laut.de-Kritik

Die Amis lassen es deutlich ruhiger angehen, als auf dem Vorgänger.

Review von

Ich habe es mir ja bei der Review zur letzten Scheibe "Unholy Terror nicht verkneifen können, darüber zu lamentieren, dass sich Meister Lawlwess und Band nicht wirklich weiter entwickeln. Das will ich mir hier mal sparen und einfach anerkennen, dass auch "Dying For The World" wieder einige starke Songs enthält.

Schon nach dem ersten Hören fällt auf, dass es W.A.S.P. auf der Scheibe deutlich ruhiger angehen lassen als auf dem Vorgänger. Seine Eindrücke vom "Ground Zero" in NY hat Blackie in "Hallowed Ground" verarbeitet, welches sehr ruhig anfängt und auch eine emotionale Stimmung beibehält (in der akustischen Bonusversion sowieso). Auch "Black Bone Torso" geht ruhig und intensiv zu Werke und zeiht, dass Neu-Gitarrist Darrell Roberts sein Handwerk versteht, ohne großartig zu protzen.

"Hell For Eternity" hätte es bestimmt zu meinem Favoriten geschafft, wenn sich Blackie nicht für diesen bescheuerten Gitarrenanschlag zu Beginn des Songs (im Fachjargon auch 'Reiten' genannt) entschieden hätte, der mir in den 80ern schon immer auf den Sack ging und der dem Song einfach nachhängt. Wer sich daran nicht stört hat hier einen absoluten Knaller. Doch auch das ebenfalls ruhige "Trail Of Tears" (nicht zu verwechseln mit dem von Testament) beißt sich durch sehr interessante Melodien schnell im Lauscher fest. Auch das an sich simple Drumming passt zur Indianerthematik.

Im Vergleich zu "Unholy Terror" geht "Dying For The World" also deutlich abwechslungsreicher zur Sache und liegt deswegen auch in meiner Gunst ein gutes Stück vor der letzten Scheibe.

Trackliste

  1. 1. Shadow Man
  2. 2. My Wicked Heart
  3. 3. Black Bone Torso
  4. 4. Hell For Eternity
  5. 5. Hallowed Ground
  6. 6. Revengeance (Be Thy Name)
  7. 7. Trail Of Tears
  8. 8. Stone Cold Killers
  9. 9. Rubberman
  10. 10. Hallowed Ground (Acoustic)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen W.a.S.P. – Dying for the World €6,99 €3,00 €9,99
Titel bei http://www.amazon.de kaufen W.a.S.P. – Dying for the World +3 [Japan] €39,71 Frei €42,71

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT W.A.S.P.

Für diejenigen, die's nicht wissen: W.A.S.P. heißt so viel wie White Anglo Saxon Protestants und ist eine Abkürzung für die besonders (schein-)heiligen …

Noch keine Kommentare