Morgen jährt sich der 11. September 2001, ein einschneidendes Datum in der Geschichte der USA. Die Reaktion der Supermacht auf die Terroranschläge in New York und Washington bekam die ganze Welt u.a. in Gestalt des Irakkriegs oder des rechtsfreien Raums des Guantanamo-Lagers zu spüren.

Im Zuge der …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    @ediz78 (« @mr_bad_guy (« Weiss ich. ABer darf er, falls das Stück bei der Gema gemeldet ist trotzdem sagen "nö, der nicht..." »):

    Ich glaube das geht dann nicht mehr.
    Zumindest wenn derjenige seine Gema Gebühren gezahlt hat und nichts an der Musik geändert hat. Texte und der gleichen.

    Alles nicht so einfach. »):

    genau! deshalb die obigen beispiele, küblböck und so

  • Vor 13 Jahren

    @vicus (« @MannBeißtHund (« Auf jeden Fall bezieht er leider keine absolute Position zum Guantanamo-Thema. Ich hoffe Lars und Kirk hätten das anders beantwortet. »):

    dazu etwas Älteres:@taz/Lars Ulrich (« taz: Herr Ulrich, die US Army soll Metallica-Songs verwendet haben, um irakische Kriegsgefangene zu zermürben. Hatten die Irakis Glück, dass "St. Anger" erst nach dem Krieg erschienen ist?

    Lars Ulrich: Es wurde berichtet, dass "Enter Sandman" verwendet wurde. Also wirklich: "Enter Sandman" ist ein verdammter Popsong, ein eher aufbauendes Lied. Da gäbe es doch ganz andere Möglichkeiten für die Army: Wie wäre es mit diesen norwegischen Death-Metal-Bands oder einer dieser altmodisch durchgeknallten deutschen Extrem-Bands wie Kreator? Metallica da zu verwenden ist doch eher ein Witz. Das stört mich natürlich, ich will nicht in diese Scheiße hineingezogen werden. Niemand im Irak ist mir jemals auf die Nerven gegangen, ich habe kein Problem mit irgendjemandem im Irak.

    Haben Metallica politische oder soziale Verantwortung?

    Ich will da nicht den Schwanz einziehen, aber ich sehe einfach nicht die Zusammenhänge zwischen Rock und Politik. Ich will nicht respektlos sein gegenüber Leuten wie Bono von U 2, aber: Habe ich politische Ansichten? Natürlich. Könnte ich die nächste Dreiviertelstunde über den Krieg sprechen? Natürlich. Aber es wäre nicht in Ordnung, Metallica als Plattform für so etwas zu verwenden. Es gibt heutzutage ein übertriebenes Interesse an den Meinungen Prominenter: Weil man berühmt ist, muss man anscheinend besonders interessante Sachen zu sagen haben. Ich glaube eher, dass die meisten Berühmtheiten weniger interessante Sachen zu sagen haben als andere Menschen, weil die meisten Prominenten verdammt dämlich sind.[...] »):

    http://www.taz.de/index.php?id=archivseite… »):

    ah, vicus, schön dich mal öfter hier zu sehen :)

    ja, ulrich ist da als däne eben klarer; freut mich.

  • Vor 13 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @mr_bad_guy (« Edit: In diesem Zusammenhang wärs auch interessant zu wissen ob Hetfield und Ulrich, als Urheber der meisten Metallicasongs, das Recht dazu hätten die Verwendung ihrer Songs als Mittel zur Folter zu untersagen. »):

    nach deutschem recht ja; zum einen wegen der sittenwidrigkeit der verwendung (musik als waffe bzw foltermittel); zum anderen wegen der wesensfremdheit der verwendung (derselbe klammertext) »):

    In Bezug auf Guantanamo über solche rechtlichen Lappalien zu diskutieren, finde ich mehr als überflüssig! Würde irgendjemand diesbezüglich sein Recht wirklich durchsetzen, so würde sich für die doch bestimmt leicht eine andere verdammte Foltermethode finden lassen, oder? Guantanamo ist und bleibt nun leider einmal ein rechtsfreier Raum...

  • Vor 13 Jahren

    @MannBeißtHund (« @Anonymous («
    @Metalman
    Ich hoffe dass mit der Kreditkarte ist nur ein Witz, oder? »):

    Nope, kein Witz, es gab (gibt noch???) Kreditkarten mit der Gruppe KISS drauf.
    Ist aber in USA durchaus nichts ungewöhnliches, Kreditkarten gibt es mit allem möglichen drauf.

