Seite 20 von 20

5 Fragen an Beyond The Black

Beyond The Black kletterten mit ihrem Anfang September erschienenen zweiten Album "Heart Of The Hurricane" bis auf Platz 5 der Offiziellen Deutschen Charts. Nächste Woche starten sie eine kurze Deutschlandtour mit Terminen in München (20.09.), Hamburg (21.09.), Köln (22.09.) und Berlin (23.09.). Bandleaderin Jennifer Haben stellte sich unseren Fragen. Die Antworten sollten einige Hater durchaus überraschen.

1. Was ist dein liebstes Album-Artwork?

Das ist nicht so einfach, aber ich würde sagen "Dark Side Of The Moon“ von Pink Floyd. Es ist so simpel und sagt doch so viel aus. Das Licht, das durch ein Prisma dringt und auf der anderen Seite als Regenbogen wieder herauskommt. Für mich persönlich zeigt es zum einen, dass vieles nur eine Frage der Sichtweise ist. Und zum anderen, dass es sich lohnt, viel Energie in etwas zu stecken, da womöglich etwas Wunderschönes daraus entstehen kann.


2. Welches Album hatte den größten Einfluss auf Dich als Künstlerin?

Ich denke, dass eher einzelne Songs und Künstler mich beeinflusst haben, als komplette Alben, aber wenn ich eins nennen müsste, würde ich sagen: "Brand New Eyes" von Paramore. Das sind einfach durchweg großartige Songs und Hayley hat so eine powervolle Stimme, das ist echt der Wahnsinn!

3. Wann sollten Künstler in der Öffentlichkeit politische Stellung beziehen?

Niemand sollte, aber jeder kann. Ich finde es bringt genau so wenig, wenn Künstler zu etwas Stellung beziehen, mit dem sie sich nicht wirklich beschäftigt haben und nur nachplappern. Es gibt Menschen, die sind dafür geboren und wissen genau Bescheid. Denen sollte man auch zuhören! Es gibt natürlich auch moralisch verwerfliche Dinge, zu denen eigentlich jeder mit gesundem Menschenverstand etwas sagen kann und sollte, aber das muss ja nicht zwingend im politischen Kontext sein.

4. Was sollte sich zum Positiven verändern in der Rock/Metal Community?

Ich finde die Rock/Metal Community eigentlich total klasse! Ich kenne kein anderes Publikum, das so friedlich miteinander umgeht. Ich habe bisher auch nur respektvolle Fans kennengelernt. Der ein oder andere könnte vielleicht noch etwas offener sein, was neue Stilrichtungen angeht, ansonsten bin ich aber vollkommen zufrieden mit der Community.

5. Was sollten die Leute definitiv über Dich bzw. euch als Band wissen?

Dass wir keine Marionetten sind, wie es manchmal behauptet wird! Wir sind eine Band, die sich das auch alles erkämpft hat und immer noch erkämpft, auch wenn es vielleicht für die Außenwelt nicht so offensichtlich sein mag. Wir stecken so viel Energie und Emotionen in diese Band, dass es manchmal wirklich schade ist, so etwas zu lesen. Tut uns einen Gefallen und bildet euch eure eigene Meinung und sprecht mit uns. Nicht nur in unserem Fall, sondern auch im Allgemeinen würde das wirklich sehr helfen Ungerechtigkeiten zu vermeiden. Danke!

Seite 20 von 20

Weiterlesen

1 Kommentar

  • Vor 2 Jahren

    "Ich finde die Rock/Metal Community eigentlich total klasse! Ich kenne kein anderes Publikum, das so friedlich miteinander umgeht. Ich habe bisher auch nur respektvolle Fans kennengelernt."

    Dann sollte sie sich mal die Social Media-Comments der einschlägigen Metal-Postillen durchlesen, wenn es um Antirassismus geht.