laut.de-Kritik

Elektronisch, widerspenstig, und unniedlich weiblich.

Review von

Rhythm King And Her Friends, benannt nach der Aufschrift einer Jacke auf einem Blondie Album-Cover, präsentieren mit "I Am Disco" ein fantastisches Elektro-Punk-Debüt. Die Stücke sind, gerade wegen ihrer Eigensinnigkeit, prima eingängig. Die drei Frauen erschaffen eine Art technisierte scharfkantige Melodiösität, die einen stilsicher und kompromisslos durch 13 crispe Stücke führt.

Im "internationalen" Gewand aus garantiert nicht akzentfreiem Französisch, Englisch und selbst Bulgarisch kommen mitunter bissige, zynische aber auch bewusst gender-diskursive Texte daher. Es geht um feministische Netzwerke, Kleiderschränke voller Jungsklamotten ("Pants") oder Computersabotage als Alternative zur Kündigung ("Get Paid", ein Song der von Buffalo Daughter, Ladytron und Robots in Disguise schon im Re-mixer gerührt wurde).

Dabei steht der Opener "Sister" zumindest musikalisch als ein solcher irgendwie fehl am Platz und vermag nur gegen Ende der knapp drei Minuten den weiten Horizont zu umreißen, der noch folgt. Doch schon bei "Shock" wird eine der Besonderheiten deutlich: Zwei komplett autarke Stimmlinien, halb gesprochen, halb gesungen, vereinigen sich in einem spielerischen Wettstreit und werden inmitten intelligenter Rhythmen zum, ja, Instrument.

Das umwerfende, nur 2:45 Minuten lange, "Jaqueline" kommt zielstrebig, mit einem zügigen Beat angetrabt, entertaint mit kleinen sexy Gitarrensamples auf einer kernigen Basslinie und stärkt die Nackenmuskulatur durch ein glückliches Dauerkopfnicken. Das instrumentale "Coraloid" versetzt einen mit einer dongenden Bassdrum in eine spannend-düstere Stimmung, lässt kleine kristallklare Klangtropfen einfallen und ein Akkordeon, das mindestens zwei Flaschen französischen Landwein intus hat, sein Leid klagen. Um dann übergangslos in "Copie-Moi Je Veux Voyager" zu münden, wo zu gemächlichem, aber markerschütterndem Bass laute Parolen gebrüllt werden. Den Abschluss bildet "One Two", ein Stück, das einen geradezu auf die Tanzfläche treibt und vor halb sechs morgens garantiert nicht mehr runter lässt.

"I Am Disco" ist auf widerspenstige Art fantastisch geradlinig, verführerisch selbstbewusst, aber unprätentiös, elektrisierend weiblich und auf wunderbare Weise un-niedlich.

Trackliste

  1. 1. Sister
  2. 2. Shock
  3. 3. Client Interne
  4. 4. Serene
  5. 5. I Am Disco
  6. 6. Jaqueline
  7. 7. Coraloid
  8. 8. Copie-Moi Je Veux Voyager
  9. 9. Get Paid
  10. 10. Frankie
  11. 11. Yvonne
  12. 12. Pants
  13. 13. One Two

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Rhythm King & Her Friends – I Am Disco €2,45 €3,00 €5,45
Titel bei http://www.jpc.de kaufen I Am Disco €19,98 €2,99 €22,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

Noch keine Kommentare