Porträt

laut.de-Biographie

Souls Of Mischief

A-Plus, Phesto, Opio und Tajai lernen sich in der Highschool kennen und entdecken ihre gemeinsame Vorliebe für Hip Hop. Gemeinsam gründen sie die Souls Of Mischief ( deutsch: Seelen des Unfugs) und arbeiten bereits 1991 an ihrem Debüt-Album, das aber erst zwei Jahre später auf Jive Records erscheint.

Souls Of Mischief - 93 'Til Infinity Aktuelles Album
Souls Of Mischief 93 'Til Infinity
Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter.

"93 'Til Infinity" wird schnell ein großer Kritiker-Liebling, aber kommt über Platz 85 in den Charts nicht hinaus. Die jazzigen Grooves stehen Anfang der Neunziger noch im Gegensatz zu dem an der Westcoast beliebten Gangsta-Rap. Erst langsam entwickelt sich das Album zu einem Klassiker, auf den sich heute bekannte Künstler wie Kanye West und Four Tet berufen.

Ruhm bringt leider kein Geld, und nach "No Man's Land" endet 1995 die Zusammenarbeit mit Jive Records. Das Mainstream-Label möchte die Souls Of Mischief in eine Rap Boygroup umformen.

Del Tha Funkee Homosapien, mittlerweile auch Gastrapper bei den Gorillaz bekannt, nimmt die Jungs, die schon länger zu seinem Freundeskreis gehören, unter Vertrag und gründet das Label "Hieroglyphics". Hier dürfen sich seine Künstler frei entfalten und müssen keine Rücksicht auf kommerzielle Erfolge nehmen.

So erscheint das dritte Album "Focus" 1998 nur als LP und MC, mittlerweile aber auch als Download über Bandcamp verfügbar. Der härtere Underground-Sound wird von den Fans zwiegespalten aufgenommen, während Kritiker die Leichtigkeit von "93'Til Infinity" vermissen. "Trilogy: Conflict, Climax, Resolution", das vierte Album der Souls Of Mischief schließt an den erwachsenen Sound von "Focus" an, bekommt wenig Aufmerksamkeit und erreicht 2000 ebenfalls keine Chartsplatzierung.

2009 entschließen sich die Kalifornier aus Oakland, dass der damals angesagte Prince Paul die Produktion von "Montezuma's Revenge" übernimmt. Ironie der Geschichte: Es landet ausgerechnet auf Platz 93. Die Kritik nimmt das Album sehr wohlwollend auf, und so enden die 00er Jahre mit einem versöhnlichen Ende.

Es vergeht wieder eine längere Zeit bis 2014 das vorläufig letzte Album "There Is Only Now" erscheint. " "93 'Til Infinity meets The Low End Theory meets De La Soul Is Dead", so die Umschreibung des Album-Sounds von Produzent Adrian Younge.

Die Dokumentation "Til Infinity: The Souls Of Mischief", seit 2013 angekündigt, hat immer noch den Status "Coming Soon" auf der Filmdatenbank IMDB. Wann das reichhaltige Material mit Interviews von Freunden, Wegbegleitern und Fans der Band heraus kommt, bleibt unklar, hoffentlich dauert es nicht eine Ewigkeit.

Alben

Surftipps

  • Twitter

    Twitter-Account der Rap-Band

    https://twitter.com/somhiero?lang=de
  • Facebook

    Auch auf Facebook sehr aktiv.

    https://www.facebook.com/SoulsOfMischief
  • Hieroglyphics

    Die Labelheimat der Souls Of Mischief

    http://www.hieroglyphics.com/