Trackliste

  1. 1. The Wild Son
  2. 2. Guiding Light
  3. 3. Lavinia
  4. 4. More Heat Than Light
  5. 5. The Tide That Left & Never Came Back
  6. 6. The Leavers Dance
  7. 7. Talk Down The Girl
  8. 8. The Valleys Of New Orleans
  9. 9. Vicious Traditions
  10. 10. The Nowhere Man

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Veils,the – The Runaway Found €12,81 €3,00 €15,81
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Veils – The Runaway Found €19,98 €3,00 €22,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT The Veils

Leider gibt es immer wieder Bands auf diesem Erdball, deren kommerzieller Erfolg auf der Strecke bleibt. XTC gehören zum Beispiel dazu. Keyboarder Barry …

6 Kommentare, davon 2 auf Unterseiten

  • Vor 17 Jahren

    so nun einmal neuseeland. es ist die geschichte eines gerade mal 17 jährigen jungen, Finn Andrews heisst der kerl, den es von london nach neuseeland verschlägt. dort findet er die liebe zur musik und gründet dort die band the veils. was nun daraus ensteht ist eine band die schwermut, zelebrierte melancholie und schönheit in ein album packt, was einfach romantik pur darstellt. konnte die jungs als support der cooper temple cläuse schon im oktober bewundern. sehr sehr gut. die stimme von andrews ist der boden des ganzen. darauf plazierten sich pianos, streicher und leichte gitarren parts. rocken steht auch an. jedoch nur vereinzelt. was zählt ist der moment und der ist bei “The Nowhere Man” einfach gerettet. solch ein leichtes und fragil erscheinen stück ist mir seit langen nicht mehr ins gehör
    gekommen. Wunderbar!

    Der rest des albums geht in die ähnliche richtung. für ohne kenntniss beseelte sei gesagt. wer (coldplay) mag, ach die ganze kiste halt, der muss zugreifen. die stimme hält einen fest und ach kaufen.

    in england schon als bombe explodiert!

  • Vor 17 Jahren

    Vielen Dank für den Tip, Benny. Find ich ganz großartig. Besonders das explosive "More Heat Than Light" hats mir angetan. Ansonsten sehr schöne, gefühlvolle Stücke wie "Lavinia" und "Nowhere Man". Die Lieder klingen alle sehr leidenschaftlich, in leisen wie in lauten Momenten. Bei Plattentests Album der Woche...zurecht....

  • Vor 11 Jahren

    kenne leider diese platte nicht, aber die bringen gerade was neues raus und finde den titel song sit down by the fire (http://www.youtube.com/watch?v=-C5SoFTIXMw) ganz großartig!!

    aber klar, dass vt was gutes empfohlen hat, war wohl vor meiner zeit. :)

  • Vor 11 Jahren

    große klasse. und nicht nur der song.

    the letter (http://www.youtube.com/watch?v=XpkJ0WFM7XU) ist auch sehr gelungen.

    und überhaupt, alle neuen songs auf myspace (http://www.myspace.com/theveils)
    klingen recht britisch, auch ohne entsprechenden akzent.

    werd's mir holen, genau wie the dø und sophia diesen monat!