"Von Risiken Und Nebenwirkungen" - wer gerade keinen Arzt oder Apotheker zur Hand hat, möge sich einfach bei Yin Kalle melden. Der Berliner erzählt auf seinem neuesten Tape gerne von den Ups und Downs, die das Leben als junger Trapstar so mit sich bringt.

Wobei geschlossene Erzählungen nach wie …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Monaten

    Grundsätzlich wäre Potenzial da, aber Yin Kalle dreht sich irgendwie im Kreis. Es gibt auf dem neuen Tape viele Lines, die man so oder so ähnlich schon mal von ihm gehört hat, dazu die ständig gleichen Themen (Designermode, Kodein/Gras, Geld etc.). Leichte Ansätze sind da, aber es braucht einfach mal eine Weiterentwicklung, es wird langsam langweilig.

  • Vor 2 Monaten

    Egale Scheißmusik über egale Scheißthemen, dessen einziger Impact ist, dass irgendwelche Kevins auch mal Tilidin und Lean ausprobieren. Kann weg.