Die Südtiroler Band Frei.Wild steht mit ihrem Album "Gegengift" auf Platz zwei der deutschen Albumcharts. Der große Erfolg der Deutschrocker alarmierte nun den Verein "Laut gegen Nazis" und ihren Chef Jörn Menge.

In einem Posting vom 26. Oktober wirft Menge Sänger Philipp Burger seine Parteimitgliedschaft …

Zurück zur News
  • Vor 9 Jahren

    frei.wild ist keine nazi-band. genauso wenig wie die onkelz. das ändert jedoch nichts daran, dass beide bands primitive, stumpfsinnige, oberflächliche und patriotische lyrics mit handwerklich gut gemachter rock-musik machen und dabei sehr bewusst fans im rechten lager ansprechen. ich persönlich find dies zwar ziemlich ätzend, doch das ändert nichts daran, dass solche bands ihren legitimen platz in der musikwelt haben und nicht immer gleich mit dem nazihammer verdroschen werden sollten. die texte sind halt genauso dämlich wie die von bushido, dritte wahl oder silbermond. aber halt kein vergleich zu screwdriver oder landser. btw: der großteil der linken in diesem land ist mindestens genauso ideologisch verbohrt und unfähig die politische gesamtsituation zu erfassen wie die rechten. der sogenannte verfall der bürgerrechte und die schrittweise aufhebung des datenschutzes wird genauso von neoliberalen fdp jüngern angeprangert wie von sozialromantischen wagenknecht freunden.

  • Vor 9 Jahren

    @JaDeVin (« und man kann mit Fug und Recht sagen, dass wir eines der liberalsten und tolerantesten Länder dieser Erde sind, in dem fast keine Ausländerfeindlichkeit herrscht. »):

    Wie man an dem Zuspruch Sarrazins "Werk" gegenüber unschwer erkennen kann.

  • Vor 9 Jahren

    @creep11:
    /sign

    es gibt aber auch noch so etwas wie den inoffiziellen Hinterwäldlerkoeffizienten.
    Je mehr man sich aus der Stadt herausbewegt und in Kleinstädte und ländliche Regionen gerät, desto höher steigt die Wahrscheinlichkeit einem Auto mit einem BO / Freiwild Heckaufkleber zu begegnen...

  • Vor 9 Jahren

    @keine_Ahnung (« @creep11:
    /sign

    es gibt aber auch noch so etwas wie den inoffiziellen Hinterwäldlerkoeffizienten.
    Je mehr man sich aus der Stadt herausbewegt und in Kleinstädte und ländliche Regionen gerät, desto höher steigt die Wahrscheinlichkeit einem Auto mit einem BO / Freiwild Heckaufkleber zu begegnen... »):

    Es leben die Vorurteile

  • Vor 9 Jahren

    @Sancho (« @keine_Ahnung (« @creep11:
    /sign

    es gibt aber auch noch so etwas wie den inoffiziellen Hinterwäldlerkoeffizienten.
    Je mehr man sich aus der Stadt herausbewegt und in Kleinstädte und ländliche Regionen gerät, desto höher steigt die Wahrscheinlichkeit einem Auto mit einem BO / Freiwild Heckaufkleber zu begegnen... »):

    Es leben die Vorurteile »):

    ich lebe seit fast 30 jahren in einem norddeutschen dorf mitten im hinterwäldler-land und kann dieses vorurteil (zumindest was die bö angeht) zu 100% bestätigen. genauso wie in der wallapampa die npd viel mehr zuspruch hat und in den großstädten die grünen ihr größtes wählerpotential haben. (hauptsächlich weil es in den großstädten zu wenig grünes und auf dem dorf zu wenig ausländer gibt :))

  • Vor 9 Jahren

    @Creep11 (« @Sancho (« @keine_Ahnung (« @creep11:
    /sign

    es gibt aber auch noch so etwas wie den inoffiziellen Hinterwäldlerkoeffizienten.
    Je mehr man sich aus der Stadt herausbewegt und in Kleinstädte und ländliche Regionen gerät, desto höher steigt die Wahrscheinlichkeit einem Auto mit einem BO / Freiwild Heckaufkleber zu begegnen... »):

    Es leben die Vorurteile »):

    ich lebe seit fast 30 jahren in einem norddeutschen dorf mitten im hinterwäldler-land und kann dieses vorurteil (zumindest was die bö angeht) zu 100% bestätigen. genauso wie in der wallapampa die npd viel mehr zuspruch hat und in den großstädten die grünen ihr größtes wählerpotential haben. (hauptsächlich weil es in den großstädten zu wenig grünes und auf dem dorf zu wenig ausländer gibt :)) »):

    So und jetzt erklär mir mal den Unterschied zwischen der Tatsache dass du dieses Vorurteil bestätigst da du es selber in deinem Dorf in Norddeutschland erlebst und darin dass andere Leute die Vorurteile über Ausländer bestätigen da sie diese auch in ihren Wohnorten erleben.