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @dein_boeser_Anwalt (« sorry, aber dein posting ist pures blech

    nicht für oder gegen "etwas"

    hier geht es nicht um parteipolitik o.ä.

    es geht einfach darum, ob man für oder gegen folter und humanismus stellung bezieht.

    da hat jeder auf der welt die gleichen chancen, sich zu profilieren oder zu blamieren, wie du eindrucksvoll beweist »):

    Ja ja es geht um "Folter" - sorry vielleicht ist die Vorstellung WAS Folter ist zwischen verschiedenen Menschen verschieden... also mir könnte man Frank Schöbel , die toten Hosen und Maffay zusammen vordödeln (was ja wirklich an Folter grenzt ;-) )..., ja und ach man hat da ja noch vorgeblich nen Koran "geschändet" - sorry wieviele Bibeln von irgentwelchen Hanseln in den Dreck getreten wurden und werden zählt auch keiner ...
    Man möchte endlich mal solch Kinderkram von handfester Folter unterscheiden!
    Warum "muss" jeder gegen Guantanamo sein? »):

    du verkennst etwas.

    bibel, koran etc geschenkt. davon spreche ich nicht.

    hier geht es auch nicht, darum, das der nachbar zu laut mucke hört.

    bei der geräuschfolter wird gezielt eine permanenz und lautstärke angewandt, die durch schlafentzug und ständige überreizung wegen einer geräuschkulisse gezielt den zusammenbruch des nervensystems herbeiführt.

    das ist der gewünschte effekt.

    damit ist guantanamo dann eben kein knast, sondern ein kz :bub:

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @dein_boeser_Anwalt (« ich bin der auffassung - evtl etwas radikal? - das bei jedem - nach allem was über die methoden dort bekannt ist - die alarmglocken angehen müssen, wenn das wort guantanamo fällt.

    da braucht es keine konkrete fragestellung, von irgend einem journalisten.

    entweder man ergreift die chance zum statement oder eben nicht.

    schließlich ist hetfield ja nun auch nicht irgendwer, sondern ein medienprofi seit mehr als 20 jahren »):

    "nach allem was über die methoden dort bekannt ist", ach was WOHER ist dir denn BEKANNT was da wirklich abläuft?? Warst wohl schon da...
    Ich bin da immer gaaanz vorsichtig zu Urteilen über Dinge die man nicht selber sah oder zumindest aus absolut zuverlässigen Quellen hat!

    Was wenn man die Leute dort mit Presslufthammergedröhn nerven würde (was m.E. näher läge als mit Metallica) - müssen dann alle Strassenbauer/Abrissarbeiter etc per Statement gegen das verwenden ihrer Geräusche verwahren...
    :D »):

    die tatsache, dass wir nicht die selben quellen haben, heißt nicht, dass es diese quellen nicht gibt.

    als beispiel sei hier nur die akte murat kurnaz, diverse amnesty dokumente, aussagen ehemaliger bediensteter sowie offizielle verlautbarungen/richtlinien der politisch entscheidenden ebene genannt.

    Anfang 2004 bestätigte ein Pentagon-Bericht die Foltervorwürfe. Genannt wurden:

    Drohung von Vernehmungsbeamten gegenüber einem Häftling, seine Familie zu verfolgen
    Verkleben des Mundes eines Häftlings mit Klebeband wegen des Zitierens von Koranversen
    Verschmieren von Flüssigkeit im Gesicht eines Häftlings unter Angabe, es handle sich um Menstruationsblut
    Anketten von Häftlingen in fetaler Position
    Fälschliche Angabe von Vernehmungsbeamten als mitglieder des aussenministeriums

    und:

    Schlafentzug
    Sensorische Deprivation

    letztere scheint bei dir mit dem presslufthammer ja schon funktioniert zu haben; anders erklärt sich der inhalt deines postings nicht.

  • Vor 13 Jahren

    Also manche Postings hier sind ja wirklich erschreckend naiv und dämlich.......
    Es wird doch keine rnsthalft FÜR Guantanamo sein???Da werden Menschen OHNE Verhandlung, OHNE Richter, einfach nur auf Verdacht festgehalten und gefoltert und das, von einem angeblich zivilisierten Staat! Hallo wach?? Gehts eigentlich noch? Die Amis brauchen sich über keinen Despoten in Afrika oder sonstwo aufzuplustern, die sollen mal vor ihrer Haustür kehren....

