Die Schweizer haben - wie immer - basisdemokratisch entschieden und verhindert, dass die Stadion-Hymne von einer nicht-schweizerischen Band gesungen wird.

Zürich (alc) - Das hat sich René Baumann aka DJ Bobo hübsch ausgedacht. In einer Online-Umfrage stimmten die Hörer des Schweizer Radiosenders DRS 3 über den Song ab, der beim Einlauf der Mannschaften ins Stadion zu hören sein soll.

Zur Auswahl standen neben Bobos Schunkelnummer "Olé Olé" das in Deutschland von Pocher adaptierte "Bring En Hei" von Sänger Baschi und "Paradise City" von Guns N' Roses. Kurz vor Ende der Umfrage lagen noch die Amirocker in Führung, was Bobo zu einer patriotischen Verzweiflungstat trieb.

"Kann es denn sein, dass wir bei der EURO 2008 in der Schweiz amerikanischen Hardrock laufen lassen?", empörte er sich. Eine englische Stadionhymne sei ein Schlag ins Gesicht aller aufrechten Schweizer. Auf seiner Webseite forderte Bobo, bei der EM in der Schweiz müssten auch EM-Songs von Schweizern laufen und bot Baschi einen "typischen Schweizer Kuh-Handel an".

Baschis Track solle vor den Spielen mit Beteiligung der Schweiz laufen, sein eigener bei allen anderen. Baschi lehnte das Ansinnen zunächst in Bausch und Bogen ab und vertraute auf die Hörer. "Ich glaube an meinen Song und ich glaube an die Schweiz!"

Schließlich stimmte er dem Kuh-Handel aber doch zu, was die Schweizer Presse als "Kuschen vor Bobo" interpretierte und was dazu führte, dass den Guns N' Roses im letzten Augenblick der sichere Sieg genommen wurde. In den letzten Tagen der Abstimmung warb DJ Bobo auf seiner Webseite offen für Baschi.

Das Ende vom Lied: Baschi gewann das Voting mit 44,49 % der Stimmen, gefolgt von "Paradise City" mit 42,76 %. Der Kommentar des Siegers: "Das war huere knapp!"

Abgeschlagen auf dem letzten Platz mit lediglich 12,75 %: DJ Bobo. Trotzdem läuft sein Lied nun bei allen Spielen ohne Beteiligung der Schweiz, und das dürften - zumal nach dem missglückten Auftakt - wohl die meisten sein. Schlaues Kerlchen, dieser Bobo!

Fotos

DJ Bobo und Guns N' Roses

DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © Edel (Fotograf: ) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © Edel (Fotograf: ) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © Edel (Fotograf: ) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © Edel (Fotograf: ) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © Edel (Fotograf: ) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) DJ Bobo und Guns N' Roses,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Guns N' Roses

Wie kaum eine andere Band haben sich Guns N' Roses ständig bemüht, möglichst alle Klischees, die man gerne einer Rock'n'Roll-Band andichtet, Wirklichkeit …

laut.de-Porträt DJ Bobo

Er ist ein absoluter Medienprofi und hat die Berichterstattung von seiner Hochzeit im Sommer 2001 meistbietend versteigert. Er ist aber auch immer noch …

19 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    @Swingmaster Jazz (« @Blackfish (« ...langsam sollte der bobo mal einsehen das ihn, pardon, seine musik, keiner mag, oder? ich meine beim grand prix wurde er auch gnadenlos weggevoted. zu recht! »):

    Heute mag ich die Musi auch nicht mehr aber früher, als Jugendlicher, als ich noch unter Geschmacksverirrung litt da war er auch für mich der Superstar... Naja in der Jugend macht man ja viele Fehler :D Ich glaub den mochten in der Jugend viele »):

    zugegeben, ich fand ihn auch mal irgendwie cool, aber in den 90ern hatten wir kinder ja auch nichts anderes! ;)

  • Vor 11 Jahren

    @Anonymous (« Paradise City wäre die beste Wahl gewesen, aber die Schweizer scheinen einen seltsamen Musikgeschmack zu haben! »):
    Ich hab' durchaus meine Zweifel, ob hierzulande (DE) das GN'R-Ergebnis gegen diverse Schlagerhelden besser ausgefallen wäre.

    Doch wie schon erwähnt - Hauptsache, ich hab' an meinem Laufwerk die Wahl :)