  • Vor 9 Jahren

    @ Sancho. Der Unterschied ist der, dass es auf der einen Seite um ne Band geht, gegen die ein Vorurteil besteht, auf der anderen Seite um Minderheiten. Vorurteile gegen diese sind meiner Meinung nach deutlich schlimmer.
    Generell ist es jedenfalls besser, ne Band zu hassen als bestimmte Gruppen von Menschen zu hassen^^. Aber ich weiß schon worauf du hinaus willst :D.

  • Vor 9 Jahren

    @Der_Dude (« @ Sancho. Der Unterschied ist der, dass es auf der einen Seite um ne Band geht, gegen die ein Vorurteil besteht, auf der anderen Seite um Minderheiten. Vorurteile gegen diese sind meiner Meinung nach deutlich schlimmer.
    Generell ist es jedenfalls besser, ne Band zu hassen als bestimmte Gruppen von Menschen zu hassen^^. Aber ich weiß schon worauf du hinaus willst :D. »):

    Siehste aber du kommst auch gleich wieder mit Hass an wo wir wieder bei der Sarrazindiskussion wären. Nur weil man mit bestimmten Dingen nicht einverstanden ist heisst es nicht dass man hasst, diskriminiert oder intolerant ist. Aber ich weiß schon worauf du hinaus willst :D

  • Vor 9 Jahren

    So Leute ich bin jetzt erstmal ein paar Tage in Bayern. Rein beruflich versteht sich^^ Also benehmt euch und habt Spaß :)

  • Vor 9 Jahren

    Sack^^ bin erst Weihnachten da...

  • Vor 9 Jahren

    wer hat diesen "sancho"-nazi hier reingelassen?
    schmeiss den mal wieder einer raus. danke.

  • Vor 9 Jahren

    @mihau (« wer hat diesen "sancho"-nazi hier reingelassen?
    schmeiss den mal wieder einer raus. danke. »):

    wie ich diese konstruktive ausdrucksweise liebe...
    @ sancho: wo in bayern? ;)

  • Vor 9 Jahren

    Vor 20 Jahren gabs die Diskussion bei den Onkelz, heute bei diesen. So gesehen bleibt eigentlich alles beim alten. Die alten Parteien legen nie ihren Streit bei ^^

  • Vor 9 Jahren

    egal ob nazis oder bekehrte, ich finde diese musikrichtung einfach unerträglich stumpf.

  • Vor 9 Jahren

    Ich lese hier immer "handwerklich gute Rockmusik" - was hört Ihr denn sonst so? Garagendemos?!?!?!?!

    Nazi oder nicht ist meiner Meinung nach die falsche Frage, wenn es um die Freiheitlichen in Südtirol geht. Ziel der Partei ist eine Vereinigung von Tirol und Südtirol. Das ist völkerrechtlicher Unsinn und das ist für mich der Knackpunkt an der Geschichte.

    Und wer hier Hitler und Hofer vergleicht, der polemisiert: 1. liegt da mehr als ein Jahrhundert dazwischen und 2. ein komplett anderes politisches System. Die Macht in einer Demokratie zu übernehmen ist etwas völlig anderes, als ein Aufstand gegen eine Monarchie. Im Übrigen wird die Rolle und Person Andreas Hofer sehr verklärt - oder glaubt hier irgendwer, ein Aufständischer hat kein Blut an den Händen?

  • Vor 9 Jahren

    @Sancho (« @Creep11 (« @Sancho (« @keine_Ahnung (« @creep11:
    /sign

    es gibt aber auch noch so etwas wie den inoffiziellen Hinterwäldlerkoeffizienten.
    Je mehr man sich aus der Stadt herausbewegt und in Kleinstädte und ländliche Regionen gerät, desto höher steigt die Wahrscheinlichkeit einem Auto mit einem BO / Freiwild Heckaufkleber zu begegnen... »):

    Es leben die Vorurteile »):

    ich lebe seit fast 30 jahren in einem norddeutschen dorf mitten im hinterwäldler-land und kann dieses vorurteil (zumindest was die bö angeht) zu 100% bestätigen. genauso wie in der wallapampa die npd viel mehr zuspruch hat und in den großstädten die grünen ihr größtes wählerpotential haben. (hauptsächlich weil es in den großstädten zu wenig grünes und auf dem dorf zu wenig ausländer gibt :)) »):

