laut.de-Kritik

Es ist schon ein Kreuz mit den Altrockern ...

Review von

Es ist schon ein Kreuz mit den Altrockern. Stones, Aerosmith, Bon Jovi und wie sie alle heißen. Bist du ein junger, hipper Kritiker, "cutting-edge" sozusagen, findest du sie bestenfalls langweilig. Alterst du mit der Band und bist so richtig "deep into music", plapperst du es den hippen am besten nach. Was sagt uns das über die gleichnamige Single des neuen Bon Jovi-Albums? "Have A Nice Day" - so banal der Titel, so fanorientiert der Refrain.

Rhythmusbetont und mit amtlichem Chor dürfte er nicht nur einmal als Klingelton herunter geladen werden. Was ja per se nichts über die Qualität des Stücks aussagt. Der Track ist okay komponiert, eine rauere Produktion hätte ihm aber besser gestanden. Ein Makel, der Bon Jovi seit längerem anhaftet. Gerade die Drums werden so lange entschärft, bis dem durchschnittlichen Hörer eines Mainstream-Radios die Kaffeetasse eben nicht aus der Hand fällt. Hardrock muss anders gehen.

Bon Jovi spielen ihr massentaugliches Rezept zwischen Balladen, Powerballaden und härteren Rock-Nummern zum zigsten Mal durch - wobei sie diesmal die beiden letzteren Varianten betonen. Sprich, meistens rekurieren sie auf sich selbst. Melodie und Pathos ("Bells Of Freedom" oder "Wildflower") sind wichtiger als Schmackes. Und sollte es doch mal up-tempo ("Last Man Standing") oder heftiger ("I Want To Be Loved") zur Sache gehen, reißt mit Sicherheit kein Trommelfell.

Bei vorliegendem Album-Cover ist dies auch keinesfalls zu erwarten: Inhalt und Verpackung passen halt zusammen. Womit wir beim zweiten Hauptproblem der Männer aus New Jersey wären: Das kommt alles viel zu kalkuliert, selbst wenn manches gefallen kann (die Refrains des poppigen "Who Says You Can't Go Home" oder des triefenden "I Am").

"Have A Nice Day" bietet bombensicheren Standard für Menschen, die tatsächlich glauben, es macht - rein musikalisch betrachtet - einen Unterschied, ob Casting-Würste oder waschechte Mainstream-Poprocker zu Werke gehen. Letztere sind nun mal das Original.

Trackliste

  1. 1. Have A Nice Day
  2. 2. I Want To Be Loved
  3. 3. Welcome To Wherever You Are
  4. 4. Who Says You Can't Go Home
  5. 5. Last Man Standing
  6. 6. Bells Of Freedom
  7. 7. Wildflower
  8. 8. Last Cigarette
  9. 9. I Am
  10. 10. Complicated
  11. 11. Novocaine
  12. 12. Story Of My Life
  13. 13. Dirty Little Secret

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Bon Jovi - Have a Nice Day (Special Edition) €7,29 €3,95 €11,24
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Bon Jovi - Have a Nice Day €7,41 €3,95 €11,36
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Bon Jovi - Have a Nice Day (Special Edition) €16,40 €3,95 €20,35
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Bon Jovi - Have a Nice Day (2lp Remastered) [Vinyl LP] €22,99 €3,95 €26,94
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Bon Jovi - Have a Nice Day (+ DVD) [Australian Import] €25,77 €3,95 €29,72
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Bon Jovi - Have a Nice Day-Special Editio €26,25 €3,95 €30,20

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Bon Jovi

Schwarm aller Mädchen, personifizierter Heartbreaker mit dem knackigsten aller Musikerhintern: Jon Bon Jovi, Sänger und Bandleader der gleichnamigen …

Noch keine Kommentare