laut.de-Kritik

Progressive Verschmelzung von Folklore und Black Metal.

Review von

Vintersorg suchen mit "Solens Rötter" nicht bloß den "Ursprung der Sonne" (so die Übersetzung des Albumtitels), sondern auch den eigenen Ausgangspunkt. Nach der Hinwendung zu übergreifenden, kosmischen Themen und - diesem universalen Anspruch folgend - der Verwendung der englischen Sprache auf "Cosmic Genesis" 2000, ist der Ansatz sieben Jahre später weniger allumfassend. Die Lyrics gehen zurück zur schwedischen Muttersprache und besingen die Verbindung von Natur und Mensch in vielen Facetten.

Die Gegenüberstellung des Menschen, der in der Kultur und Natur lebt, zeichnet sich in gegensätzlichen musikalischen Elementen ab. Doch wie Mensch und Natur nicht voneinander zu trennen sind, bilden auch die Songs eine Einheit, ein harmonisches Ganzes, deren Klänge miteinander verschmelzen. Mattias Marklund und Session- (und Live-) Bassist Johan Lindgren vollführen einmal mehr den Spagat, für den sie bekannt sind.

So stürzt der klare Gesang samt Folklore und akustischer Gitarren in einen reißenden Fluss aus aggressivem Black Metal. Diese Symbiose spannt den Bogen zwischen Feld- Wald- und Wiesen-Romantik und unbarmherziger nordischer Kälte. Auch diesmal zeichnet die Nummern eine enorme Vielschichtigkeit aus. Atmosphärische Teile voller Flöten, Harfen, Piano und Violinen und schöner Melodiebögen verschmelzen mit Riffwänden, "Stralar" hingegen ist eine durchgehend akustische Nummer.

"Solens Rötter" greift zugleich auf alte Qualitäten zurück, ist aber auch ein Neuanfang. Es finden sich viele faszinierende Stellen, jedoch auch einige anstrengende Parts, die schwer zugänglich sind. Ein einfacher Hörfluss und damit Ohrwürmer stehen nicht im Vordergrund. Diese Erwartung unterbrechen immer wieder vertrackte Kompositionen. Oft zeigt sich die Anziehungskraft mancher Songs erst nach mehrmaligem Hören, doch dann erschließt sie sich umso mehr. Denn fraglos lässt sich viel Schönheit im Universum von "Solens Rötter" entdecken.

Trackliste

  1. 1. Döpt I En Jökelsö
  2. 2. Perfektionisten
  3. 3. Spirar Och Gror
  4. 4. Kosmosaik
  5. 5. Idétemplet
  6. 6. Naturens Mystär
  7. 7. Att Bygga En Ruin
  8. 8. Stralar
  9. 9. Fran Materia Till Ande
  10. 10. Vad Aftonvindens Andning Viskar

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Vintersorg – Solens Rötter €4,79 €3,00 €7,79
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Solens Rötter €16,98 €2,99 €19,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Vintersorg

Vintersorg entsteht 1994 in Schweden und nennt sich ursprünglich Vargatron (Wolfsthron). Nach unzähligen Line-Up-Wechseln beschließt Fronter und Gitarrist …

Noch keine Kommentare