Porträt

laut.de-Biographie

Apples In Space

Eine Interrail-Reise, die nur vor kurzer Dauer ist: Ein Tag, nachdem Sängerin und Pianistin Julie Mehlum 2010 ihre Heimat Norwegen verlassen hat, besucht sie in Berlin eine Party am Gleisdreieck. Dort lernt sie Sänger und Gitarrist Phil Haussmann kennen. Und bleibt.

Apples In Space - The Shame Song
Apples In Space The Shame Song
Indiefolk aus Berlin mit viel Herzblut.
Alle Alben anzeigen

Bereits zwei Monate später treten sie mit eigenem Material in Oslo als Apples In Space auf. In der norwegischen Hauptstadt nehmen eine erste EP auf. Zurück in Deutschland heuern sie als Praktikanten bei Phil Hausmanns Vater, Regisseur und Schauspieler Leander Haußmann, an. Der dreht zu diesem Zeitpunkt die Komödie "Hai-Alarm am Müggelsee".

Am Set lernen sie Co-Autor Sven Regener kennen, der sie im Vorprogramm seiner Band Element Of Crime mit auf Tour nimmt. Deren Schlagzeuger Richard Pappik produziert Apples In Space' gleichnamiges Debütalbum, das 2015 erscheint.

Im selben Jahr erweitern Mehlum und Haussmann die Lineup um Janusz Hüsges (Bass) und Jonathan Sieweck (Schlagzeug). Gemeinsam schreiben sie die Stücke ihres nun selbstproduzierten Zweitlings "The Shame Song", der im November 2016 auf dem eigenen Label Nick & Nora Records erscheint.

Alben

Termine

Sa 04.11.2017 Leipzig (Cammerspiele)
Di 07.11.2017 Hannover (Kulturpalast Linden)
Fr 10.11.2017 Bochum (Trompete)
Sa 11.11.2017 Marburg (Krokodil)

Surftipps

Noch keine Kommentare