Sebastian Madsen hat bei einem Sturz aus vier Metern Höhe einen komplizierten Trümmerbruch im linken Handgelenk erlitten.

Berlin (joga) - Sebastian Madsen, Sänger und Gitarrist der nach ihm und seinem Bruder benannten Band Madsen, hat sich gestern bei Videodreharbeiten in Berlin schwer verletzt. Einer Meldung auf der Bandwebseite zufolge war es bereits Abend, als ein Seil riss, an dem der Sänger der Band in ca. vier Meter Höhe hing.

Sebastian stürzte auf den Betonfußboden des Berliner Filmstudios und soll sich neben diversen Schnittwunden und Stauchungen vor allem einen komplizierten Trümmerbruch im linken Handgelenk zugezogen haben. Aus welchem Grund das Seil plötzlich riss, ist noch ungeklärt.

Daumen für baldige Genesung drücken

Nun droht ein großes Durcheinander, denn Madsen hatten in der nächsten Zeit viel vor. Die Band bereitet gerade den Release ihres vierten Albums "Labyrinth" vor, das am 23. April in die Läden kommt.

Für den Mai hatten Madsen eine Tour durch große deutsche Städte geplant; zwei der sieben Termine sind bereits ausverkauft. Ob sich diese und andere Pläne verwirklichen lassen, hänge von Sebastians baldiger Genesung ab, heißt es auf der Webseite. Die könne aber "im Moment noch nicht prognostiziert werden".

Fotos

Madsen

Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Madsen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Madsen

Die fünf Jungs von Madsen sind eigentlich keine Newcomer mehr: Schon seit 1996 musizieren die Gebrüder Sebastian und Sascha Madsen mit Nico Maurer als …

4 Kommentare

  • Vor 8 Jahren

    Hoffe auch, dass er bald wieder fit ist. Immerhin hat er sich keinen Stimmband-Trümmerbruch zugezogen - dann könnte die Tour mit Hilfe eines Ersatz-Gitarristen doch noch statt finden. Live sind Madsen nämlich eine der besten! Freu mich aufs neue Album und die dazugehörige Tour! - Gute Besserung -

  • Vor 7 Monaten

    Ich wünsche Herrn Madsen - auch nach langer Zeit - alles Gute. Es dauert. Ich weiss das nach eigenen Unfall. Jetzt höre ich Eure Aufnahmen und denke, ich schreibe mal. Vielleicht tröstet es. Nach einem unverunschaldeten Unfall sind bei mir diverse Rippen, linkes Sprunggelenkt und linke Hand (bin Linkshänderin) gebrochen.
    Meine Botschaft: HALT DIE OHREN STEIF!
    Ich wünsche alles Gute!
    Anja

  • Vor 7 Monaten

    Guten Tag, Herr Madsen,

    Nach einem unverschuldeten Fahrrad-Unfall hatte ich eine Serienfraktur von 4 Rippen, ein gebrochenes Sprunggelenk und ein gebrochenes Handgelenk (Schreibhand). War/ist alles nicht so richtig toll. Aber: Ohren steif halten.
    Mein Kommentar kommt spät - kam auch erst zustande über Eure Musik hören bei iTunes.

    Alles, alles Gute
    Anja