Außerdem ab Freitag in den Plattenläden: Trail Of Dead, Absztrakkt, Ben Howard, Mark Lanegan, Julian Casablancas, Billy Idol, Alice Cooper uvm.

Konstanz (mhe) - "IX" lautet der nüchterne Titel des neunten Studioalbums der Proggies von And You Will Know Us By The Trail Of Dead aus Texas. Der kunstversessene Sänger Jason Reece zeichnete wieder mal verantwortlich für das detailverliebte Artwork. Um das Warten auf den "Lost Songs"–Nachfolger erträglicher zu gestalten, richtete die Band vorab auf ihrer Homepage ein Cover-Puzzle zum Selbstbasteln ein.

Musikalisch erwartet uns nichts weniger als "die Befreiung deiner sterblichen Hülle. Lass sie vom Regen wegschwemmen, von den Bergen bis zum Meer, lass sie los und lebe diesen Moment. Dieses Album handelt von Verlust und davon, wie wir ihn wahrgenommen haben. Wir hoffen, dass ihr das nachempfinden könnt. Wenn ihr es nicht nachempfinden könnt, seid ihr nicht menschlich und verdient es zu sterben." Also: Hören auf eigene Gefahr ... und wehe ihr spürt ihn nicht, den Verlust!

Weitaus unspektakulärere Worte findet Ärzte-Ausreißer Farin Urlaub für das zweite Album seiner Band Farin Urlaub Racing Team, das unter dem eigenen Universal-Tochterlabel Völker Hört die Tonträger an den Start geht. "Faszination Weltraum" prangt auf dem Cover, auf dem Farin in US-Footballer-Montur vor halbnackten Mitspielerinnen zu sehen ist.

Hinter dieser Szenerie steckt womöglich ebenso wenig semantischer Gehalt wie hinter dem ominösen Titel, wie der sarkastische Sänger der Frankfurter Neuen Presse verriet: "Es gibt überhaupt keine Beziehung zu irgendwas. Nur dass es ein toller Titel ist: 'Faszination Weltraum!' Ich mag es nicht, wenn alles zu stringent und logisch ist."

Kiesza, die selbst noch in die Windeln machte als der Eurodance um sich griff, hat mit "Sound Of A Woman" luftige Tanzmusik im Gepäck. Die Ballerina, Beautyqueen und Seglerin kletterte mit ihrer Single "Hideaway" im April an die Spitze der Charts. Nach "Giant In My Heart", "No Enemiesz" und unlängst "The Love" steht das 13 Songs starke Debüt, dessen Cover die Kanadierin selbst entworfen hat, nun in den Startlöchern. 2014 läuft bisher ganz nach Kieszas Geschmack. Erst im September trat sie bei Schlag den Raab auf.

Kein Newcomer hingegen ist Julian Casablancas. Der coole Strokes-Sänger vermittelt nach wie vor den Eindruck, von seiner älteren Band chronisch genervt zu sein und lässt somit auf dem Julian Casablancas + The Voidz-Debüt "Tyranny" ordentlich die Sau raus. Auch Produzent Shawn Everett, der unter anderem bereits für Weezer die Regler bediente, soll dem chaotischen Synth-Pop/Retro-Punk-Treiben keinen Einhalt geboten haben.

".5: The Gray Chapter" heißt das erste Slipknot-Album seit 2008 und das erste ohne Drummer Joey Jordison und dem 2010 an einer Überdosis Morphium gestorbenen Bassisten Paul Gray. In deren Fußstapfen treten nun Alessandro Venturella (Bass) und Jay Weinberg, der Sohn des Bruce Springsteen-Drummers Max Weinberg.

