Am Mittwoch hatte die Staatsanwaltschaft Mannheim einem Bericht von Spiegel Online zufolge noch Ermittlungen gegen Xavier Naidoo wegen des Verdachts auf Volksverhetzung sowie des Aufrufs zum Totschlag und der schweren Körperverletzung angekündigt. Am Donnerstag ruderte man dann zurück: es werde kein …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    Sollte es tatsächlich zur Anklage kommen, wäre das einfach nur lächerlich. Das ist ein Lied. Niemand wird zu irgendetwas aufgerufen. Allein der Kontext, in dem beide Künstler stehen, sollte einem denkenden Menschen doch verraten, dass sie da nichts verherrlichen wollen. Wer sich von diesem Text irgendwie angegriffen fühlt, der hat mein vollstes Beileid. So viel Dummheit muss nämlich echt eine Strafe sein.

  • Vor 7 Jahren

    @MachMaLauter (« Sollte es tatsächlich zur Anklage kommen, wäre das einfach nur lächerlich. Das ist ein Lied. Niemand wird zu irgendetwas aufgerufen. Allein der Kontext, in dem beide Künstler stehen, sollte einem denkenden Menschen doch verraten, dass sie da nichts verherrlichen wollen. Wer sich von diesem Text irgendwie angegriffen fühlt, der hat mein vollstes Beileid. So viel Dummheit muss nämlich echt eine Strafe sein. »):

    wie deine lieblingsband green day schon sagt: american idiot, solche leute gibts natürlich nich nur iin den usa :O

  • Vor 7 Jahren

    da hat die linksjugend ja echt n volltreffer gelandet...verspielt bei leuten die eigentlich aus der gleichen ecke kommen...

  • Vor 7 Jahren

    Linkspenner Hassobjekt Nr1 - die tun sich damit kein Gefallen, das riecht nach Rap-Fans die (zu Recht) Jagd auf diese Trottel machen und ihnen die Scheiße aus dem Hirn prügeln.

  • Vor 7 Jahren

    Es wurden schon weitaus bedeutendere Künstler wegen ihrer Songs vor Gericht gezerrt. Slayer und Judas Priest zum Beispiel. Slayers Musik sollte angeblich zur Vergewaltigung verleiten, "Better by you better than me" zum Selbstmord aufrufen.

    Ist doch ne geile Promo, was soll das Gejammer. Die Klage wird sich verlaufen, die Antifa-Kiddies haben nichts von ihrer nicht vorhandenen Reputation eingebüßt und alles ist in Butter.

    Danke nochmal an die Linksjugend, dass sie das Ansehen aller politisch links verorteten mal wieder in den Dreck zieht.

  • Vor 7 Jahren

    gnihi, dachte immer lauti steht für peace, love and unity...

  • Vor 7 Jahren

    Sodi
    im Großen und Ganzen schon, klar. Aber Antifa, Rechtsextreme, Kinderschänder, Tierquäler, etc sollten schon bös zerbombt werden dürfen.

  • Vor 7 Jahren

    Das laut.de-Forum ist sich einig. Was'n hier los?

  • Vor 7 Jahren

    soll ich Gegenposition machen? Nur so zum Spass?

  • Vor 7 Jahren

    brauchste nicht, der erste gutmensch taucht früh genug auf...

  • Vor 7 Jahren

    @Sodhahn (« brauchste nicht, der erste gutmensch taucht früh genug auf... »):

    DU NAZI :D

  • Vor 7 Jahren

    @TheBeast666 (« Es wurden schon weitaus bedeutendere Künstler wegen ihrer Songs vor Gericht gezerrt. Slayer und Judas Priest zum Beispiel. Slayers Musik sollte angeblich zur Vergewaltigung verleiten, "Better by you better than me" zum Selbstmord aufrufen.

    Ist doch ne geile Promo, was soll das Gejammer. Die Klage wird sich verlaufen, die Antifa-Kiddies haben nichts von ihrer nicht vorhandenen Reputation eingebüßt und alles ist in Butter.

    Danke nochmal an die Linksjugend, dass sie das Ansehen aller politisch links verorteten mal wieder in den Dreck zieht. »):

    Word!

  • Vor 7 Jahren

    Gewalt ist nie ein gutes Mittel und wer Rapfan ist, ist doch nicht ernsthaft Xavasfan oder?

  • Vor 7 Jahren

    megusto
    Ich hörte davon, dass auch viele Rap-Fans bzw Savas-Fans Xavas diggen.. aber es geht auch gar nicht darum Fan zu sein, sondern den Angeklagten den Rücken zu stärken und die Spasten zu bestrafen.

  • Vor 7 Jahren

    Als ob die Klage irgendwas bewirkt....überhaupt heutzutage noch wegen nem Song zu klagen....argh....

  • Vor 7 Jahren

    @The Great Destroyer (« Als ob die Klage irgendwas bewirkt....überhaupt heutzutage noch wegen nem Song zu klagen....argh.... »):

    Klagen nicht vielleicht aber ich halte es z.b. durchaus für sinnvoll, offensichtlichen schwulenfeindlichen Künstlern, die auch in ihren Texten zu Gewalt gegen Homosexuelle aufrufen ein Auftrittsverbot zu erteilen.

  • Vor 7 Jahren

    Die Erben Erich Mielkes werden mit ihrem Zensurvorstoss scheitern und mit Schimpf und Schande versehen werden!

  • Vor 7 Jahren

    Sancho
    Nicht so pauschal, bitte - Musiker aus anderen Kulturzonen sollten schon an eben diesen Maßstäben und nicht den unseren gemessen werden - ich denke da z.B. an die Musiker aus Jamaika.

  • Vor 7 Jahren

    @argemongo (« Sancho
    Nicht so pauschal, bitte - Musiker aus anderen Kulturzonen sollten schon an eben diesen Maßstäben und nicht den unseren gemessen werden - ich denke da z.B. an die Musiker aus Jamaika. »):

    nicht wenn sie in ... "unserer Kultur" rumposaunen.

    Der Maler hat mein Zimmer so zu malen wie ich will, auch wenn der Pinsel ihm gehört.

  • Vor 7 Jahren

    argemongo
    Hass auf eine bestimmte Menschengruppe wird doch nicht per se besser, nur weils irgendwo so gang und gebe ist. Die Ausrede zieht nicht finde ich. Damit kann man nämlich ziemlich viel Unrecht auf der Welt legitimieren.

    Allgemein zum Thema: Xavas haben gut erklärt was sie meinen, fertig ist.

    Edit: Und wenn Musiker aus anderen Kulturzonen hierhin kommen, dann müssen sie damit rechnen, dass wir unsere Werte auf sie anwenden.