Außerdem ab Freitag in den Plattenläden: Ibeyi, Spongebob, Imagine Dragons, Blutengel u.v.m.

Konstanz (mhe) - Aller guten Dinge sind drei: Bushido setzt seine "Carlo Cokxxx Nutten"-Reihe fort. Bereits Mitte Januar tauchte auf iTunes eine gefakete Track-List mit Anagrammen einiger deutscher Promi-Namen auf. Denen dürfte auf "CCN 3" vermutlich verbal Gift und Galle entgegengespuckt werden. Wirkliches Rätselraten um Bushidos Opfer kommt bei der Strichliste mit "Larkus Manz", "Koko & Yaas", "Poliver Ocher" oder "Gay One" allerdings nicht auf. Da bahnt sich wohl eine gewaltige Diss-Lawine für kommenden Freitag an, vor der auch Flers "Kaskulin Mang" nicht sicher ist. Konsequenterweise wurde 'Frank White' im Gegensatz zum Vorgänger auch keine Gastrolle mehr angeboten.

Wir bleiben beim Deutsch-Rap, in dem es laut Noel Gallagher ja nur um Egos, Geld, Autos und Bitches geht. Weit gefehlt, jedenfalls bei Zugezogen Maskulin. Das Duo, bestehend aus Testo und Grim104 veröffentlicht sein mit Vorschuss-Loorbeeren übersätes Debüt "Alles Brennt". Laut MC Bomber sind diese zwei Dudes "weder links noch lustig"trotzdem halten viele sie für "das neue Deutsch-Rap-Ding 2015". Polit-Rap? Schon, aber wie Grim104 im Interview mit laut.de verlauten ließ, findet er " es auch ganz schlimm, wenn man so Selbstzweckmusik macht und einfach Parolen in Reimform bringt. Das wird ja so oft als politischer Rap missverstanden. Da finde ich ein Kanye West-Album im Ganzen viel politischer".

Das Zeug zum Antilopen Gang-Effekt haben die Herrschaften jedenfalls. Und ja, die Review kommt baldigst.

Herzlich wenig mit Gesellschaftskritik hat hingegen Charli XCX am Hut. Das dritte Album der Pop-Sängerin trägt den Titel "Sucker" und erschien in den USA bereits Ende letzten Jahres. Folglich konnte es Übersee auch schon vom Rolling Stone zur Pop-Platte des Jahres gekürt werden und bei Billboard den zweiten Rang dieser Kategorie belegen. So richtig tritt die 22-jährige Britin erst jetzt aus dem Schatten ihrer Songwriter-Tätigkeit. Denn in den letzten Jahren schrieb sie bereits Hits für Iggy Azalea, Britney Spears, Rita Ora oder Gwen Stefani.

Als Mann hinter den Hooks hat sich auch R'n'B-Star Ne-Yo einst einen Namen gemacht und für Beyoncé ("Irreplaceable") oder Rihanna ("Unfaithful", "Take A Bow") Songs gebastelt. Auf seinem neuesten Release "Non-Fiction", der sich wieder irgendwo zwischen EDM und eingängigem Pop einpendelt, holte er sich nun mit ScHoolboy Q., Charisse Mills, T.I., Jeezy, Pitbull und David Guetta selbst einige Kollegen ins Studio. Auf "She Knows", der zweiten Auskopplung des sechsten Longplayers wirkte zudem Three 6 Mafia-Gründer Juicy J mit. Inhaltlich gilt die Floskel 'der Name ist Programm', denn Ne-Yo erzählt auf "Non-Fiction" angeblich nur wahre Erlebnisse. Doch nicht nur die selbst erlebten: Auch treue Fans, mit denen sich Ne-Yo in sozialen Netzwerken über deren Leben austauscht, werden mit ein paar Silben belohnt.

Frisch aus den Postkörben der laut.de-Redaktion ins Radio:

Die Neuveröffentlichungen am 13. Februar:

A Place To Bury Strangers Transfixiation
Albrecht Mayer und Kammerakademie Potsdam Lost And Found
Arka Div Arka Div
At The Hollow What I Hold Most Dear
BalticSeaChild BalticSeaChild
Berri Txarrak Denbora Da Poligrafo Bakarra
Beyond The Black Songs Of Love And Death
Blutengel Omen (Deluxe Edt.)
Bonz Broken Silence
Brothers Of Sonic Cloth dto.
Bushido Carlo Cokxxx Nutten 3
Butch Watergate 18
Caelestia Beneath Abyss
Carnival Youth No Clouds Allowed
Charli XCX Sucker
Colour Haze To The Highest Gods We Know
Cora Lee Bad Boys I Love You
Crushed Beaks Scatter
Ecnephias Ecnephias
Eisfabrik When Winter Comes
Fast Eddy's Blue Band Best Of 25 Years
Fiddler's Green 25 Blarney Roses
Furor Gallico Songs From the Earth
Götz Widmann Krieg & Frieden
H.E.A.T Live In London
Hansgold Pulp
Hotel Bossa Nova Desordem & Progresso
Hundred Seventy Split The Road
Ibeyi Ibeyi
Imagine Dragons Smoke + Mirrors
Jenny Wilson Demand The Impossible
Keep Of Kalessin Epistemology
Larry Wright N.O.W.
Larytta Jura
LongFallBoots Wait For The Echo
Lords Of the Trident Frostburn
Marika Hackman We Slept At Last
Minutian Inwards
Mourn Mourn
Ne-Yo Non-Fiction
Phosphorescent Live At The Music Hall
Prima Donna Nine Lives And Forty-Fives
Radio Havanna Unsere Stadt Brennt
Razzmattazz Sons Of Guns
Receuil Morbide Morbid Collection
Rez Abbasi Acoustic Quartet RAAQ Intents And Purposes
Saxon Heavy Metal Thunder (Reissued)
Saxon The Saxon Chronicles (CD/Doppel-DVD)
Scarlet Soho In Cold Blood
SeaWitches Stars
Sol Gabetta und Bertrand Chamayou The Chopin Album
SongeBob Das SuperBob Album
Soviet Suprem L'Internationale
Stick To Your Guns Disobedient
The Dreaming Rise Again
The Neal Morse Band The Grand Experiment
The Wave Pictures Great Big Flamingo Burning Moon
Thunder Wonder Days (Lmtd. Deluxe Edt.)
Twerps Range Anxiety
Unhold Towering
VA Sound Of Berlin 24
When Trees Leave Wolves Thirteen Stars
Whyzdom Symphony For A Hopeless God
Wind Rose Wardens Of The West Wind
Winds Of Genocide Usurping The Throne Of Disease
Zugezogen Maskulin Alles Brennt

Fotos

Bushido

Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

laut.de-Porträt Zugezogen Maskulin

Das Rapgame besteht bekanntlich zu großen Teilen aus Aktion und Reaktion. Rapper haben Beef miteinander, auf einen Disstrack folgt die Retourkutsche, …

laut.de-Porträt Charli XCX

"Mein Dad hat mich immer dazu ermutigt, seltsam zu sein. Ich habe das nie richtig verstanden, aber ich glaube, er meinte, man solle lieber man selbst …

laut.de-Porträt Ne-Yo

"Ich glaube, der schwierigste Teil ist, sich daran zu gewöhnen, dass man bekannt ist. Ich war bisher immer der Texter, der Typ im Hintergrund. Jetzt …

7 Kommentare