"Ich halte das blutige Mic, solange wir kämpfen müssen / und trampel mit Stahlkappenstiefeln durch deine Gänseblümchen." Einen langen Weg hat Banjo vom Talent zur landesweit bekannten Rapgröße zurücklegen müssen, mit Album Nummer drei erreicht er sein Ziel. Charteinstieg auf Platz 38, Album …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    @boinggenau («
    so vom niveau her in der gleichen liga wie ercandizes neues album. »):

    Das ist, als wenn dir ein Kollege Beethovens 5te vorspielt und du sagst: "Aber meine kleine Schwester hat neulich was auf der Blockflöte gespielt, das war FETT!"

    OK, Spaß beiseite ;)

    Mich nervt am meisten, dass "Ich bin frei" nur 2 parts hat und er die letzte Minute nur ein bißchen rumquatscht. Das Lied hätte wirklich ne dritte Strophe verdient!

  • Vor 13 Jahren

    @anzil (« freddy, wie stehst du eigentlich zu oli banjo? hab noch nie von dir ne meinung über ihn gelesen »):

    ich hatte noch keine lust, mir das neue album anzuhören. dazu kann ich also nix sagen. ansonsten: ich hab olli banjo versehentlich dreimal live gesehen, das war dreimal grottige scheiße. und die früheren alben und die paar parts, die ich kenne, haben mich nicht vom hocker gerissen.

  • Vor 13 Jahren

    @eskay2001 (« @boinggenau («
    so vom niveau her in der gleichen liga wie ercandizes neues album. »):

    Das ist, als wenn dir ein Kollege Beethovens 5te vorspielt und du sagst: "Aber meine kleine Schwester hat neulich was auf der Blockflöte gespielt, das war FETT!"

    OK, Spaß beiseite ;)

    Mich nervt am meisten, dass "Ich bin frei" nur 2 parts hat und er die letzte Minute nur ein bißchen rumquatscht. Das Lied hätte wirklich ne dritte Strophe verdient! »):

    lass mich raten, du bist ein banjo fan, und findest sicherlich auch dass die früheren alben unterberwertet sind.
    wenn man sich jedoch objektiv mit dem album auseinandersetzt, bleibt einem, wie ich finde, kein anderes urteil übrig.

  • Vor 13 Jahren

    @freddy (« [
    ich hatte noch keine lust, mir das neue album anzuhören. dazu kann ich also nix sagen. ansonsten: ich hab olli banjo versehentlich dreimal live gesehen, das war dreimal grottige scheiße. und die früheren alben und die paar parts, die ich kenne, haben mich nicht vom hocker gerissen. »):

    is ja lustig! so ging's mir auch :) ich hab ihn auch schon 2x "aus versehen" live gesehen. beim ersten mal, da war er noch neu auf der bühne würde ich sagen, hat man richtig gemerkt, wie nervös er war und wie einige sachen einfach nicht geklappt haben. sein backup-rapper (oder was das sein soll; der typ mit den locken) war einfach nur peinlich. ich dachte mir nach dem auftritt: "ok, noch ein halbes jahr und er ist weg vom fenster."
    zweiter auftritt, da hatte ich mich dann echt gewundert, dass es den olli überhaupt noch gibt. war schon wesentlich "professioneller" als der erste auftritt, aber immer noch lange nicht gut (kam einfach keine richtige "party-stimmung" auf, wobei er nur party-lieder spielte...).

    von daher war ich RICHTIG überrascht, dass "liveshow" nun angeblich das beste album seit donnerwetter sein soll. mir ging's halt auch so, dass das, was ich bisher hörte, höchstens mittelmaß war (ich mein, dieses "beweg dein arsch"-lied is ja ganz witzig, aber naja...). also entweder schrauben hier einige ihre messlatte ganz schön runter (is ja auch verständlich bei den ganzen aggro-möchte-gern-rappern) oder der herr banjo hat sich echt gemacht.
    wenn ich zeit hab, hol' ich's mir und dann werden wir sehen :)

    peace

  • Vor 13 Jahren

    @Jubai (« also entweder schrauben hier einige ihre messlatte ganz schön runter (is ja auch verständlich bei den ganzen aggro-möchte-gern-rappern) »):

    jap, is auf jeden fall, wie ich finde, auch ein nicht zu verachtender grund. wenn man die ganze zeit nur müll auf die ohren bekommt, dass man was, was ein bisschen besser ist, gleich in den himmel feiert.

  • Vor 13 Jahren

    @alle
    noch ein wort zur tone-bewertung, und ich komme mit der pimmelpumpe und sauge euch das hirn aus den ohren.
    und chs sind im nachhinein auch wieder nur 4 punkte. gute 4 punkte zwar, aber für 5 sind zu viele füller mit drauf.
    @eskay
    word!

    ich hab ihn jetzt zweimal gesehen, rheinkultur und RACT, und ich fand ihn beide male auch echt nicht überzeugend. was aber auch an der location liegen könnte. straighter rap funktioniert in ner geschlossenen halle einfach besser.

