laut.de-Kritik

Multimedia total mit den zentralen Peppers-Clips.

Review von

"Als wir 'Give It Away' schrieben, waren wir definitiv in Fahrt", kommentiert Anthony Kiedis besagten Track. In der Tat. Und sein Statement gilt für die komplette DVD. Geben die Peppers ihren "Greatest Videos" doch über 100 Minuten Fanmaterial mit, so dass sich die Frage, zum wievielten Mal welcher Clip auf welcher Peppers-DVD vertreten ist, kaum stellt. Als eine der erfolgreichsten Rockbands der Welt, die sich bei aller Konsensfähigkeit treu bleibt, haben die Peppers bereits einige DVDs im Schrank. Doch in Zeiten der viel beschworenen Absatzkrise der Musikindustrie rettet ein neuer Chili-Silberling dem Label-Mitarbeiter eben doch das Dach über dem Kopf.

Die neueste Clip-Kollektion knüpft chronologisch an "What Hits!?" an (die Stücke "Higher Ground" und "Under The Bridge" sind auf beiden vertreten). Das Schöne an den Videos ist, dass sich der Vierer so inszeniert, wie man es sich von einer authentischen Rockband wünscht: als verschworener Haufen - ob an den Instrumenten, als Freunde, als Weirdos, aber immer offen für Neues.

So macht man gerne Zugeständnisse an den Zeitgeist (in "Californication" turnen die Peppers als Videogame-Figuren herum) oder lässt seiner Ader für Videokunst freien Lauf. "Otherside" beeinflussen der deutsche Expressionismus und der Kubismus. "Can't Stop" wiederum rekurriert auf den österreichischen Künstler Erwin Wurm. In "By The Way" liefern sie dagegen eine schnell geschnittene Kidnapping-Story ab.

Doch am sympathischsten, respektive ehrlichsten bleiben die Peppers in Clips wie "Road Tripppin'" oder "My Friends", wo sie zum alleinigen Subjekt des Clips werden. So auch in "Give It Away", wo kontrolliert durchgeknallte Rock-Athleten im Schwarzweiß-Clip durch eine Fata Morgana nach der anderen hüpfen. Unvergessen auch Kiedis' Zeitlupen-Spurt in "Under The Bridge".

Das nach Alben geordnete Menü bietet jeweils Musik- und Audiokommentar-Versionen. Bei einigen Stücken wie "The Zephyr Song" gibt es zusätzlich eine Behind The Scenes-Option. Hier kommen Regisseure wie Mark Romanek, Jonathan Dayton oder Valerie Faris zu Wort, die von Entwicklung und Umsetzung der Video-Ideen berichten.

Bei den Extras findet man die älteren Clips "Higher Ground" und "Soul To Squeeze", ein "Meet The Band", in dem sich die Musiker kurz einführen, ein ausführliches Making Of zu "By The Way" sowie die spaßige Rubrik "Roadwork". Hier erlebt der Fan die Band auf Tour, wie er sie selten zu Gesicht bekommt. Eindrücke aus fernen Ländern wie Japan oder Australien (Flea und Anthony in einem Melbourner Taxi) werden durch freakige Backstage-Sequenzen ("Rock Chris Rock") abgerundet.

Sicher lässt sich wieder über die Auswahl der Clips diskutieren und fragen, weshalb Nummern wie "Breaking The Girl", "Warped", "If You Have To Ask" oder das aktuelle "Fortune Faded" fehlen. Da die komplette DVD (bis auf die Subtitle-Funktionen) bereits der Special-Edition der "Greatest Hits"-CD beigelegt war, wären ein paar Clips mehr absolute Pflicht gewesen.

Trackliste

Videos

  1. 1. Give It Away
  2. 2. Suck My Kiss
  3. 3. Under The Bridge
  4. 4. Aeroplane
  5. 5. My Friends
  6. 6. Scar Tissue
  7. 7. Around The World
  8. 8. Otherside
  9. 9. Californication
  10. 10. Road Trippin'
  11. 11. By The Way
  12. 12. The Zephyr Song
  13. 13. Can't Stop
  14. 14. Universally Speaking

Extra Features

  1. 15. Meet The Band
  2. 16. Higher Ground
  3. 17. Soul To Squeeze
  4. 18. By The Way Documentary
  5. 19. Roadwork

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Greatest Videos 1991-2003 €17,98 €2,99 €20,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

Noch keine Kommentare