  • Vor 13 Jahren

    @Freibeuter (« @dein_boeser_Anwalt (« @mr_bad_guy (« Edit: In diesem Zusammenhang wärs auch interessant zu wissen ob Hetfield und Ulrich, als Urheber der meisten Metallicasongs, das Recht dazu hätten die Verwendung ihrer Songs als Mittel zur Folter zu untersagen. »):

    nach deutschem recht ja; zum einen wegen der sittenwidrigkeit der verwendung (musik als waffe bzw foltermittel); zum anderen wegen der wesensfremdheit der verwendung (derselbe klammertext) »):

    In Bezug auf Guantanamo über solche rechtlichen Lappalien zu diskutieren, finde ich mehr als überflüssig! Würde irgendjemand diesbezüglich sein Recht wirklich durchsetzen, so würde sich für die doch bestimmt leicht eine andere verdammte Foltermethode finden lassen, oder? Guantanamo ist und bleibt nun leider einmal ein rechtsfreier Raum... »):

    Ich muß gestehen daß es mir an Hetfields oder Ulrichs Stelle sehr recht wäre wenn die sich andere Foltermethoden als meine Songs überlegen würden. Da ich entschieden gegen nicht blos deren Methoden sondern gegen das ganze Konzept Guantanamo bin, würde es mir sehr sauer auftossen als deren Werkzeug zu dienen. Daß es uthopisch ist in Guantanamo diesbezüglich etwas erreichen zu können bestreite ich gar nicht. Aber da es Metallicas Musik ist stünde es ihnen gut alles daran zu setzten um es zu verhindern. Und wenns nur dazu gut ist um damit ein Statement abzugeben und sich davon zu distanzieren.

  • Vor 13 Jahren

    @Freibeuter («
    Guantanamo ist und bleibt nun leider einmal ein rechtsfreier Raum... »):

    Hat nicht der US Supreme Court gerade entschieden, dass die amerikanische Verfassung auch in Guantanamo gilt? Sowohl Obama als auch McCain haben - wenn ich richtig informiert bin - angekündigt, Guantanamo zu schließen (bzw. auf US-Gebiet zu verlegen).

  • Vor 13 Jahren

    Zitat (« (bzw. auf US-Gebiet zu verlegen) »):

    die usa marschieren auf kuba ein? :hangover:

  • Vor 13 Jahren

    @mr_bad_guy (« :bub:
    Ich muß gestehen daß es mir an Hetfields oder Ulrichs Stelle sehr recht wäre wenn die sich andere Foltermethoden als meine Songs überlegen würden. Da ich entschieden gegen nicht blos deren Methoden sondern gegen das ganze Konzept Guantanamo bin, würde es mir sehr sauer auftossen als deren Werkzeug zu dienen. Daß es uthopisch ist in Guantanamo diesbezüglich etwas erreichen zu können bestreite ich gar nicht. Aber da es Metallicas Musik ist stünde es ihnen gut alles daran zu setzten um es zu verhindern. Und wenns nur dazu gut ist um damit ein Statement abzugeben und sich davon zu distanzieren. »):

    :bub:

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @dein_boeser_Anwalt («
    damit ist guantanamo dann eben kein knast, sondern ein kz :bub: »):

    Wer Guantanamo mit einem KZ vergleicht tut mir leid.
    Entweder du bist blöd oder hast im Geschichtsunterricht geschlafen. »):

    SO daneben ist der Vergleich gar nicht!
    Ich denke, da hast eher DU geschlafen!

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @dein_boeser_Anwalt («
    damit ist guantanamo dann eben kein knast, sondern ein kz :bub: »):

    Wer Guantanamo mit einem KZ vergleicht tut mir leid.
    Entweder du bist blöd oder hast im Geschichtsunterricht geschlafen. »):

    ein blick in vertiefende quellen kann nicht schaden

    http://de.wikipedia.org/wiki/Konzentration…

    du unterliegst dem weit verbreiteten irrtum, dass unter die definition ausschließlich der typus des nazi-kz als vernichtungslager fällt.

    dem ist nicht so.

    wem willst du hier was über geschichtsunterricht erzählen und blödheit vorwerfen?

    sicherlich nicht dem jüdischen forumsexperten für völkerrecht, oder?

    komm mal runter, du schmock!

