Wieder einmal stand in Deutschland ein Rapper vor Gericht. Wieder einmal bilden seine Texte den Stein des Anstoßes.

Der 31-jährige Vicente H., besser bekannt unter dem Namen Frauenarzt, war angeklagt, auf seinen CDs "Porno Mafia" und "Geschäft ist Geschäft" aus dem Jahr 2006 detailliert das Quälen …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    @anwalt
    Du siehst aber schon einen unterschied zwischen wumpscuts "ich will dich" und dem frauenarzt kram... ich jedenfalls finde es nachvollziehbar, dass das eine als kunst betrachtet wird, das andere nicht.

    bei rammstein das selbe; sie wurden indiziert, anklage unnötig.

    wie stellst Du Dir rechtsicherheit in dieser beziehung vor? liste mit verbotenen wörtern`?
    es ist doch aufgabe der gerichte, solche fragen wie "kunst oder pornographie" oder "kunst oder gewaltaufruf" zu beantworten, und dies tun sie auch.

  • Vor 11 Jahren

    nachtrag: schreib mir doch mal ein beispiel, in der gerichte Deiner meinung nach kunst verboten haben (also nicht nur indiziert)...

  • Vor 11 Jahren

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

  • Vor 11 Jahren

    @SixDrunkenNobodies («
    - Er wurde schuldig gesprochen, im Jahr 2006 zwei CDs hergestellt zu haben, in deren Liedern exzessiv und detailliert das Quälen, die Verstümmelung und die Ermordung von Frauen beschrieben wird. »):

    eben dieser teil stimmt nicht. weiß der geier, warum er diesem quatsch auch noch ne falsche einräumung schenkt.

  • Vor 11 Jahren

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

  • Vor 11 Jahren

    # Wenn Jugendliche Fäkalsprache benutzen, die Gewalt verherrlicht, dann bereitet das die Verrohung im Verhalten vor. Der Schritt vom Sprechen zum Tun ist sehr klein

    Also ganz ehrlich wer das glaubt sollte nich testen ob es schadet.

  • Vor 11 Jahren

    @SixDrunkenNobodies (« Nur mal so ein paar Links der BPJM, die vielleicht ganz interessant sind:

    A (http://www.bundespruefstelle.de/bpjm/Jugen…) Rede von Staatsanwalt Schulz-Spirohn zum Thema HipHop.

    B (http://www.bundespruefstelle.de/bpjm/redak…) Umfangreiches PDF zum Thema HipHop.

    C (http://www.bundespruefstelle.de/bpjm/Jugen…) Kann "Porno-Rap" Kinder und Jugendliche gefährden? »):

    B is dumm. hab noch nie n rassisten gehört, der DIE ausländer-musik schlechin nutzt, um ausländern zu schaden.

  • Vor 11 Jahren

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

  • Vor 11 Jahren

    "wegen expliziten und pornographischen Gewaltdarstellungen in seinen Texten"
    boa, werd hat die scheiße schon wieder geschrieben? pornographische gewaltdarstellungen, dass das keinem auffällt spricht für eure redaktion.
    opfer ;D

  • Vor 11 Jahren

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.