch vor 20 Leuten in nem JuHa aufgetreten, von denen eigentlich alle nur da waren um Banjo zu sehen.

  • Vor 4 Jahren

    Der Thread kann eigentlich gelöscht werden, da jeder den Kolle-Freetrack schauen sollte, um zu verstehen, wer der wahre Deutschrapkönig ist!