Wieder einmal stand in Deutschland ein Rapper vor Gericht. Wieder einmal bilden seine Texte den Stein des Anstoßes.

Der 31-jährige Vicente H., besser bekannt unter dem Namen Frauenarzt, war angeklagt, auf seinen CDs "Porno Mafia" und "Geschäft ist Geschäft" aus dem Jahr 2006 detailliert das Quälen …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Egal, der ist doch jetzt stinkreich nach dem Megahit "Hey, das geht ab"

  • Vor 10 Jahren

    "Man muss sich das mal vorstellen, ich bin jetzt vorbestraft wegen meiner Musik. Es ist doch traurig, dass man nicht über seine eigenen sexuellen Vorstellungen und Vorlieben rappen darf."

    Im Prinzip hat er ja Recht. Aber es klingt einfach unfreiwillig komisch :D

  • Vor 10 Jahren

    Ein guter Schritt in die richtige Richtung. Ich bin zwar eigentlich gegen Zensur aber wenn es um HipHop geht, immer gerne.

    So jetzt dürft ihr wieder draufhauen, lesen werd ich es aber nicht.

  • Vor 10 Jahren

    @laut.de (« Weiterhin fand die Polizei bei einer Durchsuchung seiner Berliner Wohnung im April dieses Jahres 15 verbotene CDs anderer Künstler. »):

    Ey, ich glaub jetzt gehts los... Leben wir hier in der DDR oder was?!

    Was ein Mensch bei sich zu Hause für CDs liegen hat und hört geht denn beschissenen Staat nichts an!

    Diese verdammte Stasi im Jahr 2009.

  • Vor 10 Jahren

    @puffelkopf (« Egal, der ist doch jetzt stinkreich nach dem Megahit "Hey, das geht ab" »):

    glaub ich nicht.
    aber naja der kerl is kein verlust, wer solche texte verfasst ist dumm wie stroh, naja eher wie n toastbrot

  • Vor 10 Jahren

    @MannBeißtHund (« @laut.de (« Weiterhin fand die Polizei bei einer Durchsuchung seiner Berliner Wohnung im April dieses Jahres 15 verbotene CDs anderer Künstler. »):

    Ey, ich glaub jetzt gehts los... Leben wir hier in der DDR oder was?!

    Was ein Mensch bei sich zu Hause für CDs liegen hat und hört geht denn beschissenen Staat nichts an!

    Diese verdammte Stasi im Jahr 2009. »):

    lol was is das denn fürne dumme aussage, also wenn ich 30000 raubkopien habe geht dem staat das nix an?:D:D kiff weiter du rasta idiot

  • Vor 10 Jahren

    1. Ich mag keienn Hip Hop, einfach nicht meine Musik und im Prinzip wäre ich froh wenn Frauenarzt weg von der Bildfläche wäre
    (Übrigens weiss ich, dass es auch guten Hip Hop gibt)

    2. Sowas kotzt mich an, auch wenn es Hip Hop ist. So bescheuert und kindisch seine Texte auf mich auch wirken, der lebt in einer Demokratie und wenn er über verschiedenste Sexualpraktiken singen will darf er das, oder hat es zu dürfen. Was da gemacht wurde ist Zensur und die sollte es in der Form nicht geben.

  • Vor 10 Jahren

    @MannBeißtHund (« @laut.de (« Weiterhin fand die Polizei bei einer Durchsuchung seiner Berliner Wohnung im April dieses Jahres 15 verbotene CDs anderer Künstler. »):

    Ey, ich glaub jetzt gehts los... Leben wir hier in der DDR oder was?! »):

    in der ddr gäbe es keinen hiphop. zumindest nicht auf amiga.

    Zitat (« Was ein Mensch bei sich zu Hause für CDs liegen hat und hört geht denn beschissenen Staat nichts an!

    Diese verdammte Stasi im Jahr 2009. »):

    die wurden ja nur zufällig gefunden. und klar geht es den staat was an... wenn bei nazis zu hause ne kiste schulhof-cds gefunden wird, nehmen sie die genauso mit...

  • Vor 10 Jahren

    habe beide alben wegen der er vor gericht stand und muss sagen riesen geile musik wessen geschmack er nich trifft musse nicht hören ganz einfach FRAUENARZT MACH WEITER SO aber das brauch ich dir nich sagen

  • Vor 10 Jahren

    @bizarro (« @MannBeißtHund (« @laut.de (« Weiterhin fand die Polizei bei einer Durchsuchung seiner Berliner Wohnung im April dieses Jahres 15 verbotene CDs anderer Künstler. »):

    Ey, ich glaub jetzt gehts los... Leben wir hier in der DDR oder was?! »):

    in der ddr gäbe es keinen hiphop. zumindest nicht auf amiga. »):

    Hach das waren noch Zeiten :)

  • Vor 10 Jahren

    @bierwdk (« habe beide alben wegen der er vor gericht stand »):

    würde ich nicht jedem erzählen ;)

  • Vor 10 Jahren

    welcome to the real life ;)

    man glaub also immer noch das märchen der demokratie ... tja ja so ist das ...

    was das Thema betrifft , was er privat hat sollte da keine geige spielen, was er veröffentlicht sollte abgemahnt werden und das wurde es nun auch ;)

  • Vor 10 Jahren

    @Nachtfalke1985 (« man glaub also immer noch das märchen der demokratie »):

    es ist normal in der demokratie, dass man als bürger nicht beleidigt wird und das öffentlich keine gewalt verherrlicht werden darf... der vorgang ist kein indiz für einen makel an unserer demokratie sondern ein indiz für gutes funktionieren.

  • Vor 10 Jahren

    meinetwegen könnt man ihn und seine ganzen atzen auf den mond schießen

  • Vor 10 Jahren

    frauenarzt, berlin crime, die atzen stehen hinter dir, fick die zensur.

  • Vor 10 Jahren

    jetzt gehts los! wieder einmal werden die deutschen für dumm gehalten, da man für gerappte sexpraktiken verurteilt wird, aaaaaber wenn ein eiminem kommt und auf seinem album seine ex-frau tötet, dann wird diese cd natürlich noch nicht mal auf den index geschoben.

    ich verstehs einfach nicht, es gibt rapper die sich über diesen staat auskotzen und die politiker beleidigen, aber das wird übersehen.

    spielt auch keine rolle, diese sache ist einfach nur bodenlos. soll er doch über seine bumsereien rappen wie er lustig ist, andere rapper brachten schon brutalere sachen auf ihren tracks und nach kam nur eine indizierung.

    aber was solls, wenn man schon keine wirklichen verbrecher kriegt, dann macht man halt die selbstgeschaffenen hassbilder zu welchen. yep, die demokratie funzt.

  • Vor 10 Jahren

    seit wann ist "ekelerregend" ein zensurgrund? *kopfschüttel*

  • Vor 10 Jahren

    @bierwdk (« habe beide alben wegen der er vor gericht stand und muss sagen riesen geile musik wessen geschmack er nich trifft musse nicht hören ganz einfach FRAUENARZT MACH WEITER SO aber das brauch ich dir nich sagen »):

    Geil, kein Punkt, kein Komma...

    Haaz Via Alta.

  • Vor 10 Jahren

    "Es gibt in Deutschland sehr wohl Praktiken und Handlungen deren Ausübung straffrei ist, deren Abbildung in Wort, Schrift und Musik aber eben unter Strafe steht."

    Was für ein Unsinn.