Am Mittwoch hatte die Staatsanwaltschaft Mannheim einem Bericht von Spiegel Online zufolge noch Ermittlungen gegen Xavier Naidoo wegen des Verdachts auf Volksverhetzung sowie des Aufrufs zum Totschlag und der schweren Körperverletzung angekündigt. Am Donnerstag ruderte man dann zurück: es werde kein …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    Cafi
    Ich weiß nicht. Ich heiße Homophobie ja auch nicht gut, aber wenn man in einem Kulturkreis aufwächst indem Homophobie seit Ewigkeiten Alltag ist und zur Kultur gehört kann man dennoch gute Musik machen, auch wenn sie textlich ab und an / oft daneben ist. Deswegen will ich als Deutscher in Deutschland dennoch die Möglichkeit haben ein Konzert eines solchen Künstlers zu besuchen. Dass man davon abgesehen auch global aufklären muss ist klar.
    megusto
    Das sollte keine Ausrede, sondern ein kleiner Erklärungsversuch sein, nach diesem Posting evtl. besser einzuordnen.

  • Vor 7 Jahren

    Die Anzeige gegen Xavier Naidoo und Kool Savas kann man nicht so richtig ernst nehmen, da schon viele Punkte gegen das ganze stehen. Erstens das Lied bzw. Das Album sind schon ne weile Draußen gut über 3 Monate. Zweitens Jeder Kennt Xavier Naidoos Texte und Lieder, kann mir kaum Vorstellen das er einfach aus Heitern Himmel etwas schreiben würde was dem Gegenteil gleicht.
    Ich Kenn das Lied und hab mir Facebook Ihr sicht durch gelesen sowie auch den Film mir an geschaut. So macht das ganze mehr sinn, im zusammen hang mit dem Film ist das Lied und der Text leichter zu verstehen und nach zu voll ziehen.

  • Vor 7 Jahren

    @argemongo (« Cafi
    Ich weiß nicht. Ich heiße Homophobie ja auch nicht gut, aber wenn man in einem Kulturkreis aufwächst indem Homophobie seit Ewigkeiten Alltag ist und zur Kultur gehört kann man dennoch gute Musik machen, auch wenn sie textlich ab und an / oft daneben ist. Deswegen will ich als Deutscher in Deutschland dennoch die Möglichkeit haben ein Konzert eines solchen Künstlers zu besuchen. Dass man davon abgesehen auch global aufklären muss ist klar. »):

    absolut kann man. Ich kann dann aber auch sagen, dass ich das scheisse finde und deswegen (als Privatperson) boykottiere / ignoriere.
    Ob man da direkt klagen muss sei jetzt da dahingestellt.

  • Vor 7 Jahren

    Cafi
    Du bist ab jetzt offiziell ein "Guter", lass ma nen Faxe zusammen saufen! :)

  • Vor 7 Jahren

    Wie kommt es eigentlich, dass Leute sich immer gerade dann auf eine Meinung einigen, wenn diese abgrundtief dämlich ist? Wie konnte aus der Verbindung der Worte "gut" und "Mensch" so ein effektives Feindbild geschaffen werden? Wieso brechen aufgrund einer belanglosen Anklage von einer Organisation, die sich selbst als links begreift, immer wieder altbekannte klischeehafte Ressentiments gegen das politisch linke Spektrum als gesamtes hervor? Und warum relativiert ein bestimmter Kulturkreis schwulenfeindliche Hasstiraden? Ist Antisemitismus in Deutschland dann analog auch okayer als in anderen Ländern, weil der hier so eine schöne Tradition hat?

    Zur Anklage selbst. Ich finde den Song in erster Linie dämlich, der Text könnte auch von einem 14-jährigen stammen, der mal ansagen möchte, was Phase ist. Die Anklage finde ich überflüssig, da ich ein Fan davon bin, dass jeder Mensch die Möglichkeit hat seine Meinung (von Kunst möchte ich in dem Kontext ungerne sprechen) frei ausdrücken kann, egal wie dumm sie ist. Als naiver Gutmensch gehe ich immer noch davon aus, dass sich so ein dummes Ressentiment nach dem anderen selbst entlarvt und disqualifiziert, auch wenn es nach meinem Geschmack zu lange dauert.

  • Vor 7 Jahren

    tamás
    Niemand wollte Homophobie relativieren, sondern Verständnis für dessen Entstehung in dieser Region kundtun. Nur muss ICH einen Jamaikaner mit einer solchen Sozialisation nicht hassen, ich kann den Punkt an ihm kritisieren und ansonsten seine musikalische Kultur feiern.

  • Vor 7 Jahren

    Das erinnert mich an die Diskussion darüber, ob man noch Tom Cruise oder John Travolta Filme gucken kann, oder eben nicht. Ich persönlich möchte einige der Filme ungern missen, finde zumindest John Travolta (siehe Inside the Actors Studio) sehr sympathisch, kann mit dem Scientology Mist aber nix anfangen und kritisiere das auch gebührend.

  • Vor 7 Jahren

    @Delichon (« Dass Kinderschänder auch kleine Mädchen schänden die sehr wohl eine M*se haben,scheint weder Xavier noch Savas aufgefallen zu sein?

