In der letzten Blind Audition gaben Teilnehmer und Coaches noch einmal alles. Willkommen zum Abend der verstimmten Instrumente.

Berlin (kah) - Die Blind Auditions von "The Voice Of Germany" gingen am Donnerstagabend in die letzte Runde. Für die Jury bedeutete das die finale Chance, um vielversprechende Talente in ihre jeweiligen Teams zu locken, bevor die Battles beginnen. Zum Showdown erschienen die Coaches mit Cowboyhüten auf der Bühne, bevor sie in ihren Sesseln Platz nahmen.

Trompeten-Solo von Smudo

Nachdem alle Western-Klischees erfüllt waren, durfte Hausmeister Samuele zum Mikrofon greifen. Mit seinem gefühlvollen Gesang begeistert er vor allem Mark Forster, der ruft: "Ich liebe Spanisch." Der Italiener entschied sich daraufhin für das Team von Michael Patrick Kelly.

Dominik Hartz arbeitet in einer Strandbar und sang stilecht den Fanta-Song "Tag am Meer". Alle drehten sich um und das muntere Werben um den Kandidaten begann. Smudo griff sogar zur Trompete und stürmte die Bühne. "Kann er Trompete spielen?", fragte Yvonne Catterfeld überrascht. Die Antwort lautet: Nein. Smudo trieb den Kandidaten mit schiefen Tönen in die Arme von Mark.

Kaffee gefällig?

Teilnehmerin Doriane erhielt ihre Einladung von Moderatorin Lena Gerke, die sie im knallroten "The Voice"-Auto des Werbepartners zum Fußballtraining fuhr. Werbung war überhaupt enorm präsent in dieser Folge. Ständig servierte ein übereifriger Barista den wartenden Kandidaten Kaffee von Werbepartner Nummer zwei. Über einen Mangel an Koffein konnte sich definitiv kein Teilnehmer beschweren.

Nachdem Doriane, die sogar Promis wie Alicia Keys zu ihren Fans zählen darf, sich ins Team Yvonne geträllert hatte, durfte die fünffache Mutter Grit die Bühne rocken. Die trägt das Antlitz von Paddy Kelly auf ihrem Oberarm verewigt, überzeugte aber weder ihn noch ein anderes Jury-Mitglied. Trotzdem durfte sie noch ein kleines Duett mit ihrem Idol singen.

Für Kandidat Patrice drehten sich sich alle außer Michael Patrick um, doch ausgerechnet auf dessen Rat hin reihte sich der Kandidat bei Yvonnes Talenten ein. Da hörte selbst Mark Forster kurz auf, auf der Lehne seines Sessels zu lümmeln, schimpfte den Iren mit erhobenem Zeigefinger aus und drohte, ihm gegen Schwester Maite auszutauschen. Alles, nur das nicht.

Schiefe Töne & verstimmte Instrumente

Kandidat Mattis löste jede Menge Aufregung in der Jury aus - weniger mit seiner Stimme, sondern mit seiner grauenhaft verstimmten Gitarre. Lediglich Yvonne vermutete hinter den schiefen Tönen Talent und nachdem Paddy Kelly dem Jüngling das Instrument nachgestimmt hatte, mussten die anderen ihr Recht geben. Auch Kandidat Mario lieferte einen skurrilen Auftritt. Die Fantas waren sich nicht einmal sicher, ob er auf Englisch singt. "Ein außergewöhnlicher Akzent, woher bist du?", fragt Michael Patrick. Die Antwort: Stuttgart. Der Schwabe trat Team Paddy bei.

Während alle Coaches nach und nach ihre Teams komplettierten, hatte Mark Forster als Letzter noch einen freien Platz. Das zahlte sich aus, als Penni Jo die Bühne betrat. Die Amerikanerin bezauberte die gesamte Jury, und Mark konnte konkurrenzlos buzzern. Es folgten kurze Einspieler, die alle Teams im Schnelldurchlauf zeigten und den Zuschauer ratlos zurück ließen. Wer waren doch gleich all diese Menschen? Das finden wir am Sonntag heraus, dann beginnen die Battles.

Fotos

Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld

Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: )

Weiterlesen

laut.de-Porträt Mark Forster

Eine durchgestylte Künstlerbiografie klingt anders, da liegen sie bei Four Music völlig richtig. Dennoch unterschreibt der Quereinsteiger Mark Forster …

laut.de-Porträt Yvonne Catterfeld

Nein, sie heißt nicht Catterfield, sondern Catterfeld. So wie Catterfeld, ein wahres Kleinod am Rande des westlichen Thüringer Waldes. Aber damit hat …

Noch keine Kommentare