Außerdem am Freitag neu: Jasmin Wagner, Dream Theater, Anne-Marie, The Kid Laroi, Egotronic, Dave, Yngwie Malmsteen, David Crosby, Querbeat, Lee Aaron, Jackson Browne etc.

Konstanz (mvf) - Ob wir am Freitag wirklich ein neues Kanye-Album bekommen, ist natürlich reine Spekulation. Keiner weiß, was Kanye morgen tut, am wenigsten er selbst. Aber zumindest ist dieser Termin am Freitag eine fundiertere Spekulation als sonst. Auch wenn wir effektiv noch nichts über "Donda" wissen außer, dass es ein recht minimales und abstraktes Cover bekommen wird und angeblich gerade Listening-Parties steigen - zumindest gab es einen Haufen Leaks und Angehörige bzw. Kollaborateure des Rappers geben sich recht überzeugt davon, dass da etwas kommen wird. Und warum sollte Kanye an diesem Punkt seiner Karriere auch große Promo machen? Wenn was online geht, wird es gehört.

Der Sprücheklopfer aller Sprücheklopfer ist zurück: Was erwartet man 2021 von einem Farid Bang-Album? Wenn man sich die Single-Auswahl so ansieht, dann wohl vor allem eines: Kollaborationen. Was er verkauft, war ja schon immer zu einer Hälfte einfach, wie er tickt - und zur anderen Hälfte Image. Mit seinen jüngsten Features mit SSIO und Capital Bra sucht er aber doch wieder mehr nach dem Image und macht ergo wieder deutlich mehr Spaß. Gerade Ersterer hat sich übrigens als fruchtbarer Kollaborateur für den selbsternannten asozialen Marokkaner entpuppt: Mit mehr Fokus auf Raptechnik und Punchlines war da deutlich weniger Schockfaktor und mehr Humor in den Songs zu finden. Vielleicht wird da ja sogar mal noch etwas aus einem potentiellen Kollabo-Album. Heißen könnte das dann "Halb Nase, Halb Nase" oder so.

Wie schnell kann man einen interessanten Newcomer in das deutschsprachige Pendant von Lil Pump umbauen? Als Kasimir1441 mit "KK" seinen viralen Durchbruch landete, da quoll ihm die Energie aus jeder Pore: Schreiende Delivery, geiler Chorus, Abriss von vorne bis hinten. Als dann aber die Industrie das Markenpotential in ihm erkannte, begann eine diffuse Reise durch verschiedene Stilrichtungen, die bisher noch kein wirklich zufriedenstellendes Ende genommen hat. Party-Songs mit Badmomzjay? Weinerliche Emo-Trap-Balladen à la Casper? Songs, in denen er seinen Klassenlehrer disst? Keine Ahnung, was er gerade darstellen will und wie ernst man das nehmen soll, aber hoffentlich bringt sein Tape diesen Freitag ein bisschen Klarheit.

---------------------------------------------

24/7 Indie, Pop & Alternative: Willkommen bei laut.fm/eins! Mit den Neuvorstellungen Kurt Vile, Future Islands, Chilly Gonzales, Christin Nichols, The T.C.H.I.K., Atmosphere etc. - checkt hier die Top 20 der Woche und alle Neuzugänge.

---------------------------------------------

Anne-Marie scheint sich bereits mit ihrem ersten Album "Speak Your Mind" in die Reihe jener Pop-Musiker wie Ed Sheeran und Ariana Grande eingezeckt zu haben, die machen können was sie wollen, ohne auch nur einen Gedanken daran verschwenden zu müssen, dass der Output eventuell nicht viral geht. Deshalb ist es fast schon egal, was sie auf ihrer kommenden Platte "Therapy" anstellt, geringe Verkaufszahlen werden hier sicher nicht das Problem sein. Um dennoch doppelt auf Nummer sicher zu gehen, ist das Ganze zusätzlich mit ein paar weiteren Hochkarätern wie Niall Horan und Little Mix gespickt. Gerade das Niall Horan-Feature "Our Song" wurde bereits in derart vielen Versionen ausgeschlachtet, dass vor allem eine Botschaft deutlich ankommt: Hier soll absolut nichts anbrennen.

