laut.de-Kritik

Spandexhosen, Hotpants und alles, was das Maiden-Herz begehrt.

Review von

Ich muss gestehen, dass ich in Sachen Maiden-Veröffentlichungen sehr vorsichtig geworden bin. Vor allem, was irgendwelche Best-Of-Sachen, Re-Releases oder sonst irgendwelchen Kram angeht, den man als Normalsterblicher eigentlich kaum braucht. Wenn ich an Sachen wie "Edward The Great" denke, frag ich mich immer ob Steve Harris Pub so beschissen läuft, dass er seine Fans für derart Überflüssiges zur Kasse bitten muss.

Bei der Neuveröffentlichung von "Live After Death" ist das (natürlich) etwas vollkommen anderes. Die Anschaffung der "Live After Death"-DVD lohnt sich für den Maiden-Fan doch schon allein deswegen, weil es das Teil nun nicht mehr nur auf popliger VHS-Kassette, sondern eben auch in entsprechend verbessertem Sound gibt.

Dass es sich dabei um die einzig wahre Live-Veröffentlichung handelt, die je auf Ton gebannt wurde, werden wohl nicht nur beinharte Fans der Briten bestätigen. Die Songs, die Atmosphäre, das unübertroffene Bühnenbild, die oberpeinlichen Spandexhosen... all das konnte seit dem nie wieder erreicht, geschweige denn übertroffen werden.

Das Feeling dieses Klassikers der Metal-Geschichte ist nun endlich in einer Ton und Bildqualität erhältlich, die diesem Meisterwerk gebührt. Und wer die Band in dieser Form – nämlich als arschtightes Quintett mit einem herausragenden Sänger, der seine Performance 100%ig lebt – gesehen hat, wird sofort wieder wissen, warum diese Truppe Ausnahmestatus besitzt.

Doch anstatt nur diesen Glanzpunkt aus ihrer Geschichte neu aufzulegen, zeigen sich die Eisernen Jungfrauen endlich mal wieder fanfreundlich und reichern die Veröffentlichung mit dem zweiten Teil der "History Of Iron Maiden"-Serie an. Der schließt quasi nahtlos an den Vorgänger an. Auch im zweiten Teil der History kommen wieder Band, Manager, Crew und jeder, der mit der Band zu tun hatte, zu Wort.

Man erfährt einige witzige Anekdoten, wie etwa, dass Martin Brich gerne anfängt Bäume zu bedrohen, wenn er einen im Tee hat. Auch sehr geil, dass Maiden auf ihrer Kanada-Tour immer ein paar Fotofilme an die ansässige Presse abtreten mussten und regelmäßig die letzten Bilder der Filme mit Fotos von ihren Nudeln verschönerten.

Neben den Plaudereien sind noch weitere Specials enthalten in Form von "Behind The Iron Curtain". In dem Beitrag ist zu sehen, wie die Briten im Ostblock mit Blumen empfangen werden wie einst Dieter Thomas Heck bei der Hitparade. Der Brüller ist aber die Coverversion von Deep Purples "Smoke On The Water", welche Maiden auf einer mit Girlanden beschmückten Bühne spielen. Absoluter Hammer, genau wie das Fußballspiel gegen Vertreter der polnischen Presse.

Es ist schon interessant zu beobachten, wie die Mensch dort auf die bild- und tongewaltige "Powerslave"-Tour reagieren. Immerhin sind die meisten noch nie mit einer Rockshow in Kontakt gekommen und dürften einen mittleren Kulturschock erlebt haben. Einen Schock bekommt man auch von den Hotpants der Jungs - die sind noch grusliger als die Leggins.

Weiteres Bonusmaterial gibt es in Form von "Rock in Rio '85", das auch nett anzuschauen ist, mit der Veröffentlichung von 2002 aber natürlich nie mithalten kann. Ebenfalls interessant ist das kurze "'Ello Texas", in dem Bruce und Steve noch in trauter Eintracht nebeneinander sitzen und die Lage und Einstellung der Band darlegen.

Während den Gigs muss es so heiß gewesen sein, dass Nicko während des Basssolos erst mal einen Abstecher in den Pool gemacht hat. Abgerundet wird der zweite Silberling durch ein digitales Tourprogramm und die zwei Videoclips zu "Aces High" und "Two Minutes To Midnight".

Trackliste

DVD I

  1. 1. Churchill Speech/Aces Hught
  2. 2. 2 Minutes To Midnight
  3. 3. The Trooper
  4. 4. Revelations
  5. 5. Flight Of Icarus
  6. 6. Rime Of The Ancient Mariner
  7. 7. Powerslave
  8. 8. Number Of The Beast
  9. 9. Hallowed Be Thy Name
  10. 10. Iron Maiden
  11. 11. Run To The Hills
  12. 12. Running Free
  13. 13. Sanctuary

DVD II

History Of Iro Maiden Pt. 2

Behind The Iron Curtain

Rock In Rio '85

'Ello Texas

Gallery

Promotional Clips

  1. 1. Aces High
  2. 2. 2 Minutes To Midnight

Videos

Video Video wird geladen ...

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Iron Maiden - Live After Death €16,99 €3,95 €20,94
Titel bei http://www.bol.de kaufen Live After Death €17,99 €3,00 €20,99
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Iron Maiden - Live After Death [Vinyl LP] €22,99 €3,95 €26,94
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Iron Maiden - Live After Death [Vinyl LP] €29,99 Frei €33,94
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Iron Maiden - Live After Death,Hd,Gr:S,Schwarz €36,79 Frei €40,74
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Iron Maiden - Live After Death €49,44 Frei €53,39
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Iron Maiden - Live After Death [Vinyl LP] €56,87 Frei €60,82

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Iron Maiden

Es gibt wohl keine Band im Metal, deren Mitglieder nicht weit jenseits der 50 sind, die Iron Maiden nicht als einen ihrer wichtigsten, musikalischen Einflüsse …

2 Kommentare