    So und jetzt erklär mir mal den Unterschied zwischen der Tatsache dass du dieses Vorurteil bestätigst da du es selber in deinem Dorf in Norddeutschland erlebst und darin dass andere Leute die Vorurteile über Ausländer bestätigen da sie diese auch in ihren Wohnorten erleben. »):

    ich habe nie irgendetwas gegen vorurteile (falsches wort; eigentlich reden wir hier von klisches) gegenüber ausländern gesagt. ich arbeite täglich mit leuten aus den unterschiedlichsten kulturkreisen. z.b. russen, polen, finnen, engländer philipinos, holländer, deutschen oder esten. ich könnte diverse klisches in einzelfällen bestätigen. daran sehe ich auch nichts schlimmes. diese klisches saugt sich ja auch niemand aus den fingern. auf dem dorf gibt es halt verhältismäßig mehr nazis, unter den russen verhätnismäßig mehr alkoholiker, unter den jugendlichen migranten verhältnismäßig mehr kriminelle und unter den onkelz fans mehr hauptschulabsolventen als z.b. bei tocotronic. jedoch werden zum einen zu wenig nach den ursachen gefragt und was genauso wichtig ist: es wird zu oft die masse der menschen verschwiegen, die eben nicht diesen klisches entsprechen. ich komme schließlich auch vom dorf und habe keinen onkelz kleber auf der heckscheibe. und fast 90% der migranten haben einen ordentlichen job (auch im obst und gemüsehandel) und befolgen nicht mehr oder weniger das deutsche grundgesetz als der durchschitts-deutsche. das thema ist eigentlich viel zu komplex um es hier in 3 sätzen platt zu reden. insofern wünsche ich viel spass in bayern. war übrigens noch nie dort, weil ich kein bock auf lederhosen, weißwurst, csu und biergärten habe. soviel zum thema vorurteile und klisches ;)

  • Vor 9 Jahren

    ich find es echt lächerlich, wie sich hier alle entweder hinter die band stellen, oder sie beschimpfen, ihr irgendetwas vorgeworfen wird, sie verteidigt wird... was wollt ihr mit eurem halbwissen, ihr seid doch gar nicht aus südtirol, ihr wisst gar nichts von den südtiroler freiheitlichen, genauso wie ihr nichts von der mentalität der südtiroler wisst. ich selber bin (nord) - tiroler und traue mir kein urteil zu. aber eins ist sicher: deutsche werden mit österreichern und südtirolern nie ohne vorheriges informieren über den jeweils anderen diskutieren können, weil bei uns hier in Österreich und Südtirol noch immer von weiten schichten der bevölkerung eine opferrolle ihrer selbst vertreten wird, während ihr deutschen vom ersten tag an akzeptiert habt, dass ihr täter seid. das ist schon mal eine viel gesündere entwicklung..naja ich will nur sagen dass man äpfel nicht mit birnen vergleichen kann..

  • Vor 9 Jahren

    40% der Südtiroler wollen einen Freistaat oder die Rückkehr zu Österreich!
    Somit sind 200.000 von 500.000 Südtiroler rechtsradikal???
    Platz 2 in den Deutschen Charts ... Wiviele Menschen in Deutschland müssen sich ein Album kaufen dass man auf Platz 2 kommt ... Denkt Ihr all diese Menschen wollen damit die "rechte Szene" unterstützen ... NEIN!!! Frei.Wild ist nicht rechts oder links ... Sie schrieben und singen was sie denken. Zur vergangenheit von frei. wild ... JEDER MENSCH MACHT AUCH MAL FEHLER !!! ACH IHR !!!! man kann sich auch ändern.

  • Vor 9 Jahren

    @mihau (« wer hat diesen "sancho"-nazi hier reingelassen?
    schmeiss den mal wieder einer raus. danke. »):

    Du bist ja ein ganz Toller anonym im Internet jemanden als Nazi beschimpfen. Hast bestimmt viele Freunde. Hier übrigens ein Lied für dich http://www.youtube.com/watch?v=MmHCzlYcNkg

  • Vor 9 Jahren

    @Sancho: Was Du mir zuschreibst, habe ich nie gesagt. Ich habe nicht behauptet, daß jeder Rechte Ausländer zusammentritt. Im Gegenteil: Viele Bürger haben sehr rechte Ansichten, ohne davon überhaupt zu wissen. Mein Punkt ist, daß die meisten Rechten eine große Menge der Bevölkerung unseres Landes benachteiligen möchten, und das nur wegen ihrer Abstammung.
    Dagegen ist den "Linken" typischerweise das Wohl Aller wichtig, wofür sie sich auf die unterschiedlichste Weise engagieren - 99% der Zeit vollkommen friedlich.
    Ich habe auch nie gesagt, daß alle Rechten dumm sind. Ich habe nur gesagt, daß einer der mit Pauschalisierungen über Linke um sich wirft, einen sehr geringen Horizont besitzen muss und die Arbeit dieser Menschen vollkommen verzerrt.