Während die Corona-Pandemie auf Hochtouren wütete, gab es für die Elektro-Punker Egotronic sogar einen kleinen Lichtblick inmitten schwerer Zeiten. Die Band feierte ihr 20-jähriges Jubiläum und veröffentlicht zu diesem Anlass mit "Stresz" auch gleich noch ein Jubiläumsalbum, um die langjährige Bandgeschichte ordentlich zu feiern. Wie immer mit: Haltung. Die Single "Nadel Verpflichtend" ist direkt ein unmissverständliches Statement: Es handele sich nicht "um Durchhalte-Pop, der ein alle Unannehmlichkeiten kritiklos überbrückendes Gemeinschaftsgefühl aktivieren soll, wie derzeit bei vielen aktuellen Releases, sondern um Musik, die in dieser komplizierten Lage konsequent Partei für die Wissenschaft ergreift und mit Optimismus die Möglichkeit einer lebenswerten Zukunft aufzeigt", so die Eigenbeschreibung auf der Homepage.

Alle Neuerscheinungen vom 23. Juli auf einen Blick

Against The Current - Fever (EP)
Alasdair Roberts & Völvur - The Old Fabled River
Alexis Marshall - House Of Lull.House Of When
Altin Gün - AC Venture
Andy Magruder – Andy Magruder (EP)
Andy Partridge – My Failed Songwriting Career: Volume 1 (EP)
Anika - Change
Anne-Marie - Therapy
Avelino - Ego Kills
Bambounou x Bruce – Finale Conference (EP)
Band Of Bastards - Delete.Repeat.
Bardo - Everywhere Reminds Me Of Space
Bizzy Banks - Same Energy
Blectum From Blechdom - DeepBone
Blodet - Vision (EP)
Bluestaeb - Giseke
Capstan - Separate
Cavern Deep – Cavern Deep
Celia Hollander - Timekeeper
Chiiild - Hope For Sale
Childish Major - Thank You, God. For It All.
Christone "Kingfish" Ingram - 662
Clay Melton – Back To Blue (EP)
Craven Idol – Forked Tongues
Dallas Burrow – Dallas Burrow
Damiano Von Erckert - PETE (EP)
Darkside - Spiral
Data Luv - Stars
Dave - We're All Alone in This Together
David Crosby - For Free
Deb Never - Where Have All The Flowers Gone (EP)
Delilah Montagu - Baby
Descendents - 9th & Walnut
DJ Manny - Signals In My Head
Dream Theater - Lost Not Forgotten Archives: A Dramatic Tour Of Events (Select Board Mixes)
Drinking Boys And Girls Choir - Marriage License
East Forest – Possible
Ebhoni - Good Dick & Weed
Egotronic - Stresz
Emma-Jean Thackray - Yellow
Enigma - The Complete Studio Albums Collection
Eradicator - Influence Denied
Ernie Haase & Signature Sound - Keeping On
Exil - Warning
Existent - Kartenhaus (EP)
Farid Bang - Asozialer Marokkaner
Feels - Subversive Reaction (EP)
Fulci – Exhumed Information
Gavin Turek - MADAME GOLD
Ghorot – Loss Of Light
Ghost Pony - Ghost Pony
Glen Campbell - Live From The Troubadour
Godslave - Positive Aggressive
Golden Apples - Shadowland
Hank Roberts - Science Of Love
Heavy Water - Red Brick City
Hexenklad – Heathenheart
Homeboy Sandman - Anjelitu
Hookers & Blow – Hookers & Blow
Ireen Sheer - Story Meines Lebens (Meine Schönsten Lieder Mit Gefühl)
Jackson Browne - Downhill From Here
Jalang - Santau
Jasmin Wagner - Von Herzen
Jazzparty – Nobody Gets Away
Josh A - Lonely Vibes
Joshua Radin - The Ghost And The Wall
Jpye - Samba With You
Kanye West - Donda
Kasimir1441 - EYA
Lawrence - Hotel TV
Lea Thomas – Mirrors To The Sun
Lee Aaron - Radio On
Leon Bridges - Gold-Diggers Sound
Ledisi - Ledisi Sings Nina
Lil Moe 6Blocka & Rooga – Scrappers
Lotus Eater - Where The Body Goes
Madchild - Shane
Mega Bog - Life, And Another
Monkey Mind – Breakdown
Molly Burch - Romantic Images
Montezuma's Revenge - S.W.I.M.
Mordred - The Dark Parade
Mudhoney - Every Good Boy Deserves Fudge (30th Anniversary Deluxe Edition)
Mug - Mug (EP)
Nother – Future Is Bright
Nothing But Thieves - Moral Panic II (EP)
Oh Baby – Hey Genius
Ora The Molecule – Human Safari
Orrin Evans - The Magic Of Now
Peyton - PSA
Phil Thompson - Lion of Judah
Piroshka - Love Drips & Gathers
Querbeat - Radikal Positiv
Ransom & Big Ghost Ltd. - Heavy Is The Head
Rebellion - We Are The People
Rodney Crowell - Triage
Samia - Scout (EP)
Shane & Shane - Psalms, Hymns and Spiritual Songs, Vol. 1
Shitney Beers - Welcome To Miami
Slow Green Thing - Amygdala
Stone Temple Pilots - Tiny Music... Songs From The Vacation Gift Shop (Super Deluxe Edition)
Tantric - The Sum Of All Things
Taras Bulba - Sometimes The Night
Temple Of Dread - Hades Unleashed
The Age of Truth – Resolute
The Blinders – The Lounge Lizard Sessions
The Color Forty Nine – String Ladders
The Jungle Giants - Love Signs
The Kid Laroi - Fuck Love 3: Over You (EP)
TJO - Dispatches From The Drift
Upper Wilds - Venus
Yellow Shoots – The Green Album
Yes/And - Yes/And
Yngwie Malmsteen - Parabellum
Yung Bleu - Moon Boy

