Wie gestern bekannt wurde, ging Marilyn Manson siegreich aus einem Teilprozess im Rechtsstreit mit seinem ehemaligen Bandkollegen Madonna Wayne Gacy hervor. Durch das Urteil bleibt Manson erspart, im Verlauf des eigentlichen Gerichtsstreits Details über sein privates Vermögen offen zu legen, so die …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    ach mr warner....mit fast 40 wird es langsam langweilig, noch immer den "perverted and shocking ziggy stardust" zu geben, anstatt den songwriter in den vordergrund zu stellen.

    bitte noch mal ein paar nachhilfestunden in kunstvoller selbstdarstellung bei trent reznor nehmen...dann darf man auch mit bowie und peter murphy auftreten.

  • Vor 13 Jahren

    naja, er hat ja dieses theater um die skelette nicht angezettelt, aber im grunde hast du recht.

    zur selbstdarstellung reicht doch eine freundin, die halb so alt ist wie er und ewig die" dita-nachfolgerin" bleiben wird...blaß und unscheinbar

  • Vor 13 Jahren

    @miss rammstein (« naja, er hat ja dieses theater um die skelette nicht angezettelt, aber im grunde hast du recht.

    zur selbstdarstellung reicht doch eine freundin, die halb so alt ist wie er und ewig die" dita-nachfolgerin" bleiben wird...blaß und unscheinbar »):

    nicht dein ernst? oder versteh ich die ironie nicht?

    von teese? was kann die eigentlich?

    evan rachel wood ist mit großem künstlerischen talent gesegnet.

    ich sage nur "the missing" und "down in the valley". neben edward norton muß man erst einmal bestehen können, ohne a d wand gespielt zu werden.

    ich Bin sicher: die wood wird sich in den nächsten 10 jahren zur großen aktrice entwickeln, während manson nur wieder mit seinen komplexen kokettiert und musikalisch auf der stelle tritt.

    auch bei alice cooper darf manson sich mal rat holen, wie man zw bühnenpersönlichkeit und real life trennt.

  • Vor 13 Jahren

    ich finde nicht, daß er musikalisch auf der stelle tritt, sein letztes album fand ich ehrlich und gut. aber die wood finde ich einfach viel zu blaß neben ihm, egal ob sie gut im schauspielern ist. sie stellt sich als anhängsel von mm dar...( für mich)
    aber das ist eben auch immer objektiv

  • Vor 13 Jahren

    nachtrag: manson möchte real life und bühnenmensch nicht trennen, denn er ist nach seiner aussage manson und nicht brian warner. auch alle vertrauten und frauen sprechen ihn mit manson an

  • Vor 13 Jahren

    @miss rammstein (« nachtrag: manson möchte real life und bühnenmensch nicht trennen, denn er ist nach seiner aussage manson und nicht brian warner. auch alle vertrauten und frauen sprechen ihn mit manson an »):

    das ist es ja gerade:

    er k a n n es nicht mehr!!!

    hat sich von den geistern, die er rief, plattmachen lassen.

    das offensive nach außen tragen "ich will das so" ist nur eine ausrede, für das unvermögen. glaube mir, das ist hochgradig pathologisch, klassische psychose.

    hätte alice cooper und bowie (ziggy stardust) auch fast um die ecke gebracht.

  • Vor 13 Jahren

    aber das letzte album ist solider gothrock, ok, stimme ich zu

  • Vor 13 Jahren

    soweit ich weiß, hat er seine " transformation" schon vorm großen erfolg abgeschlossen und selbst wenn er psychotisch ist, ich mag den kerl :)

  • Vor 13 Jahren

    @miss rammstein (« soweit ich weiß, hat er seine " transformation" schon vorm großen erfolg abgeschlossen und selbst wenn er psychotisch ist, ich mag den kerl :) »):

    ich hab ja auch nichts gegen ihn. deshalb finde ich das ja so schade.

  • Vor 13 Jahren

    ach, was er als mensch so macht( zum beispiel blaue muffins backen :D ), ist ja im grunde genommen egal, wenn es grade bei ihm nicht so hand in hand mit seinem auftreten gänge. und man darf gespannt sein, was mit der erneuten zusammenarbeit mit twiggy herauskommt.
    und : warum kann er nicht alle seine songs nur sprechen?
    seine sprechstimme hat auf mich hypnotische wirkung! :o

  • Vor 13 Jahren

    jedem das seine...
    ich mag was, weils mir einfach gefällt und nicht, weil es schick ist, die "originale" zu hören

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous («

    aber ich glaube du bist wohl einfach noch etwas zu jung, um das wirklich zu verstehen.
    reden wir in 10 jahren vielleicht mal wieder darüber... ;-) »):

    :D :D :D

    schönes kompliment, was??

  • Vor 13 Jahren

    und wenn mich anonymus in 10 jahren wieder fragt, bin ich immer noch r+ fan :D

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @miss rammstein (« nicht, weil es schick ist, die "originale" zu hören »):

    tja, wie schon zuvor geschrieben hat das etwas mit wirklicher substanz zu tun, welche auch noch nach jahren oder gar jahrzehnten im music biz bei einigen vorhanden ist und nichts mit "schick" oder "trend"!
    mm und rammstein waren immer nur copycats und werden NIE an die original heranreichen - ganz egal wieviel sie verkaufen oder wie "toll" sie ihre fans auch immer finden werden...
    aber ich glaube du bist wohl einfach noch etwas zu jung, um das wirklich zu verstehen.
    reden wir in 10 jahren vielleicht mal wieder darüber... ;-) »):

    Musik kann sich aber doch auch weiterentwickeln, oder? Sonst müssten wir ja alle immernoch dem ersten Steinzeitmenschen mit der Trommel zuhören. War ja schließlich das Original.

