Coldplay widmen Houston einen Song, Stars wie Beyonce und Drake unterstützen die Opfer von Hurrikan Harvey finanziell.

Houston (sab) - Nachdem der Tropensturm Harvey die viertgrößte Stadt der USA, Houston, geflutet hat, haben mehrere Stars den Betroffenen ihre Unterstützung zugesagt. Coldplay ehrten die Stadt und ihre Bewohner am Montag sogar mit einem Song.

Coldplays Houston-Show, die am Freitag stattfinden sollte, musste aus Sicherheitsgründen abgesagt werden. "Manche Leute denken vielleicht, einer berühmten Band ist es egal, wo sie spielt, aber das ist es nicht", sagte Coldplay-Frontmann Chris Martin während eines Konzertes am Montag in Miami. "Wir hätten gerne dort gespielt und werden dorthin zurückkehren", versprach er.

"Houston, you gotta keep on keeping on"

"Das ist für alle, die nicht zur Show kommen konnten", wandte sich der 40-Jährige an Fans der entfallenen Show in Houston, bevor er mit Jonny Buckland und Co. in den eigens dafür geschriebenen Country-Song einstieg, der eine Lobeshymne auf Houston ist und mit "Houston, you gotta keep on keeping on", endet. Laut Aussage der Briten wird die Band den Song nicht wieder spielen.

Unterstützung für die Opfer des Tropensturmes zeigte auch Beyoncé: "Ich arbeite eng mit meinem Team von BeyGOOD und meinem Pastor zusammen, um so vielen wie möglich zu helfen", kündigte die in Houston geborene Sängerin an.

Auch das Country-Trio Lady Antebellum sagte ihre für Sonntag geplante Show in Houston ab und spendete 100 % ihrer Merchandise-Einnahmen ihres Konzertes in Dallas, das am Samstag stattfand, an Opfer des Sturmes.

"Houston ist für mich in den letzten acht Jahren zu einem zu Hause geworden", schrieb US-Star Drake auf Instagram. Er dankte dort allen freiwilligen Helfern und versprach seine Zusammenarbeit mit lokalen Hilfsgruppen.

"Wir alle hier senden unsere Liebe zu den Menschen in Südost Texas und zu allen, die von Hurrikan Harvey betroffen sind", sagte auch Katy Perry am Sonntag bei den MTV Video Music Awards.

Fotos

Beyoncé, Coldplay und Drake

Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © Parkwood Entertainment (Fotograf: 13thWitness/Invision) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © Parkwood Entertainment (Fotograf: 13thWitness/Invision) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © Parkwood Entertainment (Fotograf: 13thWitness/Invision) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © Parkwood Entertainment (Fotograf: 13thWitness/Invision) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © Parkwood Entertainment (Fotograf: 13thWitness/Invision) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © Parkwood Entertainment (Fotograf: 13thWitness/Invision) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © Parkwood Entertainment (Fotograf: 13thWitness/Invision) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © Parkwood Entertainment (Fotograf: 13thWitness/Invision) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: ) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Beyoncé, Coldplay und Drake,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Coldplay

Mit schwebenden Akkorden, weinerlich verzerrten Gitarren und tränenartig tropfenden Rhythmen signalisieren Coldplay: Die Schönheit der Welt muss eine …

laut.de-Porträt Beyoncé

Mit dem Schicksal scheint Beyoncé Knowles einen guten Deal ausgemacht zu haben. Denn als selbst ernanntes Schicksalskind kommt sie nicht nur mit Destiny's …

laut.de-Porträt Drake

"I want the money. The money and the cars. The cars and the clothes. The hoes. I suppose I just want to be successful." Genauer wurden die kapitalistisch …

3 Kommentare mit 22 Antworten