Die Evanescence-Sängerin wagt sich an einen Klassiker der Hard Rock-Pioniere...

California (hog) - ... und scheitert grandios. Was sich anhört wie die Warteschleifen-Musik der Telekom ist tatsächlich der Led Zeppelin-Klassiker "Going To California", den Robert Plant in den Anfangsjahren der Band niederschrieb.

In eintönigen, mit Perwoll gewaschenen Schwarz-Weiß-Bildern schwebt die Evanescence-Sängerin elfengleich durch einen Wald oder bezirzt das wehrlose Mikro. Mit dieser Interpretation geht sie nicht nur im dichten Geäst ein wenig unter. Das zarte Stimmchen kann das Gewicht des Originals nicht einmal mit einer gehörigen Portion Studio-Technik tragen.

Vor dem Led Zeppelin-Cover versuchte sich Lee schon an Hits von U2 und Portishead, aber darüber schweigen wir uns besser aus.

Fotos

Evanescence

Evanescence,  | © Sony (Fotograf: Paul Harries) Evanescence,  | © Sony (Fotograf: Paul Harries) Evanescence,  | © Sony (Fotograf: Frank Veronsky) Evanescence,  | © Sony (Fotograf: Frank Veronsky) Evanescence,  | © Sony (Fotograf: ) Evanescence,  | © Sony (Fotograf: Mark Weiss) Evanescence,  | © Sony (Fotograf: Frank Veronsky) Evanescence,  | © Sony (Fotograf: Paul Harries)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Evanescence

Hinter Evanescence ("das Dahinschwinden") stecken Sängerin Amy Lee und Gitarrist und Songschreiber Ben Moody. Kennen gelernt haben sich die beiden Ende …

laut.de-Porträt Led Zeppelin

There's a lady who's sure, All that glitters is gold, And she's buying a, Stairway To Heaven When she gets there she knows, If the stores are all closed, …

Noch keine Kommentare