Fotos

Anne-Marie, Egotronic und Kanye West

Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Anne-Marie, Egotronic und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kanye West

Schon sein erstes Album "The College Dropout" definiert Hip Hop neu, die Süddeutsche Zeitung erkennt in ihm "den Besten", der Spiegel wittert gar ein …

laut.de-Porträt Farid Bang

Selbst- und Außenwahrnehmung klaffen zuweilen weit auseinander. Während seine MySpace-Seite (ja, die Plattform galt einst als relevant!) Farid Bang …

laut.de-Porträt Kasimir1441

"Ey, ja, Kasimir, KK, Kasimir, ja, Murder, Murder." Die ohnehin überschaubare Bedeutung der Songtexte deutscher Rapper in den auslaufenden 2010ern reduziert …

laut.de-Porträt Anne-Marie

Anne-Marie Nicholson kommt am 7. April 1991 im britischen Essex zur Welt. Bereits mit zwölf Jahren wird sie zum ersten Mal Karateweltmeisterin, weitere …

laut.de-Porträt Egotronic

Die Bandgeschichte von Torsun beginnt recht früh. Im zarten Alter von dreizehn spielt er in seiner ersten Punkband, damals noch klassischen Deutschpunk.

3 Kommentare mit 11 Antworten

  • Vor 3 Tagen

    Ob man (ich) 2021 noch ein neues Descendents Album braucht!?

    Aber die verfügbaren Tracks klingen halt gewohnt gut und wecken Nostalgie. :) Wahrscheinlich packe ich dann eh wieder die "Everything sucks" aus und gut ist. ;)

    "Ledisi Sings Nina" klingt natürlich auch verheißungsvoll.

  • Vor 2 Tagen

    Ich freu mich schon auf Change. :)

    • Vor 5 Stunden

      Bandcamp mag es offenbar auch https://daily.bandcamp.com/album-of-the-da… :) ♥ ♥ ♥

    • Vor 3 Stunden

      Freu dich lieber auf lange Souli-Abende, denn ich vermute stark, dass du der (noch) inoffizielle Rekta-Nachfolger bist :D

    • Vor 3 Stunden

      Da vermutest du ziemlich falsch und unterstreichst damit eigentlich nur, dass du noch immer nicht halb so viel bezüglich der Rollenverteilung und Langzeitbindungen / Fehden im Board blickst, wie du dir einbildest. ;)

    • Vor 3 Stunden

      Ich bin ein Mann, stets auf der Such nach der Wahrheit. Bitte vergibt mir. Der Weg ist das Ziel. Ich bin auch einer Reise.

