laut.de-Kritik

Schwächster Teil der Triologie.

Review von

"The best things in life are free, but you can keep them for the birds and bees, now give me money" sangen die Beatles vor 40 Jahren. Eine Maxime, die sich Death Row-Chef Suge Knight zu Herzen genommen hat, wie die Veröffentlichung dieses Albums beweist.

Als letzter Teil einer Trilogie angepriesen, die schon Dr. Dre und Tupac Shakur umfasste, entpuppt es sich als schwächstes Glied im Bunde. "Gin And Juice" und "Murder Was The Case" gab es bereits auf der Compilation des Eminem-Produzenten, "Nothin' But A 'G' Thang" sogar als Original und im Remix. "2 Of Amerikaz Most Wanted" war hingegen schon auf Shakurs Zusammenstellung zu hören.

Erschwerend kommt hinzu, dass hier gerade mal die ersten zwei Dogg-Alben und zwei Gastauftritte vertreten sind. Die einzige Ausnahme ist "Gangsta Walk" aus der Rarities-Kollektion "Dead Man Walkin'". Unveröffentlichtes Material oder alternative Versionen wie bei der ebenfalls von Knight verlegten und vor drei Jahren erschienen Dogg-"Greatest Hits" sind ebenfalls nicht zu finden. Warum sich also dieses Album zulegen, wenn die Hälfte der Stücke eh aus dem Debüt "Doggystyle" stammen, das mittlerweile im Nice Price-Bereich zu haben ist?

Eine Frage, die der Leser selber beantworten darf. Musikalisch gibt es dagegen wenig zu beanstanden. "Nothin' But A 'G' Thang", das Lied mit dem Dogg noch vor seinem Solodebüt berühmt wurde, hört sich auch nach zehn Jahren unverändert gut an. Der Limousinen-Cruise "Gin And Juice" ist nach wie vor cool, auch ansonsten sitzen Beats und Reime. "Ain't nothing but a gangsta party" fassen Dogg und Shakur das Ganze bei ihrem Duett treffend zusammen.

Auf die Musik kommt es bei einer CD schließlich an, trotzdem bleibt an dieser der faule Eindruck einer Mogelpackung haften, zumal auch das Booklet arg dünn ausgefallen ist. So lassen sich Käufer kaum überzeugen. Denn, wie die Beatles schon vor 40 Jahren feststellten: Die besten Dinge im Leben sind kostenlos. Zumindest mit Flatrate.

Trackliste

  1. 1. Doggfather Introduction
  2. 2. Who Am I (What's My Name?)
  3. 3. May I
  4. 4. Tha Shiznit
  5. 5. Gangsta Walk
  6. 6. Snoop's Upside Your Head
  7. 7. Ain't No Fun (If The Homies Can't Have None)
  8. 8. Murder Was The Case
  9. 9. Up Jump The Boogie
  10. 10. Lodi Dodi
  11. 11. 2 Of Amerikaz Most Wanted
  12. 12. Gin And Juice
  13. 13. Nuthin' But a G Thang
  14. 14. GZ And Hustlas
  15. 15. Snoop Bounce

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Snoop Doggy Dogg – Tha Dogg-the Best of the Works €1,59 €3,00 €4,59
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Snoop Doggy Dogg – Tha Dogg:the Best of the Works €31,45 Frei €34,45

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Snoop Dogg

Rap-Superstar, Produzent, Sänger, Songwriter, Labelboss, Schauspieler, Comedian, Computerspiel-Junkie, Football-Trainer (mit Lizenz!), Porno-Produzent, …

Noch keine Kommentare