  • Vor 13 Jahren

    @VaterAbraham (« @alle
    noch ein wort zur tone-bewertung, und ich komme mit der pimmelpumpe und sauge euch das hirn aus den ohren. »):

    :D
    war mein erster beitrag zur tone bewertung! wusst ja nicht dass du da drauf so allergisch reagierst... :D

  • Vor 13 Jahren

    @VaterAbraham (« Herr Gässlein steht nach wie vor voll und ganz hinter dem einen Punkt für Sparring. »):
    Dass hatte sich zwar in dem Azad-Podcast (Wortlaut:"[...]ein bisschen böse abgehandelt[...])anders angehört, aba okay. Ich habs bis heute nicht kapiert und so wird sich eure kleine süße Fehde mit Headrush auch nicht lösen lassen, ne.:D
    Peace

  • Vor 13 Jahren

    @boinggenau («
    lass mich raten, du bist ein banjo fan, und findest sicherlich auch dass die früheren alben unterberwertet sind.
    wenn man sich jedoch objektiv mit dem album auseinandersetzt, bleibt einem, wie ich finde, kein anderes urteil übrig. »):

    Sparring nur einen Punkt zu geben finde ich etwas zu viel des Guten. Es ist wirklich kein gutes Album, was aber meiner Meinung nach daran liegt, dass Banjo am besten ist, wenn er Geschichten erzählt und nicht den dicken Battlerap-Schwanz raushängen lässt (was allerdings auch unglaublich lustig sein kann. Ich sag nur: "Gegen mich wirkt Chuck Norris wie ein lesbisches Kindermädchen").

    Aber zum Glück gibt es ja noch Leute wie dich mit einer völlig objektiven persönlichen Meinung.

    edit: Wieso ist das Album eigentlich nicht mehr auf der Seite??? Musste mich durchs Archiv wühlen, bis ich's gefunden hab!

  • Vor 13 Jahren

    @eskay2001 («
    Aber zum Glück gibt es ja noch Leute wie dich mit einer völlig objektiven persönlichen Meinung. »):

    :???: :D

  • Vor 13 Jahren

    @eskay2001 (« edit: Wieso ist das Album eigentlich nicht mehr auf der Seite??? Musste mich durchs Archiv wühlen, bis ich's gefunden hab! »):

    weil... ähm... andere bands auch ab und an ein album machen?

  • Vor 13 Jahren

    @VaterAbraham (« @eskay2001 (« edit: Wieso ist das Album eigentlich nicht mehr auf der Seite??? Musste mich durchs Archiv wühlen, bis ich's gefunden hab! »):

    weil... ähm... andere bands auch ab und an ein album machen? »):

    Aha, aber zum Glück waren die so uninteresant, dass es jetzt wieder da ist.;)

    Bevor du dich wunderst, was ich hier für einen Quatsch schreibe: Das Album war seit gestern oder vorgestern nicht mehr unter Aktuelle sowie weitere aktuelle Platten und plötzlich auch aus den Topklicks (wo es vorher noch auf 2 war) verschwunden. Jetzt ist aber alles wieder wie vorher.

    Ich dachte schon, der große Headrush-Beef zeigt sich wieder :D

  • Vor 13 Jahren

    ich hab mir jetzt (am freitag) endlich das album gekauft. hab's jetzt x-mal durchgehört - immer in der hoffnung "das beste rapalbum 2007" zu hören bzw. wenigstens die gründe die es für manche dazu gemacht hat. aber: fehlanzeige. das album gefällt mir nicht. hab's bereut es gekauft zu haben. mir gefallen nur 2 tracks: don't do drugs und vater. der rest ist höchstens mittelmaß mmn :( sorry, dudes, aber ich hab dendemann am sa live gesehn und muss sagen: DAS ist rap!

  • Vor 13 Jahren

    Das Tone Album? meint ihr Reimroboter?
    ich mein ist n schönes Ding, ich war aber ehrlich gesagt etwas entäuscht, naja vielleicht lag das daran, dass wir hier alle unglaublich hohe Erwartungen in ihn hatten, vielleicht war das nicht zu erfüllen,
    naja obwohl er hervorragend rappt, find ichs irgendwie eintönig...
    ähem. eintönig ist nicht das richtige wort, es ist halt irgendwie so durchgelaufen, obwohl auch nicht schlecht ist..hmpf.

    olli banjo hab ich noch nie gehört, einmal n interview gesehen, dass war irgendwie doof und witzlos, naja werd ins album mal reinlauschen..

  • Vor 13 Jahren

    ach ja
    da hat wirklich jemand Toni L als Topact bezeichnet?????

    Fürn Moment dacht ich, ich steh im Wald, gleich hüpfen hier Bäume aus dem Parkett...

  • Vor 13 Jahren

    Hab die Platte jetzt auch endlich, und ich wurde nicht enttäuscht! Geiles Album.

    "Tagesschau" finde ich auch nicht gerade den Bringer, der Beat ist okay, aber die Hook nervt mich schon beim zweiten Hören.

