laut.de-Kritik

Kugelsichere Weste erforderlich!

Review von

Es hat etwas länger gedauert, aber nun liegt er endlich vor, der Nachfolger von "The Atrocity Exhibition". Und die Jungs aus der Bay Area haben ihr Pulver noch lange nicht verschossen. Seit sechs Jahren liefern Exodus ein tödliches Geschoss nach dem anderen ab.

Und es wird Zeit, dass Gary Holt und Co. endlich kugelsichere Westen ins offizielle Merch aufnehmen. "Exhibit B: The Human Condition" geht zwar rifflastiger als der Vorgänger zu Werke, aber Gary und Lee Altus sind nun mal sowohl in Sachen Riffs als auch Leads eine unbezwingbare Macht. Man geht es nur etwas direkter und trockener an.

Wenn Gary zudem behauptet, die Scheibe sei melodischer als der Vorgänger, dann mag er sich dabei wohl auf die gewohnt genialen Soloduelle mit Lee beziehen. Was nicht heißen soll, dass nicht ein paar richtig melodische Tracks wie das im Midtempo angelegte "Hammer And Life" oder das ungewöhnliche "Downfall" auf der Scheibe zu finden sind.

Letztere Nummer ist fast schon als Novum im Exodus-Sound zu betrachten, auch was die Gangshouts in dem Groovepart angeht. Genauso gibt es aber typische Bay Area-Kaliber der Marke "Class Dismissed (A Hate Primer)", das zum Schreien geile "March Of The Sycophants" oder das sehr schleppende "Nanking".

Textlich mag "Nanking" grenzwertig sein, wenn man bedenkt, was die USA so in den vergangenen Jahren alles angerichtet haben. Letztendlich passt die Nummer aber perfekt ins lyrische Konzept des Albums.

Machen wirs kurz: "Exhibit B: The Human Condition" ist ein verdammt starkes Exodus-Album, und in dieser Form und Besetzung gibt es kaum eine Thrash-Band der alten Schule, die den Jungs das Wasser reichen kann. Selbst, wenn sich mit "Democide" nur ein mittelprächtiger Song auf der Scheibe befindet und manche Nummer schlicht und ergreifend zu lang geraten ist.

Trackliste

  1. 1. The Ballad Of Leonard And Charles
  2. 2. Beyond The Pale
  3. 3. Hammer And Life
  4. 4. Class Dismissed (A Hate Primer)
  5. 5. Downfall
  6. 6. March Of The Sycophants
  7. 7. Nanking
  8. 8. Burn, Hollywood, Burn
  9. 9. Democide
  10. 10. The Sun Is My Destroyer
  11. 11. A Perpetual State Of Indifference
  12. 12. Good Riddance

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Exodus - Exhibit B-the Human Condition €12,31 €3,95 €16,26
Titel bei http://www.emp.de kaufen Exhibit B: The human condition €16,99 €2,95 €19,94
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Exhibit B: The Human Condition €17,99 €2,99 €20,98

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Exodus

Der Name Exodus fällt unweigerlich, wenn man sich über die Anfänge der Thrash Metal-Bewegung in den frühen 80ern in der Bay Area um San Francisco …

11 Kommentare

  • Vor 3 Jahren

    Was gefällt dir denn an Democide nicht? Ich könnte mir vorstellen das manchem der gesang, der sich bei dem lied stellenweise von den restlichen liedern unterscheidet, nicht gefällt?
    Ich hab das album gestern gekriegt und mich haut es total um. Erst dachte ich, dass ich nach der neuen Heathen scheibe dieses Jahr schwer ein besseres album finden würde. Exodus habens geschafft. 5/5

  • Vor 3 Jahren

    @paranoiah (« Was gefällt dir denn an Democide nicht? Ich könnte mir vorstellen das manchem der gesang, der sich bei dem lied stellenweise von den restlichen liedern unterscheidet, nicht gefällt?
    Ich hab das album gestern gekriegt und mich haut es total um. Erst dachte ich, dass ich nach der neuen Heathen scheibe dieses Jahr schwer ein besseres album finden würde. Exodus habens geschafft. 5/5 »):

    Besser als die Heathenscheibe? Das muss ich mir mal anhören.

  • Vor 3 Jahren

    Nach mehrfachem Hören muss ich B ein deutlich besseres Ergebnis als A attestieren. Es hat echt lange gedauert, weil gerade die längeren Lieder zu Beginn sehr sperrig ausgefallen sind. Im Nachhinein muss ich aber sagen, dass es genau diese sind, die die Scheibe so stark machen, die der Scheibe so viel Entdeckungspotential zukommen lassen. Dazu ein durchaus ungewöhnliches, aber extrem geil auf Dukes' Stimme zugeschnittenes "Downfall". 5/5

  • Vor 3 Jahren

    Also ich find diese Scheibe deutlich besser als den Vorgänger. Die Songs sind abwechslungsreiche. Bei Exhibit A ist die erste Hälfte rihctig langweilig und plätschert so vor sich hin.
    Und Class Dismissed ist eindeutig mein Lieblingslied. Das Teil fetzt wie sau!

  • Vor 3 Jahren

    heiliger strohsack, die erste hälfte der exhibit A plätschert vor sich hin? wie kann man die unterschiedlichkeit der geschmäcker besser belegen :D