    • Vor 3 Stunden

      So, Korrekturen in order of appearence:

      "vergibt" ohne "t"
      "auf" statt auch.
      "MannIN" statt "Mann"

      Dankeschön :).

    • Vor 3 Stunden

      Was ist mit der Korrektur am Verhalten, sehr viel öfters mit haltlosen Vorwürfen vorzupreschen, als es dein derzeitiger Rang hier hergibt, statt den eigenen Eifer mit handfesten Indizien, Fakten oder gleich der WAHRHEIT™ zu stützen? Versuch doch wenigstens, zum kredibelen Nager-Hulk zu werden, wenn sich dein Wieselfell das nächste mal grün zu färben beginnt... oh, wait... da fielen ja auch gleich 75% deiner hiesigen Daseinsberechtigung mit weg, hm?

    • Vor 3 Stunden

      Edith sacht noch, dass spontane autoimmune Grünfärbung eh nicht in jedem Fall als Leitsymptom für eine unmittelbar bevorstehende Transformation zum (un)glaublichen Hulk angesehen werden sollte...

    • Vor 3 Stunden

      ... Moment ... jetzt beginne ich zu sehen ... ICH bin der Nachfolger von Rekta ... Ahhhhhhhhhhh!!!1!!

    • Vor 3 Stunden

      Junge, wenn du dich nicht zu beherrschen lernst, dann wirst du es hier sicher zu GAR NIX bringen außer dem ersten legitimen Nachfolger von intro...

    • Vor 2 Stunden

      *Impulskontrolle* ON ... Weazle out of the dust ...

    • Vor einer Sekunde

      Der Nachfolger von intro zu werden ist so ziemlich das Bitterste, was einem recurring muppet während der Probezeit passieren kann. Sein Tot war der einzige in der Historie der laut.de-Kommentarspaltenmuppets, bei dem dem vormaligen Puppenspieler nach +1 userzerstörer durch 1 legendärer user nicht zweifelsfrei das Manöver "1 ganz neuer user mit völlig anderer Ausrichtung" unmittelbar im Anschluss nachgewiesen werden konnte. Streng genommen bis heute nicht.

      Daher wurde "tod (sein) wie intro" schnell nach seinem Ableben zum Sprichwort und einer der beliebtesten sowie abschreckendsten Drohungen bei laut.de, deren Wirksamkeit bis heute genau so unumstritten wie auch hier wieder ersichtlich ist. Diese Ehre bleibt dem zweiten in der Reihe selbstredend und auf ewig verwehrt, so dass von einem solchen keine einzige Erwähnung ihren Weg in den "Großen laut.de-Almanach der anstößigsten Kommentarspaltenauffälligkeiten" fände. Trauriges Schicksal nach so viel reingesteckter Mühe.

      Aber das lernen leider so viele junge Padawane viel zu spät in der Ausbildung zum Meister-Altvorderen: Das nicht zwangsläufig überall dort, wo mensch was von sich reinsteckt, auch wieder irgendwas bei rauskommen muss. Weswegen du's mit souli echt gut getroffen hast, denn Randwer anzusaugen ist für sich betrachtet schon ein äußerst hartes Vergehen, vor dem dich nur ein verdammter Klick auf's Profil vielleicht schon bewahrt hätte, aber spätestens nach dem Vergleich zum Krypta-Kommentarspalten-Charakterkomplex hätte ICH dich ja bereits allein aus Entertainmentgründen über die Klinge springen lassen. Genüsslich.

      Also pass beim nächsten Mal besser auf und mach deine Recherchen vorm Kommentieren ordentlich!

  • Vor einem Tag

    Niklas Paschburg "Post Svalbard" wurde am 23.07. auch veröffentlicht!