Frisch aus den Postkörben der laut.de-Redaktion ins Radio:

Alle Neuveröffentlichungen am 5. September:

Absztrakkt & Snowgoons Bodhiguard
Adam X Irreformable
Aeon Script Visionaers
Aevum Impressions
Alexander Hacke The Cut (Original Motion Picture Soundtrack)
Alice Cooper Raise The Dead
Amaranthe Massive Addictive
And You Will Know Us By The Trail Of Dead IX
Andreas Erber Sounds Of Zither
Andreas Kaling Solo Tomorrow Is The Question
Andy Burrows Fall Together Again
Anthony Rother Verbalizer
Audio88 Der Letzte Idiot
Backbeat Soundsystem Together Not Apart
Batida  Dois
Baxter Dury It's A Pleasure
Bear's Den Islands
Ben Howard I Forget Where We Were
Billy Idol Kings & Queens Of The Underground
Booker T & The MG's The Booker T. Set
Burnt Friedman/Daniel Dodd Ellis Seize To Matter
Bush Man On The Run
Café Solair Soul Emotions For Cool Funky People
Carla Bruni A L'Olympia (Live)
Disarstar Tausend In Einem
DJ W!LD When You Feel Me
Dorian Concept Joined Ends
Douglas Greed Fenou Bouquet Vol. 3
Elliott Brood Work And Love
Emigrate  Silent So Long
Farin Urlaub Faszination Weltraum
Florian Herzog, Janning Trumann Hermann
Fritz Kalkbrenner Ways Over Water
From Earth Dark Waves
Giant Panda Guerilla Dub Squad Steady
Gucci Mane Trap God 3
Haley Bonar Last War
Hämatom X
Harsh Realms Polp
Holy Dragons Dragon Inferno
Huxley Blurred
Irrlicht Prés du miroir
Jason & Theodor Life under Palmtrees
Jessie Ware Tough Love
John Southworth Niagara
Jordan Klassen Repentance
Julian Casablancas + The Voidz Tyranny
Justin Townes Earle Single Mothers
Kiesza Sound Of A Woman
Knight Area Hyperdrive
KoshowKO It's Time Now
Kruger Adam & Steve
Lamb Backspace Unwind
Lan Urop
Long Beach's Sterile Jets Liquor Store
Lovelorn Dolls Japanese Robot
Magic! Don't Kill The Magic
Manfred Mann Lone Arranger
Mark Lanegan Band Phantom Radio
Memnon Sa Citadel
Meyer-Puntin-Heise Patch Of Light
Mick Flannery By The Rule
Mineral 1994 -1998: The Complete Collection
Mira Wunder Alles auf Anfang
Miss Kenichi The Trail
My Brother The Wind Once There Was A Time When Time And Space Where One
Nachtblut Chimonas
Neil Diamond Melody Roa
Nicole Scherzinger Big Fat Lie
New Build  Pour It On
Primus Primus And The Chocolate Factory With The Fungi Ensemble
Psy'Aviah The Xenogamous Endeavour
Rakede Rakede
Rodion G.A. Behind The Curtain
Ruinside 10 Forms Of Dominion
Santé Current
Sara Lugo Hit Me With Music
Schiller Symphonia
Sebastian Sternal - Dieter Manderscheid Flussrauchen
Seth Sentry This Was Tomorrow
Slipknot .5: The Gray Chapter
Station 17 Alles Für Alle
Swearing At Motorists While Laughing, The Joker Tells The Truth
T.I. Paperwork
The Madden Brothers Greetings From California
The Picturebooks Imaginary Horse
The Pop Group We Are Time / Cabinet Of Curiosities
The Sunday Promise A Traveller's Tale
The Ting Tings Super Critical
These New Puritans Expanded (Live At The Barbican)
Caught On Tape (Thurston Moore & John Moloney) Full Bleed
Thurston Moore The Best Day
Tunes Of Dawn Final Departures
Udo Jürgens Mitten im Leben - Das Tribute Album
Various Artists Master Mix: Red Hot + Arthur Russell
Various Artists 5 Years Of Bedroom Suck Records
Veysel Audiovisuell
Wanda Amore
Warm Graves Ships Will Come
Zapruder Fall In Line

