Neben der Country-Sängerin erhalten Rapper Eminem, die Rockband Duran Duran sowie Lionel Richie, Eurythmics, Pat Benatar und Carly Simon die Auszeichnung.

Konstanz (jah) - Die Rock And Roll Hall Of Fame nimmt in diesem Jahr Dolly Parton, Eminem, Duran Duran, Lionel Richie, Eurythmics, Pat Benatar und Carly Simon in der Kategorie "Interpreten" auf. Besonders um die mögliche Aufnahme von Dolly Parton herrschte zuletzt Unklarheit. Nach ihrer Nominierung hatte die Country-Sängerin im März darum gebeten, nicht berücksichtigt zu werden, sie habe nicht das Gefühl, diese Auszeichnung zu verdienen.

Wenig später die Wende – sie nahm die Ehrung höflich an. In einem Interview bei npr erklärte sie: "Als ich das gesagt habe, war ich davon überzeugt, dass die Rock And Roll Hall Of Fame ausschließlich für Rockmusiker*innen ist, und ich habe in letzter Zeit herausgefunden, dass das nicht unbedingt so ist." Sie habe niemandem einen Platz wegnehmen wollen, der es mehr verdiene. Nun herrscht also Klarheit, die 76-Jährige wird offizielles Mitglied und zeigte sich diesbezüglich auf Social Media dankbar:

Eminem einziger Rap-Act, Ex-Gitarristen werden geehrt

Als einziger Rap-Künstler wird Eminem aufgenommen. Von den Neulingen ist er auch der Einzige, der erst in den 90ern begann, Musik zu veröffentlichen. Die Rocker von Duran Duran erhalten die Auszeichnung nicht nur in der aktuellen Besetzung – auch die beiden ehemaligen Gitarristen Andy Taylor und Warren Cuccurullo werden geehrt.

Bei der Einführungszeremonie am 5. November in Los Angeles werden die Hall Of Fame-Neuankömmlinge offiziell im Kreise der größten Rock-Legenden empfangen. Zudem sollen weitere Preise vergeben werden, etwa der "Musical Excellence Award" an Judas Priest, Jimmy Jam und Terry Lewis, sowie der "Early Influence Award" an Harry Belafonte und Elizabeth Cotten.

Fotos

Eminem, Duran Duran und Lionel Richie

Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Schuh) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Schuh) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Schuh) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Schuh) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Schuh) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Schuh) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © LAUT AG (Fotograf: Michael Schuh) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Duran Duran und Lionel Richie,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Dolly Parton

Die Künstlerin Dolly Parton verträgt nur Superlative. Schreiberlinge rund um die Welt würdigten sie oft genug als feminines Pendant zu Elvis. Und das …

laut.de-Porträt Eminem

Ist er nun Amerikas Alptraum, ein neuer Elvis Presley oder einfach nur ein verdammt guter Rapper? Es treffen wohl die meisten Urteile über Eminem irgendwie …

laut.de-Porträt Duran Duran

England 1981: Die "New Romantic"-Welle ist das große Ding, Bands wie Depeche Mode, Spandau Ballet und Human League liefern den Disco-Sound des Augenblicks.

laut.de-Porträt Lionel Richie

Während sich nach der Jahrtausendwende zahlreiche jüngere Kollegen auf den Sound der 60er besinnen, schlägt einer, der damals live dabei war und die …

laut.de-Porträt Eurythmics

Sie waren das erfolgreichste gemischte Doppel der 80er Jahre: Annie Lennox und Dave Stewart prägten mit ihrem schillernden Synthie-Pop die Dekade nachhaltig …

laut.de-Porträt Carly Simon

"Musik gab mir die Energie, mich selbst zu überarbeiten, mich neu zu beleben und neu zu erfinden" erzählt Carly Simon 2016. Geboren am 25. Juni 1945 …

1 Kommentar

  • Vor einem Monat

    Ich hab nix gegen Dolly Parton und Eminem, aber was die mit Rock'n'Roll zu tun haben, muss man mir erst mal schlüssig erklären. -- Über die Relevanz der Rock Hall of Fame mag man streiten. Immerhin gut, dass Judas Priest jetzt dort aufgenommen worden sind, das war lange überfällig.