    Am Geilsten finde ich im Moment "Ich hasse dich", "Papa", und "Black Boys", ausserdem find ich die Skits schön, ich sag nur Olga und Gladys ("Olli, ich putz dein Klo!" LOL!).

    Technisch gesehen ist Olli auf jeden Fall Champions League. Darüber hinaus hat der Mann einfach einen (für mich) geilen Humor UND was zu sagen. Aber das wissen wir ja spätestens seit "Schizogenie".

    Geiles Album.

  • Vor 13 Jahren

    Ich finde das ganze Album wird viel zu sehr gehypte, klar der Mann kann rappen, aner manchmal ist das ganze so Überladen. Und genau diese Überladung tut eben keinem gut.

  • Vor 13 Jahren

    bestes rap album 07 bisher meiner meinung.
    klasse beats und sehr gute raps mit zum teil auch sehr schönen texte(vom flow her brilliert banjo imo eig immer).
    8,5/10

  • Vor 13 Jahren

    @freddy (« @anzil (« freddy, wie stehst du eigentlich zu oli banjo? hab noch nie von dir ne meinung über ihn gelesen »):

    ich hatte noch keine lust, mir das neue album anzuhören. dazu kann ich also nix sagen. ansonsten: ich hab olli banjo versehentlich dreimal live gesehen, das war dreimal grottige scheiße. und die früheren alben und die paar parts, die ich kenne, haben mich nicht vom hocker gerissen. »):

    Geht mir ähnlich, Schizogenie angehört, auch mehrfach versucht es mir zu geben aber es war nichts für mich.

    Weder die Beats noch die Raps sagten mir zu, gab nur ganz wenige Tracks die ich mir anhören konnte.

    Das neue Album habe ich mir auch angehört, gefällt mir schon viel besser.

    Das erste Highlight erfuhr mich bei »Ich bin frei«, für mich einer der besten Beats die ich je vernehmen durfte.

    Banjo flowt wunderbar, die Reime und Ideen stehen dem in nichts nach.

    Mit Tagesschau kann ich auch recht gut was anfangen, mir sagt der Beat ehrlich gesagt auch zu, die Themen sind zwar mehr oder weniger bekannt aber Ollis Art sie rüberzubringen macht das wieder wett.

    »Ich hasse dich« ist schon vom Konzept her schon von Schizogenie bekannt, der Beat ist mir ein wenig zu krass, ein wenig Rock oder ähnliches einzubringen geht klar aber das war zu viel. Zudem ist der Refrain auch recht dämlich.

    Mit Papa kann ich mich auch noch nicht so wirklich anfreunden, im Gegensatz zu »Don't do Drugs«, interessant gemacht.

    »Black Boys« zeigt Rassismus in schön sarkastischer Form, ungewöhnlich aber hör ich irgendwie ganz gern.

    »Bayern München« ist für mich weder in Songform noch im realen Leben etwas für mich, genauso wie der Track.

    Für »B.S.S.K.« sollte er verprügelt werden, wer Jever beleidigt sollte direkt verbannt werden (Das hat mich schon so sehr verwirrt bei den Beginnnern :(). Wieder ist es der Beat der mich am Track scheintern lässt.

    Zum Ende hin läuft Olli nochmal in Bestform auf, wie bei »Ich bin frei« stimmt auch bei »Gmme the Light« alles ("Ihr seid Katalog-Menschen, Seele kommt per Nachnahme, als Bonus für lästige Werte der Sargnagel"). Zudem tut es gut mal wieder was von Schivv zu hören.

    »Deine Sprache« stellt für mich wohl einer der schönsten Abrechnungen mit seiner Ex dar, auch wenn Olli ihre Sprache nicht versteht so weiß um so besser Gefühle in unserer zu vermitteln ("Mir fehlt ein Vermittler von Gedanken zur Sprache, jeder Satz ist wie Unterwasser rennen, ich komm nicht voran). Kommt keineswegs schnulzig rüber sondern verdammt nochmal ehrlich.

    Auch beim letzten Track versteht er es seine Gedanken zur Sprache zu bringen, man möchte ihm schon fast wirklich vertrauen. Die hochgepitchte Stimme ist nervig, aber das macht ja nur einen kleinen Teil des Lieds aus.

    Habe ein paar Lieder ausgelassen, in meinen Augen steht dem Herrn Banjo definitiv die gesellschaftskritische und gefühlsbetonte Welt um einiges besser wenngleich er seine ironische Seite nicht außer acht lassen sollte. Wünsche mir ein Album nur mit solchen Liedern, dann wären auch die Topwertungen gerechtfertigt.

    Nach laut.de Wertungsschema würde ich wohl 3 Punkte geben, für 4 Punkte reichts nicht, da sind zu viele Tracks drauf die mir nicht gefallen und 2 wären eine Frechheit für diese.

    Finde aber sowieso dass es bei 5 Punkten sehr schwierig ist eine genaue Bewertung abzugeben.
    Einige Alben haben definitiv mehr als 3 Punkte verdient, vor allem wenn man bedenkt was einige Alben mit 2 Punkten an Output geliefert haben.