Weiterlesen

laut.de-Porträt Farin Urlaub

Im Hollywood-Blockbuster "Edge Of Tommorow" steckt Tom Cruise in einer Zeitschleife fest. Immer wieder erlebt er den selben Tag. Er stirbt, wacht auf, …

laut.de-Porträt Kiesza

Sängerin, Seglerin, Beauty-Queen und Navy-Reservistin: Kiesza hat viele Talente. Als Kiesa Rae Ellestad wird sie 1989 im kanadischen Alberta geboren.

laut.de-Porträt Julian Casablancas

Da die Strokes seit geraumer Zeit ein gemächliches Veröffentlichungstempo hinsichtlich neuer Studioalben präferieren, toben sich fast alle Bandmitglieder …

laut.de-Porträt Slipknot

Wenn man aus einem Nest wie Des Moines im Bundesstaat Iowa stammt wie der Slipknot-Neuner, ist es keineswegs einfach, auf sich aufmerksam zu machen. Dabei …

laut.de-Porträt Mark Lanegan

Er sei getrieben von der Suche nach dem perfekten Verhältnis zwischen laut und leise, versuchte Mark Lanegan einmal, sein disparates Werk auf einen griffigen …

laut.de-Porträt Ben Howard

"Ich bin ein ziemliches Klischee" sagt Ben Howard. Tatsächlich könnte man hinter dem jungen Blondschopf einen zweiten Jack Johnson vermuten: Er spielt …

laut.de-Porträt Billy Idol

William Michael Albert Broad, so sein bürgerlicher Name, kommt am 30. November 1955 in Stanmore (England) zur Welt. Zuerst in den späten Siebzigern …

5 Kommentare mit 4 Antworten

  • Vor 4 Jahren

    Oh, ein neues Lamb!! Wie schön!

    Und Bush, die Bush von damals, mit dem leidenden Sänger voller Herzschmerz und so.. fand ich ganz ganz damals mal gut. Aber anno 2014?

  • Vor 4 Jahren

    Auf Miss Kenichis "The Trail" freue ich mich auch schon lange, allerdings dauert es auch noch vier Wochen bis es erscheint.

  • Vor 4 Jahren

    Das neue Godflesh Album ist auch für den 10 Oktober bei Amazon gelistet. Wäre es mal wert, hier zu rezensieren.

  • Vor 4 Jahren

    Aaaaaah, ich freu mich auf das neue FURT-Album. :)

  • Vor 4 Jahren

    T.I. interessiert mich leider gar nicht, nachdem ich schon das vorherige Album nicht mehr gehoert habe.

    'Soused' von Scott Walker & Sunn O))) wird sicher vom Anwalt besprochen. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, mir nichts mehr zu kaufen, was mit dem daemlichen Wichser O' Malley zu tun hat - aber ich mache es wegen Walker.

    • Vor 4 Jahren

      'Herod 2014' definitiv unter den tracks des Jahres. Samstag Vormittag auf afterhour auf repeat gehabt, unnormal.

      Kommt noch eine Rezi zum Tinashe-Album?

    • Vor 4 Jahren

      Was hat O'Malley jetzt wieder verbrochen?

      Platte ist ganz gut, trotz dem unnormal affektiert grafenden Walker, muss aber defintiv mehr Zeit investieren.

    • Vor 4 Jahren

      O' Malley ist einfach ein Bastard, da braucht man gar nicht viel zu sagen. Da ist nach einem Konzert vor zig Jahren mal was passiert, was auf so einen uebertrieben auf Kunsttyp machenden Feuilletonhurensohn mit MoMa-Installationen und was weiss ich nicht alles, so ein Blender, nicht gerade das beste Licht fallen lassen wuerde. Aber das will ich hier nicht gross ausbreiten.

      Den Gesangsstil von Walker als affektiert bezeichnen, ist irgendwie so, als wuerde man Death Metal-Gruppen fuer ihr Gegrunze kritisieren. Ohne das waere Walker nicht Walker.

    • Vor 4 Jahren

      Ich kannte davor nur oberflächlich ein paar seiner 60er-70er Eskapaden, die Krolockifizierung scheint so ab "Tilt" einzusetzen.