Porträt

laut.de-Biographie

Wallows

Mit Johnny Depp oder Jared Leto finden sich verschiedene Schauspieler, denen der musikalische Durchbruch erst nach dem Erfolg im Filmbusiness gelang. Bei den beiden Frontmänner der Indie-Crew Wallows ist es das anders – Film- und Musiklaufbahn gehen Hand in Hand.

 - Aktuelles Interview
Wallows "Ich brauche diese Art von TikTok-Hit nicht"
Die US-Indie-Band über Erfolg auf TikTok, virtuelle Gigs und neue Musik.

Im Alter von neun Jahren lernen sich Jungschauspieler Dylan Minnette und Braeden Lemasters beim Dreh eines Films in L.A. kennen. Ihre Mütter freunden sich an und wie das bei Spieleverabredungen so ist, tun es ihnen die Söhne gleich.

5 Jahre später, beeinflusst von der Musik der Beatles, Strokes und Kings Of Leon, melden sie sich beim Jugendprogramm "Join The Band" in Los Angeles an und treffen unter den zusammengewürfelten Knirpsen auf Drummer Cole Preston. Hobbymäßig treffen sie sich nun zu dritt, zocken "Tony Hawk" und machen Quatsch-Musik.

Die Schauspielkarriere der beiden Sänger und Gitarristen nimmt derweil langsam Fahrt auf. Dylan ergattert die Hauptrolle in der Netflix-Serie "13 Reasons Why" und Braeden tobt sich durch verschiedene Nebenrollen berühmter Fernsehserien wie Law & Order und Criminal Minds.

Erst 2017 droppt das Trio ohne die Unterstützung einer Plattenfirma den ersten Song "Pleaser", der direkt auf Platz Zwei der Spotify Global Viral 50 Charts landet. Während die beiden Sänger nun Schauspielerei und Musik unter eine Hut bringen müssen, erweist sich der Erfolg für Bassist Cole als Segen: Endlich kann er seinen Barista-Job in einem Café kündigen.

Mit der Verpflichtung, nun einen Bandnamen zu finden, nennt sich das Trio "Wallows" - ein Level im Videospiel "Tony Hawks Underground". Gleichzeitig wird auch die Serie "13 Reasons Why" zum Erfolg und, da sie mit ihrer expliziten Thematisierung von Suizidgedanken Minderjähriger in die Schlagzeilen gerät, findet auch die Musik der Band immer mehr interessierte Hörer. Die perfekte Verknüpfung der Indie-Musik und der Rolle Dylans als Clay Jenson, der sich in der Teenie-Serie als Arcade Fire- und Bon Iver-Fan entpuppt, erweist sich als wunderbare Hilfe bei der Vermarktung der Truppe.

Mit einem Plattenvertrag in der Tasche erscheint die 2018er EP "Spring". Es folgen Auftritte in ganz Amerika und verschiedenen Late-Night-Shows, die gar nicht fassen können, dass die Hauptperson einer polarisierenden Serien auch Frontmann einer erfolgreichen Band ist. Fleißig machen sie Promo für das 2019er Debüt "Nothing Happens".

Interviews

Alben

Surftipps

  • Homepage

    Merch

    https://www.wallowsmusic.store/
  • Instagram

    Fotos und Videos

    https://www.instagram.com/wallowsmusic/?hl=de
  • Facebook

    Merch und Infos

    https://www.facebook.com/wallowsmusic/

Noch keine Kommentare