Porträt

laut.de-Biographie

EstA

Im September 2010 veröffentlicht EstA seinen ersten Titel auf YouTube. Der Track heißt "Immer Noch ..." und bleibt vorerst ein Einzelstück.

Jedoch nicht lange: In den Jahren darauf macht sich EstA beim Video Battle Turnier (VBT) einen Namen. Auch, wenn seine Beleidigungen nicht besonders phantasievoll ausfallen und die eine oder andere Punchline nicht sitzt, groovt er sich in dieser Arena trotzdem ein. 2013 erreicht EstA sogar das Finale.

Das jährlich ausgetragene Turnier erweist sich als überaus taugliches Sprungbrett. 2013 hat die Kunde von EstAs Fertigkeiten auch Baba Saad erreicht. Er nimmt ihn im März bei seinem Label Halunkenbande unter Vertrag.

Sein Debüt-Album hat EstA zu diesem Zeitpunkt bereits nahezu fertig gestellt. Die Beats stammen ausschließlich von 2Bough. Einer raschen Veröffentlichung steht nichts im Wege.

"EstAtainment" erscheint im Juli 2013 und schießt aus dem Stand auf Platz elf der deutschen Albumcharts. Labelboss Baba Saad hat ein gutes Näschen bewiesen:

"Mir war von vornherein klar, dass EstA mehr als ein Battle-Rapper ist", zeigt sich dieser überzeugt. "'EstAtainment' definiert Hip Hop in seiner ursprünglichsten Form und reift mit Einflüssen aus Pop, Newschool und Rap zu einer hochexplosiven Mischung."

News

Alben

EstA - EstAtainment: Album-Cover
  • Leserwertung: 1 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2013 EstAtainment

Kritik von Dani Fromm

"Ich schreibe jetzt Songs." Blöd, dass Esta dafür kein Talent mitbringt. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare