Porträt

laut.de-Biographie

Skylar Grey

Kein Plattenvertrag, kein Erfolg, kein Geld: Nachdem ihr erster Anlauf in der Musikindustrie scheitert, beschließt eine junge Sängerin namens Holly Brook aus Wisconsin, noch einmal von vorne anzufangen. Sie geht zurück auf Los, nennt sich Skylar Grey - und hat Erfolg.

"Untouchable": Eminem releast zweiten Song von "Revival"
"Untouchable" Eminem releast zweiten Song von "Revival"
Eminem präsentiert die zweite Hörprobe seines neuen Albums "Revival".
Alle News anzeigen

Skylar Grey kommt am 23. Februar 1986 in Mazomanie in Wisconsin als Holly Brook Hafermann zur Welt. Schon als Kind macht sie Musik und bildet mit ihrer Mutter das Folk-Duo Generations. Zusammen veröffentlichen die beiden drei Alben.

Mit 15 gründet sie ihre eigene Band und tritt mit Jazzmusikern wie Jeff Eckles oder Leo Sidran auf. Um jedoch ihren Traum von einer Karriere als Musikerin weiterzuverfolgen, zieht es sie nach Los Angeles, der Stadt, in der jeder es vom Tellerwäscher zum Millionär schaffen kann.

In der Stadt der Engel nimmt sie 2003 unter ihrem bürgerlichen Namen Holly Brook ein Demotape auf und hat Glück: Linkin Park-Gitarrist Brad Delson bekommt die Aufnahmen in die Hände und verschafft ihr einen Plattenvertrag bei Machine Shop Records, dem eigenen Label der Nu-Metaller. Skylar ist zu dem Zeitpunkt 17 Jahre alt.

Brad Delsons Bandkollege Mike Shinoda arbeitet mit ihr auf "Where'd You Go" zusammen, das Teil seines 2005 erscheinenden Fort Minor-Albums "The Rising Tied" ist und 2006 die Auszeichnung "Best Ringtone" bei den MTV Video Music Awards erhält. Im selben Jahr veröffentlicht Skylar Grey, wieder als Holly Brook, ihr Debüt "Blood Like Honey". Das Album landet aber nicht in den Billboard-Top-100.

Daraufhin ist Skylar Grey vordergründig als Gast-und Backgroundsängerin tätig. Wegen des Flops ihres Albums verliert sie jedoch ihren Plattenvertrag bei Machine Shop Records und kann sich das Leben in L.A. nicht mehr leisten. Sie lässt sich in einer Jagdhütte in Oregon nieder und hofft, dort ihre persönliche Beziehung zur Musik wiederzuentdecken.

In einem nahe gelegenen Internetcafé nimmt sie Kontakt mit dem Musikproduzenten Alex Da Kid auf. Er sendet ihr Instrumentalstücke zu, mit denen Skylar Demoaufnahmen macht. Eine davon ist der spätere Refrain von "Love The Way You Lie", das Rihanna und Eminem veröffentlichen. Skylar Grey erhält fürs Songwriting eine Grammy-Nominierung.

"Ich schrieb einen Song namens 'Love The Way You Lie' - und mein ganzes Leben drehte sich um 180 Grad", blickt Skylar Grey 2016 in einem Interview in der "Jim and Sam Show" darauf zurück. Nach dem Erfolg ihres Liedes erhält sie Angebote von verschiedenen Labels. Grey entscheidet sich für Kidinakorner und hofft auf eine zweite Chance im Musikbusiness.

Statt mit ihrem Geburtsnamen Holly Brook tritt sie von nun an nur noch als Skylar Grey auf. Sie singt die Hook auf Diddy-Dirty-Moneys "Coming Home" und "I Need A Doctor" von Dr. Dre und Eminem. Letzteres gibt sie mit den beiden bei den Grammys 2011 zum Besten: bis dato ihr größter Auftrit.

2013 erscheint ihr zweites Album "Don't Look Down", 2016 folgt "Natural Causes". Neben ihrer eigenen sängerischen Tätigkeit, zum Beispiel in Zusammenarbeit mit Macklemore, David Guetta oder Nicki Minaj, arbeitet sie auch weiterhin als Songschreiberin. Auf die Frage, ob sie damit zufrieden sei, sagt sie:

"Es war ein bisschen verrückt, weil ich diesen Karriereweg nicht erwartet hatte, für andere Leute Songs zu schreiben. Aber ich habe es für mich angenommen, und jetzt bezahlt es meine Rechnungen, deshalb bin ich nicht böse darüber", lacht sie. Die Leute dürften nach "Love The Way You Lie" jedoch nicht jedes Mal einen Hit erwarten. "So funktioniert das nicht", warnt sie.

News

Alben

Surftipps

Noch keine Kommentare