laut.de-Kritik

Vom glitzernden Hollywood ins Pariser Haute Couture-Dasein der 50er.

Review von

Vor zwei Jahren huldigte die holländische Jazz-Pop-Bardin Caro Emerald mit Blumenduft im Haar, laszivem Schmollmund und reichlich Swing in den Hüften den glamourösen Klängen des Hollywood der 40er und 50er Jahre. Praktisch über Nacht löste sie damit eine Begeisterungswelle aus, die den Oranje-Staat überschwappte, wie einst der Elftal-Euro-Triumph im Jahr 1988. Eingedeckt mit zahlreichen Awards sowie Gold- und Platin-Auszeichnungen, wanderte die stimmgewaltige Sängerin in den Folgejahren von einem roten Teppich zum nächsten, ehe sie sich im vergangenen Jahr mitsamt eines kompletten Orchesters auf den Weg in die renommierten Abbey Road-Studios machte, um ihr Zweitwerk aufzunehmen.

Das Ergebnis hört auf den Namen "The Shocking Miss Emerald" und entführt den Hörer vom glitzernden Hollywood ins Pariser Haute Couture-Dasein der 50er. Dabei pendelt die stilsichere Holländerin gekonnt zwischen zwielichtigen Spelunken und prachtvollen Kabarett-Bühnen hin und her.

Wahlweise beschwingt und impulsiv ("Completely", "Pack Up The Louie", "Liquid Lunch"), oder samtweich und schmachtend ("Black Valentine", "The Wonderful In You")stolziert Miss Emerald auf hellerleuchteten Prachtboulevards und schmuddeligen Nebenstraßen der Seine-Metropole. Dabei immer im Schlepptau: das klassische Kollektiv, unter der Leitung von Jules Buckley (Arctic Monkeys, Basement Jaxx), sowie diverse kompetente Beatmacher, die die atmosphärische Zeitreise immer wieder mit unterschwelligen Neuzeit-Einwürfen aufpeppen ("Tangled Up", "The Maestro").

Klar definiert und stets der umgarnenden Stimme der Verantwortlichen unterwürfig, stehen Swing-Grooves, Jazz-Einschübe, Latino-Rhythmen und Südstaaten-Vibes Spalier. Mondäne Ahnen-Erinnerungen werden geweckt, während sich die Hauptattraktion des Albums mit allerlei fesselnden Harmonien und prachtvollen Refrains ins Pariser Nachtleben stürzt.

Etwas düsterer, aber nicht minder triebhaft als der Vorgänger, präsentiert sich das zweite Album von Caro Emerald, als ebenbürtige Nachfolge dessen, was den Gouda-Staat vor zwei Jahren aus seinem Entertainment-Tiefschlaf riss. Umgeben von handgearbeiteter Finesse und mit authentischer Retro-Attitüde im Dior-Handgepäck, lädt Caro Emerald zu einem musikalischen Defilier-Gang der besonderen Art.

Trackliste

  1. 1. Miss Emerald: Intro
  2. 2. One Day
  3. 3. Coming Back As A Man
  4. 4. Tangled Up
  5. 5. Completely
  6. 6. Black Valentine
  7. 7. Pack Up The Louie
  8. 8. I Belong To You
  9. 9. The Maestro
  10. 10. Liquid Lunch
  11. 11. Excuse My French
  12. 12. Paris
  13. 13. My Two Cents
  14. 14. The Wonderful In You

Videos

Video Video wird geladen ...

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Caro Emerald - The Shocking Miss Emerald €16,99 €3,95 €20,94
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Caro Emerald - Shocking Miss Emerald,the €17,35 €3,95 €21,30
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Caro Emerald - Shocking Miss Emerald €17,68 €3,95 €21,63
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Emerald Caro - The Shocking Miss Emerald (Deluxe Edt.) €17,86 €3,95 €21,81
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Caro Emerald - The Shocking Miss Emerald (Deluxe Edition im Digipack) €17,99 €3,95 €21,94
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Caro Emerald - The Shocking Miss Emerald €18,49 €3,95 €22,44
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Caro Emerald - The Shocking Miss Emerald Acoustic [Vinyl LP] €18,56 €3,95 €22,51
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Caro Emerald - Shocking Miss Emerald:Deluxe E €19,32 €3,95 €23,27
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Caro Emerald - Shocking Miss Emerald €22,19 Frei €26,14
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Caro Emerald - Shocking Miss Emerald,the [Vinyl LP] €23,25 Frei €27,20

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Caro Emerald

Ende 2010 war es endlich so weit. Ein Rekord, der für die Ewigkeit aufgestellt schien, wurde pulverisiert. Michael Jackson stand mit "Thriller" 26 Wochen …

35 Kommentare