  • Vor 13 Jahren

    ich finde schon, daß sich manson´s musik auch weiterentwickelt hat, und er kann schließlich nicht gefühlte 100 alben gegen die amerikanische verlogenheit wettern :D

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« [quote="Anonymousalso sorry aber so ein sinnfreien kommentar abzulassen zeugt auch nicht umbedingt von Reife :), nicht dass es überhaupt nicht zum thema passt, sondern auch, dass du anscheinend meinst, dass man sich als Musiker nicht irgendwelche Vorbilder haben darf und wenn man Spass daran findet vielleicht sogar ähnliche Musik machen.
    Meinst du denn deine "früher war alles besser" Musiker, haben nicht irgendwoher auch kopiert? bzw sich ideen eingeholt?
    Also ich würde sagen, die von MM und Rammstein kopierten Bands/Künstler, wenn diese deiner Meinung nach existieren, haben die Musik die sie machen auch nicht neu erfunden ;-) »):

    n e i n !

    dein kommentar zeugt von eklatanter unkenntnis.

    obig wurden die sog originale inform v laibach, ministry und kmfdm angeführt. zu recht!

    warum ?

    laibach existieren seit 1980 (!) und haben - hinter dem eisernen vorhang - in yugoslawien eine nicht unerhebliche rolle bei der erfindung und entwicklung des puren industrial gehabt. sie waren die ersten, welche ihr artwork mittels dem stilmittel des soz realismus martialisch präsentierten und dem zuschauer live mit theaterelementen den zusstand des faschismus7soz realismus präsentierten. ebenso stilbildend war der monoton-tiefe sprechgesang des frontmannes, der von till lindemann bis heute plagiiert wirtd.

    ministry und kmfdm sind hingegen pioniere des dance-metal-mäßigen electrometal (industrial part 2), der vor allem von kmfdm ins comicstripartige entwickelt wurde, was rammstein auch begierig aufgriffen.

    manson hingegen ist bis heute eine mischung aus den kostümierten theatreglamrockerfindern alice cooper und david bowie.

    all diese künstler haben ihren originären beitrag zur fortentwicklung der musik geliefert.

    manson und rammstein sind clever, aber den beweis für letzteres noch schuldig geblieben. dafür nehmen sich beide sehr wichtig.

    lg dba

  • Vor 13 Jahren

    1. was nachprüfbar richtig ist, bleibt richtig; unabhängig von meiner person & "wichtigkeit"

    2. wenn dieses richtige als sinnfrei o ä diffarmiert wird (s.o.), lehnt sich der poster verbal stark aus dem fenster und bekommt eine verdiente deutliche antwort

    3. ich nehme mich nicht wichtig; ich b i n e i n e k u l t u r e l l e i n s t a n z

    ( ;) )

  • Vor 13 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @Anonymous (« [quote="Anonymousalso sorry aber so ein sinnfreien kommentar abzulassen zeugt auch nicht umbedingt von Reife :), nicht dass es überhaupt nicht zum thema passt, sondern auch, dass du anscheinend meinst, dass man sich als Musiker nicht irgendwelche Vorbilder haben darf und wenn man Spass daran findet vielleicht sogar ähnliche Musik machen.
    Meinst du denn deine "früher war alles besser" Musiker, haben nicht irgendwoher auch kopiert? bzw sich ideen eingeholt?
    Also ich würde sagen, die von MM und Rammstein kopierten Bands/Künstler, wenn diese deiner Meinung nach existieren, haben die Musik die sie machen auch nicht neu erfunden ;-) »):

    n e i n !

    dein kommentar zeugt von eklatanter unkenntnis.

    obig wurden die sog originale inform v laibach, ministry und kmfdm angeführt. zu recht!

    warum ?

    laibach existieren seit 1980 (!) und haben - hinter dem eisernen vorhang - in yugoslawien eine nicht unerhebliche rolle bei der erfindung und entwicklung des puren industrial gehabt. sie waren die ersten, welche ihr artwork mittels dem stilmittel des soz realismus martialisch präsentierten und dem zuschauer live mit theaterelementen den zusstand des faschismus7soz realismus präsentierten. ebenso stilbildend war der monoton-tiefe sprechgesang des frontmannes, der von till lindemann bis heute plagiiert wirtd.

    ministry und kmfdm sind hingegen pioniere des dance-metal-mäßigen electrometal (industrial part 2), der vor allem von kmfdm ins comicstripartige entwickelt wurde, was rammstein auch begierig aufgriffen.

    manson hingegen ist bis heute eine mischung aus den kostümierten theatreglamrockerfindern alice cooper und david bowie.

    all diese künstler haben ihren originären beitrag zur fortentwicklung der musik geliefert.

    manson und rammstein sind clever, aber den beweis für letzteres noch schuldig geblieben. dafür nehmen sich beide sehr wichtig.

    lg dba »):

    bin ganz deiner Meinung, Anwalt. und Rammstein haben nicht nur von Laibach sondern auch von Oomph! wesentlich sich war orignär abgeguckt.

  • Vor 13 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« 1. was nachprüfbar richtig ist, bleibt richtig; unabhängig von meiner person & "wichtigkeit"

    2. wenn dieses richtige als sinnfrei o ä diffarmiert wird (s.o.), lehnt sich der poster verbal stark aus dem fenster und bekommt eine verdiente deutliche antwort

    3. ich nehme mich nicht wichtig; ich b i n e i n e k u l t u r e l l e i n s t a n z

    ( ;) ) »):

    nur keine falsche Bescheidenheit, Anwalt. ;)