laut.de-Kritik

Der große Visionär aus Detroit mit seinem neuen Album.

Review von

Detroit steht noch immer für Techno. Hinter der Fassade hat sich in den vergangenen Jahren eine Generation von Produzenten etabliert, die neue Töne anschlagen. Moodymann und Theo Parrish sind sich der Tradition von Detroit-Techno zwar bewusst und nutzen die Möglichkeiten elektronischer Produktion. Diese kombiniert er mit seiner Vorliebe für Soul und Jazz und macht daraus ein Release, das die Grenzen von herkömmlicher elektronischer Musik ein ums andere Mal in Frage stellt.

Ganze sieben Jahre mussten seine Fans trotz zahlloser Maxi-Releases auf das neue Album "American Intelligence" warten. Jetzt ist der Nachfolger zu "Sound Sculptures Volume 1" endlich erschienen und er dürfte dazu beitragen, den legendären Ruf, den Theo Parrish unter Musikerkollegen und Fans gleichermaßen genießt, noch weiter zu verstärken.

Für sein aktuelles Album hat sich Parrish seinen Kumpel Marcellus Pittman ins Studio geholt, mit dem er auch in 3 Chairs zusammenarbeitet. Mit dem Gitarristen Duminie Deporres ist ein weiterer alter Bekannter zu hören. Er und Parrish haben 2007 ein gemeinsames Album mit dem Titel "Et Tu Brute" auf dem Underground Resistance Label Submerge veröffentlicht.

Die rhythmische Nummer "Footwork" eröffnet das Album und ist zugleich die erste Maxiauskopplung aus "American Intelligence". "Cypher Delight" knüpft mit seinem Drum-Programming an die Stimmung des Openers an, bevor Theo Parrish mit den beiden anschließenden Stücken "Ah" und "Creepcake" das Album in deepen Soul taucht, den er später mit "Drive" nochmals aufgreift.

Echtes House-Feeling kommt einzig bei "Be In Yo Self" mit seinen hypnotischen Vocal-Loops auf. Gleich im Anschluss treiben die gebrochenen Beats von "Helmutlampshade" Theo Parrishs "American Intelligence" dem Ende entgegen. Einmal mehr ein Parrish-Album, das die Grenzen elektronischer Musik in Frage stellt und zeigt warum das Genre House gerade außerhalb der Clubs am interessantesten ist.

Trackliste

  1. 1. Drive
  2. 2. Life Spice
  3. 3. Welcome Back
  4. 4. Tympanic Warfare
  5. 5. Fallen Funk
  6. 6. Ah (feat. M. Pittman, Ideeyah and Duminie Deporres)
  7. 7. Make No War
  8. 8. Cypher Delight
  9. 9. ...There Here
  10. 10. Thug Irony
  11. 11. Creepcake
  12. 12. I Enjoy Watching You (feat. Sass & Ruby)
  13. 13. Helmutlampshade
  14. 14. Be In Yo Self (feat. Ideeyah & Duminie Deporres)
  15. 15. Footwork

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Theo Parrish – American Intelligence €49,99 Frei €52,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Theo Parrish

Unter all den Produzenten, die mit Detroit Techno in Verbindung stehen, nimmt Theo Parrish eine Ausnahmestellung ein. Und das nicht, weil er 1972 in Washington …

1 Kommentar