Porträt

laut.de-Biographie

Debbie Rockt!

Im September 2002 denken sich drei Girlies im schwäbischen Reutlingen: "Wir machen eine Band!" Rosa Stecher (geb. am 10. Oktober 1987 in Stuttgart Bad-Cannstatt, Bass) und Margot 'Tan' Cichy (geb. am 21. Dezember in Warschau, Drums) und Paulina 'Paule' Kammerlocher gründen Deep Mind.

Knapp ein Jahr später, im Juni 2003 erweitern die Mädels ihre Combo um Katharina 'Kathi' Seitz (geb. am 29. Dezember 1987 in Heilbronn, Gitarre) und nennen sich von nun an Skylla. In den folgenden Jahren hört man die Mädels häufig im Raum Reutlingen.

2006 folgt die nächste Umbesetzung. Gründungsmitglied Paulina Kammerlocher verlässt die Band und macht der neuen Sängerin Sofie 'Fie' Stark (geb. am 4. Januar 1991 in Nellingen) Platz. Denise Emily Wilson (geb. am 21. Oktober 1989 in Stuttgart, Gitarre) vervollständigt das Quintett, das von nun an Debbie Rockt! heißt.

Ihren Namen kreieren die Mädels angeblich auf dem Kurfürstendamm in Berlin nach der Begegnung mit einem musizierenden Mädchen und ihrer kleinen Schwester, die ein Schild um den Hals trägt: "Debbie sagt danke ..." Es stellt sich heraus, dass Debbie mit ihrer Musik versucht, sich und ihre Schwester über die Runden zubringen, nachdem die beiden von zu Hause ausgerissen sind. Die Mädels sind von dieser Geschichte angetan und kommen zu dem Schluss: "Debbie rockt!"

Ihren ersten Live-Auftritt absolvieren die Punkgören bei VIVA Live. Der Sender unterstützt die Band auch weiterhin und spielt ihr Video "Ich Rocke" in der Dauerschleife. Am 13. Juli 2007 erscheint das erste Album "Egal Was Ist".

Anfang des Jahres füllen die Debbies noch kleine Schulaulen. Doch schon im Mai 2007 treten sie beim Cometen auf, kurz darauf spielen sie auf dem Wiener Donauinselfest für ihre bereits zahlreichen Fans.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare