"Starboy" von 2016 hat einen Nachfolger: gestern erschien "My Dear Melancholy" u.a. auf Youtube.

New York (joga) - The Weeknd hat am Donnerstag vor Ostern überraschend das 6-Track-Album "My Dear Melancholy" veröffentlicht. Zwei Songs featuren den von Kanye West bekannten französischen DJ Gesaffelstein, die Credits verweisen u.a. auf Skrillex und Manuel de Homem-Christo (Daft Punk).

Zuletzt war The Weeknd auf dem Soundtrack von "Black Panther" zu hören, sein letztes Album "Starboy" erschien 2016. "My Dear Melancholy" erscheint bei XO/Republic Records und ist auf den Streamingdiensten sowie auf Youtube zu hören.

The Weeknds "My Dear Melancholy" - Tracklist und Cover

  1. Call Out My Name
  2. Try Me
  3. Wasted Times
  4. I Was Never There [feat. Gesaffelstein]
  5. Hurt You [feat. Gesaffelstein]
  6. Privilege

"My Dear Melancholy*"

Wenn du über diesen Link etwas bei amazon.de bestellst, unterstützt du laut.de mit ein paar Cent. Dankeschön!

Weiterlesen

laut.de-Porträt The Weeknd

Am Anfang war nur die Musik. Kein Bild, keine Biografie. Nichts. Nur die Musik. Im März 2011 schießt ein Track durch die Blogosphäre, der mit flirrender …

3 Kommentare