    Oder dass viele Kinderschänder auch eine gut stehende Beziehung mit einer erwachsenen M*se haben und sogar eigene Kinder und sich trotzdem an fremden Kindern vergehn.

    ---Ihr habt einfach keine Größe und eure kleinen Schwänze nicht im Griff. Warum liebst du keine Möse, weil jeder Mensch doch aus einer ist?-------
    Dass hier homophobe Töne mitschwingen, ganz klar.
    Hätten sie das Missverständnis vermeiden wollen dass es aussieht als prangern sie Homosexuelle an, warum nicht deutlicher auf eine Loge bzw eine Partei hinweisen(gab ja eine Pädopartie in den Niederlanden)

    Wäre ich jetzt fies, würde ich das Einzige missverstehen was man missverstehen kann.
    Ergo männliche Kinderschänder sollen sich auf M*sen konzentrieren, denn Kinder ohne M*sen zu missbrauchen ist böse.-warum liebst du keine M*se- von dem Alter der M*se steht ja nichts da.

    Sowas nennt man missverstehen...das Offensichtliche am Text kann man hingegen schwer missverstehen(Konzentration auf männliche Täter die sich an Jungs vergreifen und die, die sich an Mädchen vergreifen sowie weibliche Täter aussen vor lassen) »):

    Sehr gute Analyse.

  • Vor 7 Jahren

    Die Ermittlungen wurden von der Staatsanwaltschaft eingestellt!
    Die Linksjugend steht natürlich blamiert da. :D

  • Vor 7 Jahren

    @Cyclonos (« Die Ermittlungen wurden von der Staatsanwaltschaft eingestellt!
    Die Linksjugend steht natürlich blamiert da. :D »):

    die haben sich bestimmt schon dran gewöhnt...

  • Vor 7 Jahren

    @Sodhahn (« brauchste nicht, der erste gutmensch taucht früh genug auf... »):

    gutmensch? ich betrachte jeden als gutmenschen, der sich nicht dieser auffassung der linksjugend anschließt.
    diese heranzucht von möchtegern-linkspolitikern, die zu ihrer erreichung des ziels, rechte vorwürfe an xavas richten...unglaublich.

  • Vor 7 Jahren

    @CafPow (« @argemongo (« Sancho
    Nicht so pauschal, bitte - Musiker aus anderen Kulturzonen sollten schon an eben diesen Maßstäben und nicht den unseren gemessen werden - ich denke da z.B. an die Musiker aus Jamaika. »):

    nicht wenn sie in ... "unserer Kultur" rumposaunen.

    Der Maler hat mein Zimmer so zu malen wie ich will, auch wenn der Pinsel ihm gehört. »):

    Ich hätte es nicht besser formulieren können :D

  • Vor 7 Jahren

    Vernünftig, daß in der Sache nicht weiter ermittelt wird. Es geht mir sowieso auf den Sack, daß in diesem Scheißland hier jeder Penner seinen Nächsten anzeigen, Rufmord betreiben und ihn denunzieren kann, wie er gerade Spaß hat.
    Den Song sieht man dann auch noch mal in einem etwas anderen Licht, wenn man weiß, daß Xavier mit 8 Jahren selbst an einen Päderasten geriet - dann ist es umso verständlicher, daß er über die Jahre immer wieder Songs zu dem Thema macht und ihm da relativ schnell der Kragen platzt.

  • Vor 7 Jahren

    Dieses dämliche "Gutmenschen"-Totschlagargument ist mittlerweile aber doch auch stark ausgenudelt, oder?

    Ansonsten packt den Mist wegen Unhörbarkeit auf den Index. Da sind schon Künstler wegen gerinfügigeren Gewaltanteils gelandet. Oder sitzen in der BPJM auch lauter "Gutmenschen"?

  • Vor 7 Jahren

    Uh, vorsicht, man sollte die Linksjugend und die Antifa nicht in einen Topf schmeißen, das eine ist ein Parteienverband, das andere agiert außerparlamentarisch und unabhängig von Parteien, und immerhin kam die Anzeige von der Linksjugend, nicht von einer örtlichen Antifa. Zum Text: Joa, nicht so mein Fall, aber daraus würde ich den Herrschaften keine Homophobie anhängen wollen, aber dieses Gutmenschengeschwafel hier ist ja unerträglich, warum wird hier jetzt jeder mit einer etwas linken Einstellung in einen Topf geschmissen. (Wobei ich an der Stelle anmerken will, dass die Musik von Xavas nicht the yellow of the egg ist)

  • Vor 7 Jahren

    natürlich ist die bpjm voller gutmenschen. jämmerlich und moralisch verkommen hängen sie dort rum und glauben tatsächlich sie würden ein gutes werk tun...
    hier übrigens schwartz comment zu dem thema
    http://dirtyoldschwartz.blogspot.de/

  • Vor 7 Jahren

    bpjm ist ein Müllhaufen.
    Sodi
    such Dir einen Job, Du Klopps!

  • Vor 7 Jahren

    Oh, Savas engagiert sich für die PETA! Noch ein Gutmensch.

  • Vor 7 Jahren

    ausgerechnet die schlaftablette naidoo in persona ruft zur volksverhetzung auf. das allein ist schon eine vergnügliche vorstellung
    was passiert noch? bekommt orgi das bundesverdienstkreuz?