laut.de-Kritik

Prog-Rock in handlichem Radioformat.

Review von

"Tiefenrausch" lautet der Titel des 18. Studioalbums der englischen Hardrock-Legenden. Nach der beknackten Betitelung des Vorgängers "Bananas" (2003) greifen sie nun wieder auf ein Wortspiel zurück, das wenig Grund zum Meckern bietet. Wie auch der musikalische Inhalt, der von intaktem Musikergeist zeugt.

Das Neue in Deep Purples Schaffen trägt den Namen Dan Airey. Der Ersatzmann für den ausgestiegenen Tasten-Veteranen John Lord war schon auf "Bananas" zugange, doch reihte er sich damals in die Tradition seines Vorgängers ein. Diesmal verpassen er und Gitarrenspieler Steve Morse den übrig gebliebenen Urgesteinen Roger Glover (Bass), Ian Paice (Schlagzeug) und natürlich Ian Gillan (Gesang) ein erneuertes Klangkostüm.

Mehr als harte Töne bietet "Rapture Of The Deep" Prog-Rock in handlicher Radiolänge. Im Mittelpunkt steht Gillan, der trotz seiner 60 Jahre stimmlich noch durchaus überzeugt. Die Rhythmusgruppe verrichtet ihre Arbeit dazu tadellos. Morse liefert weniger Killer-Riffs als atmosphärische Begleitung und das eine oder andere Solo ab, während Airey seinem Nachnamen alle Ehre macht und seinem Keyboard neben der klassischen Hammond-Orgel eine Menge an luftigen Klängen entlockt.

Die interessantesten Momente bilden der Titeltrack mit orientalisierten Einlagen und die Ballade "Clearly Quite Absurd". Ansonsten bietet das Material keine großen Überraschungen. Aber die wären auch fehl am Platz: Das behutsame Restyling zeigt, dass Deep Purple nicht zur bloßen Revival-Band verkommen sind und sich nach wie vor Mühe geben, ihren Fans etwas Neues zu bieten.

Von "Tiefenrausch" zu sprechen ist vielleicht etwas übertrieben, zum Schnorcheln in der Badewanne reicht "Rapture Of The Deep" aber allemal.

Trackliste

  1. 1. Money Talks
  2. 2. Wrong Man
  3. 3. Girls Like That
  4. 4. Rapture Of The Deep
  5. 5. Clearly Quite Absurd
  6. 6. Don't Let Go
  7. 7. Back To Back
  8. 8. Kiss Tomorrow Goodbye
  9. 9. Junkyard Blues
  10. 10. Before Time Began

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Rapture Of The Deep €6,99 €2,99 €9,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Deep Purple - Rapture of the Deep €6,94 €3,95 €10,89
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Deep Purple - Rapture Of The Deep/Now What?!/The Now What?! Live Tapes - Collector's Package (3CD) €16,99 €3,95 €20,94

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Deep Purple

"Wir gingen nach Montreux ans Ufer des Genfer Sees ... hatten aber nicht viel Zeit", erzählen Deep Purple zu Beginn ihres bekanntesten Songs. Erst belegt …

5 Kommentare