Porträt

laut.de-Biographie

Beatplanet

Es begab sich im Jahr des Herrn 2003: Remmidemmi Rathke, Gotti Gottschild und Kawumm Kertscher fummeln, angestiftet von den Amiga A Gogo-Samplern und den Alben von Manfred Krug, Nancy Sinatra und der Theo Schumann-Combo an einer eigenen Definition eines Retro-Sounds.

Neu auf Tournee: Bloodhound Gang, The Streets u.a. Aktuelle News
Neu auf Tournee Bloodhound Gang, The Streets u.a.
Da geht was: Mike Skinner reist noch einmal durch deutsche Lande, die Bloodhound Gang gibt überall eine betont schlechte Figur ab, die Ska-Veteranen von Madness bitten in den Moshpit und Beatplanet frönen den Sechzigern.

Zu Beginn ging es eher darum, Spaß zu haben, als dass daraus eine Band entstehen sollte, die mit ernsthaften (mit einem Augenzwinkern) Ambitionen an den Start gehen möchte. Zu dritt ist es aber nur ungefähr 42,857% so spaßig, zu musizieren wie zu siebt. Deshalb holt sich das Trio noch vier weitere Mitstreiter ins Boot.

Gottis alter Kumpel aus erfolgreichen Bogenschützentagen, Thomas, empfiehlt der jungen Combo weitere Musiker. Namentlich: Anne "Uschi" Müller (Gesang, Tanz, Percussion, Cello) und Kristina "Babsi" Endruweit (Gesang, Tanz) sollen das männliche Publikum erweichen, während Daniel "Zacki" Zimniak (Saxofon, Electronics) und Stefan "Fuchs" Funke (Keys, Gitarre) die Damenwelt (nicht nur mit ihren musikalischen Fähigkeiten) beeindrucken.

"Laika" oder "Das Ist Die Liebe Der Kosmonauten" heißen ihre Lieder, die die gute alte Zeit herauf beschwören. Die Beatles lassen grüßen, natürlich in der Version eines Manfred Krug. Die Scheibe erscheint auf Brigade Mondaine, dessen Inhaber Zack Stingl und Karel Jahns auch die wundervolle Bar Europa im Krakauer Haus in Nürnberg betreiben. Ab Mai 2005 probiert sich das Septett erstmals live auf der Bühne aus, ab Februar 2006 beackern sie deutschsprachige Lande.

Beatplanet - Wer Beatet Mehr? Aktuelles Album
Beatplanet Wer Beatet Mehr?
Sixties-Sound und Rammstein im Country-Format.

Das freche Debüt "Wer Beatet Mehr" folgt im Mai 2006, wird der Band-Legende nach aber bereits 1965 im Arbeiter- und Bauernstaat veröffentlicht. Die erste offizielle Tour geht dann aber doch in der Jetztzeit weiter - ab Ende September 2006.

Während sich die Jugend in Ost und West noch an den schönen Weisen des Debüts erfreut, gehen die Arbeiten am Nachfolger bereits mit Hochdruck voran. Noch bevor der Beatplanet die erste Vorab-Single "Dreh Dich Um Und Geh" des Zweitlings "Komm An Bord" ankündigt, überraschen die sieben mit der Nachricht, dass sie bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest am 10. Februar 2007 für Brandenburg an den Start gehen. Kurz darauf sind sie im Vorprogramm von Juli zu sehen, ehe sie sich im Frühling auf ihrer eigenen Tour dem begeisterten und sprachlosen Publikum stellen. Keine Frage, die Zeit ist reif für ein wenig Beat(Planet).

News

Alben

Noch keine Kommentare