  • Vor 13 Jahren

    Ach so ist das, danke für die Nachhilfestunde... :???:

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @dein_boeser_Anwalt («
    sicherlich nicht dem jüdischen forumsexperten für völkerrecht, oder? »):

    Du verwechselst KZ mit Internierungslagern. »):

    sogar die lager der deutschen in ihren kolonien wurden als konzentrationslager bezeichnet, es ist also kein reiner begriff für die vernichtungslager der nazis.

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @dein_boeser_Anwalt («
    sicherlich nicht dem jüdischen forumsexperten für völkerrecht, oder? »):

    Es tut nichts zur sache das du jüdisch oder ein forumsexperte bist. Oder doch? Klär mich auf, Schmock
    Du verwechselst KZ mit Internierungslagern.
    Jeder der mit Konzentrationslagern vergleicht, vergleicht mit Vergasung und Massenmord. Will man in anderem Sinn vergleichen, muss man das in dem Moment, in dem man KZ in den Mund nimmt explizit dazusagen. »):

    ich habe dir den link mit weiterführenden hinweisen gepostet.

    internierungslager wäre für guantanamo angebracht, wenn es die folterkomponente nicht gäbe. dieser aspekt erweitert den begriff vom il zum kz.

    dass sich das im deutschen sprachraum anders eingebürgert hat, ist vor dem historischen hintergrund verständlich, macht es aber dennoch nicht richtiger.

    es geht mir ja gar nicht darum, hier wortklauberei zu betreiben. ich finde es nur kacke, wenn man anderen mangelnde schulbildung oder blödheit vorwirft, obwohl jene - im gegensatz zum vorwerfenden - durchaus durcvhdachte argumentationen für den standpunkt haben.

    das wiederum führt zu dem begriff "schmock"

    diskussionskultur,baby, diskussionskultur!

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @dein_boeser_Anwalt («
    dass sich das im deutschen sprachraum anders eingebürgert hat, ist vor dem historischen hintergrund verständlich, macht es aber dennoch nicht richtiger. »):

    du hast aber mit kz ausschließlich die deutsche Version gewählt hättest du den allgemein Begriff Konzentrationslager geschrieben hätte ich es noch verstanden.
    Gib doch einfach zu das du auf Polemik aus warst. »):

    ich leugne ja nicht, das ganze durch zuspitzung etwas verdeutlichen zu wollen.

    das hätte natürlich nicht geklappt, wenn ich erst einmal jedem die begrifflichkeit vorgekaut hätte :D

  • Vor 13 Jahren

    Also würde ich Scheiben wie Master of Puppets, Ride the Lightning und Co 24 Stunden laut auf die Lauscher bekommen, wäre bei mir wohl eher Party als Folter.

    Wenn ich mir das ganze allerdings mit Tokio Hotel vorstelle?! oO
    Ein Monsum und ich bin in der Birne weich! :)

    Zu Hettfield:
    Der Mann hat Dinge durchgemacht, von denen können wir uns alle freisprechen, dass wir da mitreden können. Der Typ sagt doch selbst, dass er völlig am Ende war. Das zeichnet einen Menschen. Ob er wirklich doof ist mag ich zu bezweifeln, denn immerhin bekommt er es noch gut hin Songs zu schreiben, zumindest der neuste Longplayer lässt soetwas wieder durchblicken.

    Zu Guantanamo:
    Wir sind uns doch alle einig, dass es ein solches Lager nicht geben sollte. Und ansonsten wissen wir hier doch weitgehend wenig über diese Institution um wirklich mitreden zu können.
    Eines ist jedoch klar, von solchen Lagern gibt es auf der Welt viele und die sind garantiert auch schlimmer als Guantanamo! Nur wissen wir nichts über deren Existenz. Schlimm finde ich, dass Mensch zu solchen Dingen fähig sind. Menschen quälen ist pervers .. ich kann zum Glück noch nicht einmal ein Tier quälen!

    Zur Diskussion hier:
    Sobald das 3. Reich angespielt wird, drehen die Leute in Foren durch. Echt traurig, dass die geschichtliche Aufklärung bei manchen so versagt hat! :(

  • Vor 13 Jahren

    eben deshalb erwarte ich, dass das abendland nicht iiauf gleichem niveau fährt