Hard Candy: Am Samstagabend mussten Cradle Of Filth ihren Auftritt beim britischen Bloodstock-Festival abbrechen - weil sie aus der Zuschauermenge mit Bonbons beworfen wurden. Kamelle gegen Black Metaller? Klingt irgendwie nach dem Versuch, den Satan mittels Wattebäuschchen-Beschuss auszutreiben.

Sweet …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    haha, pussies.
    warum haben die nicht ihre satanistischen kräfte aktiviert und die bonbons ins publikum zurückgeschleudert?

  • Vor 10 Jahren

    die Dinger kenn ich! Die tun als Wurfgeschoss und als Süßigkeit weh...

  • Vor 10 Jahren

    Ich kann solche Idioten nicht ab die irgendeinen Mist auf die Bühne schmeissen.

  • Vor 10 Jahren

    Kann den Abbruch schon verstehen, doch die Tatsache, dass die superharten, apokalyptischen, bösen und satanischen Death-Metaller bei dem Anbblick von lustigen, bunten Bonbons die Flucht ergreifen ist doch zum schreien.

  • Vor 10 Jahren

    @Managa (« Kann den Abbruch schon verstehen, doch die Tatsache, dass die superharten, apokalyptischen, bösen und satanischen Death-Metaller bei dem Anbblick von lustigen, bunten Bonbons die Flucht ergreifen ist doch zum schreien. »):

    Auch witzig, wie du Black Metal mit Death Metal verwechselst und denkst, die würden wirklich sein wie ihr Image :D

  • Vor 10 Jahren

    @Managa (« Kann den Abbruch schon verstehen, doch die Tatsache, dass die superharten, apokalyptischen, bösen und satanischen Death-Metaller bei dem Anbblick von lustigen, bunten Bonbons die Flucht ergreifen ist doch zum schreien. »):

    vorweg: ich mag die band auch nicht besonders...

    aber ich denke das hat weder was mit der musik,noch mit ihrem image,noch mit irgendwelchen okkulten kräften zu tun ... wenn diese "bonbon wurfgeschosse" wirklich so "stark" waren,kann ichs vollkommen nachvollziehen das sie das konzert abgebrochen haben. Sicherlich für die nichtwerfenden fans is das scheiße..ohne frage...

    aber bevor ich als künstler ne verletzung riskier,würd ich auch abbrechen.

    so und jetzt warte ich gespannt auf die ganzen bm (nein cof sind kein bm) und cof basher ;D

  • Vor 10 Jahren

    Dumme Aktion, hat nix mit harten Image zu tun auch wenn es dämlich klingt von Bonbons vertrieben zu werden. Außerdem schmecken die Dinger scheisse.

  • Vor 10 Jahren

    Der Artikel lässt viele Fragen offen:
    1. Wurden die Teile vorher kostenlos verteilt?
    2. Wieviele Werfer (ca.) waren es?
    3. Gab es einen besonderen Grund?

  • Vor 10 Jahren

    Tomaten - ok. Die hätten in ihrer Farbe ja vielleicht noch zum Image der Band gepasst.
    Aber harte, verletztende Gegenstände werfen ist unterste Schublade, egal wie scheiße die Musik eventuell ist.

  • Vor 10 Jahren

    Dass ich den Abbruch für richtig halte habe ich ja auch zu Beginn erwähnt und mir ist auch klar, dass ihr Image nicht zwangsläufig ihre wahren Charaktere repräsentiert. Aber gerade wegen des albernen Images finde ich es auch so unterhaltend. Schreien ständig von Tod und Weltuntergang doch fliehen sie und jammern rum, wenn inhen selbst Gewalt von Bonbons droht, dass dies Ironie allererster Güte ist wird ja wohl niemand bestreiten können.

    Und ob das Black- oder Death-Metal ist geht mir sowas von am Arsch vorbei.

  • Vor 10 Jahren

    Cradle spielen doch nur mit dem Image. Das sind total Nette, wenn auch etwas Düstere, die sich einen Spaß machen. Und bei allem "satanischen" Spielen haben die natürlich keinen Bock auf ernsthafte Verletzungen. Da ist nichts Witziges dran. Vielleicht, wenn sie mit Kreuzen aus Baiser-Masse beworfen worden wären (lecker!) ... aber wer gönnt der Fraktion schon einen "Sieg" ...

  • Vor 10 Jahren

    na wer hätte das gedacht...im grunde genommen sind wir uns ja alle einig...die aktion war scheiße..egal was man selbst über die band denkt

  • Vor 10 Jahren

    am geilsten ist halt dass sie weder black metal noch death metal spielen aber egal. und die aktion ist einfach nur lächerlich genau so wie einige posts hier...

  • Vor 10 Jahren

    @Managa (« Dass ich den Abbruch für richtig halte habe ich ja auch zu Beginn erwähnt und mir ist auch klar, dass ihr Image nicht zwangsläufig ihre wahren Charaktere repräsentiert. Aber gerade wegen des albernen Images finde ich es auch so unterhaltend. Schreien ständig von Tod und Weltuntergang doch fliehen sie und jammern rum, wenn inhen selbst Gewalt von Bonbons droht, dass dies Ironie allererster Güte ist wird ja wohl niemand bestreiten können.

    Und ob das Black- oder Death-Metal ist geht mir sowas von am Arsch vorbei. »):

    dann erwähne diese begriffe einfach nicht... wenn ich dir aus 10 metern entfernung so nen 8 cm teil auf den kopf werfe würdest du anders denken...

  • Vor 10 Jahren

    Zitat (« Ein Akt der Dämlichkeit »):
    Genau

  • Vor 10 Jahren

    finde das auch total schlimm und unverantwortlich und was da alles hätte passieren können!

    andererseits: mmmmmumuMUHARHARHAR :wusrtham:

  • Vor 10 Jahren

    @Rainer (« finde das auch total schlimm und unverantwortlich und was da alles hätte passieren können!

    andererseits: mmmmmumuMUHARHARHAR :wusrtham: »):

    gut. dann stellen wir dich an die wand und werfen mit eben diesen Zuckersteinen nach dir. mal sehen, wie du das findest.

    Zitat (« Ein Akt der Dämlichkeit »):

    Ganz genau. im prinzip hätte man statt Jawbreakern auch Steine oder Glasflaschen auf die Bühne werfen können. Resultat wäre das Gleiche gewesen.

  • Vor 10 Jahren

    Hmm naja dumme aktion. Egal wie scheiße die musik auch ist, sollte man zu solchen "mitteln" nicht greifen. zeugt nicht gerade von intelligenz sowas.

    Ich würde ja anstelle von solchen leuten mit farbbomben werfen...dann könnte man die typen damit ärgern, dass sie ihre klotten nicht mehr sauber bekommen
    ähm ja

  • Vor 10 Jahren

    Das ist ungefähr wie friedliche Krawallen.
    Die schmeißen nicht mit Steinen, sondern mit Friedenstauben.

    Schwachsinnige Aktion.