Kings Of Leon treiben dem frivolen "Hands To Myself" von Selena Gomez jede Erotik aus.

Live-Show (jim) - Im Rahmen der "Live Lounge Sessions" des Radio BBC 1 haben Kings Of Leon einen Hit von Selena Gomez gecovert. Die Pfarrerssöhne treiben dem Song allerdings jede Erotik aus, sie interpretieren "Hands To Myself" einfühlsam und kuschlig, passend zu ihrem neuen Album "Walls".

Zu Anfang spielen sie sehr atmosphärische Synthies der Marke Angelo Badalamenti, und beim ersten Refrain öffnet die Band den Song mit Schlagzeug und hallenden Gitarrenriffs. Damit treten Kings Of Leon deutlich auf die Bremse, das Original der Sängerin und Schauspielerin wirkt dann doch um einiges lebendiger:

Fotos

Kings Of Leon

Kings Of Leon,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kings Of Leon,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kings Of Leon,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kings Of Leon,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kings Of Leon,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kings Of Leon,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kings Of Leon,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Kings Of Leon,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kings Of Leon

Hallelujah! Das war wohl das erste Wort, das Caleb, Nathan und Jared einst zu hören bekamen, denn Leon Followill, ihr Vater, hat eine schräge Lebensgeschichte …

laut.de-Porträt Selena Gomez

File under 'singende Jungschauspielerin': Selena Gomez tut es Miley Cyrus gleich, mit der sie zeitweilig in der Serie Hannah Montana spielt. Im August …

Noch keine Kommentare