Porträt

laut.de-Biographie

Michael Wendler

Wahrhaftig, die Bezeichnung 'Deutscher Pop-Schlager' ist doch tatsächlich urheberrechtlich geschützt! Und zwar vom selbsternannten König des Disco-Fox, nicht zu verwechseln mit dem gefürchteten König von Mallorca, Jürgen Drews: Hier handelt es sich statt dessen um den am 22. Juni 1972 in Dinslaken als Michael Skowronek geborenen Troubador und Komponisten Michael Wendler.

Dschungelcamp: "Der Wendler" zieht die Reißleine
Dschungelcamp "Der Wendler" zieht die Reißleine
Der Schlagersänger verlässt das Camp: vermutlich die einzige Möglichkeit, überhaupt einen Funken Aufmerksamkeit zu erhaschen.
Alle News anzeigen

Wie wird man ein Schlagerstar? Michael Wendler nimmt seine erste selbst geschriebene und komponierte CD für wenig Geld in einem kleinen Plattenstudio auf. Zitat Wendler zur Qualität des Albums: "Das war ganz schrecklich."

Trotzdem schickt Mutter Christine 1998 das Album zum Songschreiber, Texter und WDR 4-Redakteur Jürgen Renfordt, selbst Hitparaden-erfahren aus seligen Dieter Thomas Heck-Zeiten - und der Newcomer erhält einen Plattenvertrag. Wendler zu Renfordts Motivation: "Der fand die Musik zwar auch fürchterlich, mochte meine Stimme aber."

Es folgt das Angebot zu einer Discotheken-Tour. Der Sänger nimmt an. Trotz noch bescheidenen Repertoires begeistert der Wendler-Sound: "Die gingen alle ab wie Nachbars Lumpi."

Nach einer Single-Veröffentlichung gewinnt Michael Wendler 1998 mit "Die Liebe Brennt" die Deutsche Schlagertrophäe. Er siegt in den Kategorien Bester Interpret, Texter und Komponist.

2000 ist das eigentliche Langspielplatten-Debüt "Alles Aus Liebe" erhältlich. In den nächsten 24 Monaten veröffentlicht der Künstler gleich drei weitere Alben: "Alles Oder Nichts", "365 Tage" und "Außer Kontrolle."

Die ersten Karriere-Jahre stehen im Zeichen nimmermüden Tingelns mitsamt CD-Verkäufen in Zelten und Discotheken, zunächst vornehmlich auf die Region Nordrhein-Westfalen beschränkt.

Doch die Zahl der Fans wächst, auch überregional finden sich immer mehr Wendler-Liebhaber(innen). Bis 2007 erscheinen in kurzen Abständen weitere Alben. Die Verkaufszahlen steigen stetig.

Kein Wunder, dass ein Label-Major seine Aufmerksamkeit zeigt. So nimmt Sony BMG/Ariola Anfang 2007 den inzwischen in seiner Zielgruppe längst bundesweit gefeierten Sänger unter Vertrag.

Die Popularität erreicht neue Dimensionen: In einschlägigen TV-Events wie dem "Musikantenstadl", "Ballermann-Hits", "ZDF-Fernsehgarten" oder bei Florian Silbereisens "Sommerfest" ist Michael Wendler ein gern gesehener Gast.

Längst ist der Entertainer auch ein Garant für prall besuchte Konzertabende. In der Köpi-Arena zu Oberhausen wächst der Zuschauerzuspruch von 6.000 Besuchern (2005) auf 13.000 (2007). Mehrere Konzert-Mitschnitte aus verschiedenen Jahren werden als DVD veröffentlicht.

In den den ersten zwei Jahren bei Ariola bringt Wendler über 400.000 CD-Einheiten an den Mann (und die Frau): in Zeiten siechender Verkaufszahlen eine respektable Leistung. 2009 folgt der Griff nach weiteren, nun auch ausländischen Fans: Es finden unter anderem Auftritte in Spanien, Österreich, den USA und Dubai statt.

Stilistisch bedient die Musik Wendlers den Bereich der Festzelt-Tanzsause über Mallorca-Entertainment bis hin zum schwofigen Disco-Foxtrott für die gepflegte Ü 30-Party. In Sachen Beat hegen viele Nummern eine Affinität zum Italo-Pop der achtziger Jahre, eingebettet im Spannungsfeld zwischen Francesco Napoli ("Balla Balla") sowie Al Bano & Romina Power ("Felicita").

Das alles auf Deutsch gesungen, zwischenmenschlich gefühlig und mitsingtauglich inszeniert ("Sie Liebt den DJ", "Traue Keinem Über Dreißig", "Häschenparty"). Michael Wendler mag viele Verächter haben, kann aber gleichzeitig dank hoher CD-Verkaufszahlen, ausverkauften Konzerten und unerschütterlicher Fanbasis selbstbewusst seinerseits die Kritiker belächeln.

News

Alben

Videos

Unser Zelt auf Westerland
Sie liebt den DJ
The Very Best Of
Piloten wie wir

1 Kommentar

  • Vor 9 Monaten

    das ist doch der, der mit seinem größten fan alles teilt. das bett,das frühstück,mittagessen,zahnbürste,handtuch und badewanne. ja sogar frau und kinder. jetzt fragt ihr euch bestimmt wer das ist..jawohl ja..der wendler himself...wenn es ginge würde er sich jeden morgen beim aufstehen knutschen (und nicht nur sein spiegelbild). und noch geiler wäre sex mit sich selber..dem geilsten hengst der zur zeit über deutschen weiden trabt. da wäre er gerne stute..wenn er als hengst so über die wiese trabt. der mann ist halt einfach unwiederderstehlich wiederlich...
    ;-) :-)