Basser Schlagi verlässt die Killerpilze auf unbestimmte Zeit. Grund hierfür: Er wolle sich in den nächsten Monaten auf die Schullaufbahn konzentrieren, um seinen Abschluss zu machen. Ob er sich endgültig aus dem Pop-Punk-Geschäft zurückzieht, steht bislang noch nicht fest.

Hamburg (mk) - Der Killerpilze-Bassist Andreas "Schlagi" Schlagenhaft ist aus der Band ausgestiegen. Seit geraumer Zeit kursierten bereits Gerüchte, nun steht es fest: Schlagenhaft hat die Killerpilze auf unbestimmte Zeit verlassen, berichtet der Musiksender Viva unter Berufung auf die BILD am Sonntag.

Laut Bams hat das Management den Ausstieg des 18-Jährigen am vergangenen Samstag bestätigt. Schlagi wolle sich in den kommenden Monaten verstärkt auf die Schule konzentrieren, um seine Mittlere Reife zu schaffen, heißt es. Der viele Rummel des Musikbusiness stehe dem entgegen, weswegen er sich aus dem Popgeschäft zurückzieht.

Derweil arbeiten die verbliebenen Bandmitglieder- Sänger Jo, Schlagzeuger Fabi und Gitarrist Mäx - an neuen Songs für das zweite Killerpilze-Album. Den Bass übernimmt Mäx - von wem Schlagi bei Live-Auftritten ersetzt werden soll, steht bislang noch nicht fest.

Ende letzten Jahres lösten die Killerpilze schon einmal Trennungsgerüchte aus - hier jedoch in Bezug auf Frontmann Jo. Mit seiner Aussage "ich gehe jetzt solo", erntete er letzten Dezember viel Kritik bei seinen Fans. Damals hieß es noch, die Angst um eine Auflösung sei unbegründet, "denn die Killerpilze gibt es nicht einzeln". Außerdem verkündete der Vierer, man wollte sich zukünftig stärker als Team präsentieren.

Fotos

Killerpilze

Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Killerpilze,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

Killerpilze Fan-Aufruhr wegen angeblicher Trennung

Lösen die Killerpilze sich auf? Das angebliche Ende der Teenieband versetzte ihre Fans in helle Aufregung. Im Interview mit dem Top Of The Pops-Magazin sprachen Jo, Fabi, Mäx und Schlagi nun über Trennungsgerüchte, beleidigende Fanbriefe und mögliche Kollaborationen.

Killerpilze "Deutschland wird Weltmeister!"

Für Jo von den Killerpilzen ist klar: Deutschland wird an dieser WM ganz groß absahnen und Weltmeister. Im Finale, so der Fronter, treffen die Deutschen entweder auf Tschechien oder Brasilien.

laut.de-Porträt Killerpilze

Kaum aufgetaucht, handelt man die Killerpilze bereits als die Erben von Tokio Hotel. Dabei stützt sich der Vergleich weniger auf die musikalische Ausrichtung, …

11 Kommentare