Ex-Blink 182-Drummer bedankt sich nach dem Flugzeug-Unglück vom 19. September erstmals öffentlich bei seinen Freunden, Ärzten und Fans.

Los Angeles (thk) - Travis Barker beklagt in seinem MySpace-Blog den Verlust zwei seiner besten Freunde. Studio-Assistent Chris 'Little Chris' Baker (29) und Bodyguard Charles 'Che' Still (25) kamen zusammen mit der Pilotin und dem Co-Piloten bei dem Unfall der Privatmaschine ums Leben. "Ich würde alles dafür geben, um die beiden heute gesund und glücklich hier bei uns zu haben. Ich bin einfach überwältigt und für immer dankbar über all die Unterstützung, die den Familien von Chris und Che entgegengebracht wurde."

Tagebuch aus dem Krankenhaus

"Wie die Ärzte mir bereits von Beginn an mitteilten, war es bislang ein langsamer Erholungsprozess." Am heutigen Montag musste Travis bereits die siebte OP überstehen, vergangenen Samstag konnte er immerhin schon wieder alle Finger seiner rechten Schlaghand bewegen.

"Jeder Schritt scheint momentan eine Herausforderung zu sein und ich tue alles, was in meiner Macht steht, um zu meinen Kids zurück zu kommen. Ja, ich habe wieder angefangen Fleisch zu essen, aber wenn es mir hilft, schneller nach Hause zu kommen, um meine kleinen Herrschaften im Arm zu halten, dann ist es das Wert."

"Das gesamte Personal hier ist Bombe!"

Barker bedankt sich brav bei allen behandelnden Ärzten sowie Krankenschwestern und betont, dass er - entgegen anders lautender Gerüchte seiner Ex-Frau Shanna Moakler - sowohl in Los Angeles als auch in Georgia vorzüglich behandelt wurde. Alle normal Sterblichen dürfte es beruhigen, dass auch etwas besser betuchte Rockstars wie er nur geschmacksarmes Krankenhausessen vorgesetzt bekommen. Sein guter Freund Armen darf sich deshalb dicke Extra-Props dafür abholen, Barker mit Extrawürsten versorgt zu haben.

Besuch bekam der von Schutzengeln verwöhnte Schlagzeuger unter anderem auch von seinem Kollegen Mark Hoppus, dessen öffentliches Schweigen über den Crash bei einigen Fans und Medien zuletzt für Gesprächsstoff sorgte.

"Diesen Leuten einfach nur Dankeschön zu sagen, wäre nicht genug"

Es sei für Travis Barker inspirierend gewesen, vergangenen Freitag seinen überlebenden Freund DJ AM zu sehen. "Ich konnte mich davon überzeugen, was für beeindruckende Arbeit die Ärzte hier leisten und beobachten, wie gut es ihm geht. Ich bin so froh, zu sehen, dass er gesund ist. Wir sind beide sehr glücklich und dankbar, heute am Leben zu sein. Momentan zähle ich nur noch die restlichen Tage bis zu meiner Entlassung. Ich kann es kaum erwarten, nach Hause zu kommen, um mit meinem Sohn Schlagzeug zu spielen und mit meiner Tochter auf Fahrradtour zu gehen. Dank Gott bin ich noch hier, um vieles vieles mehr zu erleben. Ich danke Euch allen für die Unterstützung."

Fotos

Blink 182

Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

Travis Barker Musiker verlässt Krankenhaus

Nachdem am vergangenen Freitag bereits DJ AM aus dem Krankenhaus entlassen wurde, scheint nun auch der zweite Überlebende des Flugzeugunglücks, Travis Barker, soweit genesen zu sein, dass er gestern die Heimreise antreten konnte.

Travis Barker Ärzte prophezeien völlige Genesung

Nach dem Flugzeugunglück am Freitag, bei dem vier Menschen ums Leben kamen, wurden Travis Barker und Adam "DJ AM" Goldstein mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Jetzt rechnen Ärzte mit einer relativ schnellen Genesung.

Travis Barker Schwer verletzt bei Flugzeugabsturz

In der Nacht zum Samstag wurden Travis Barker und DJ AM bei einem Flugzeugabsturz in Columbia, South Carolina verletzt. Beide wurden mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die übrigen vier Personen an Bord des Learjets kamen bei dem Crash ums Leben.

laut.de-Porträt Blink 182

Dass Punkrock made in USA wieder hoch im Kurs steht, weiß man nicht zuletzt dank Acts wie Offspring und sonstigem Neo-Punk-Gedöns. Dass bei all den …

5 Kommentare

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« Soo und jetzt eine ganz grosse Tüte Mitleid für den Armen(Schnüff). »):

    Er bekommt wenigstens das, du würdest gar nichts bekommen.

    Liebes Laut.de-Team, führt doch endlich eine zwingende Anmeldung ein um Posts verfassen zu dürfen..

    Zum Thema

    Erfreulich, dass es im besser geht. Ich denke das ganze muss schon ziemlich hart sein. Mal schauen was in Zukunft noch so von ihm kommt.

  • Vor 12 Jahren

    Und was soll mit Babies passieren die unter diesen Mindest-IQ liegen passieren. Abtreibung oder was? JaJa die würde des Menschen ist unantastbar.

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« @Thesoeri (« @Anonymous (« Soo und jetzt eine ganz grosse Tüte Mitleid für den Armen(Schnüff). »):

    Er bekommt wenigstens das, du würdest gar nichts bekommen.

    Liebes Laut.de-Team, führt doch endlich eine zwingende Anmeldung ein um Posts verfassen zu dürfen..

    Zum Thema

    Erfreulich, dass es im besser geht. Ich denke das ganze muss schon ziemlich hart sein. Mal schauen was in Zukunft noch so von ihm kommt. »):

    :D Liebe Regierung führt doch bitte einen MindestIQ für Babys direkt nach der Geburt ein, danke. »):

    Ein Komma zu viel, ein anderes fehlt an an anderer Stelle gänzlich.

    Sei froh, dass die Regierung solche dämlichen Ziele nicht verfolgt. Du hättest darunter sicherlich gelitten.