Schwesterficken in Zeiten von DeutschrapMeToo: So kann man sich auch positionieren, Glückwunsch. Immerhin: Capi findet zurück in den Straßenköter-Modus.

Düsseldorf / Berlin (dani) - "Asozialer Marokkaner" nennt Farid Bang sein anstehendes Album, macht also schon mit dem Titel klar, wo die Reise hingehen soll. Und "weil es eins gegen eins nur beim Kampfsport gibt", holt er sich für seine jüngste Single daraus reichlich Unterstützung: Capital Bra als Featuregast wirkt sich bestimmt nicht negativ auf die Verkaufszahlen aus, und wie viele Produzenten braucht es wohl, um einen Banger zu produzieren? Hier mischen jedenfalls deren stolze vier mit, nämlich Beatzarre, Djorkaeff, B-Case und 27th.

Das Ergebnis dürfte die Fans aus beider Rapper Lagern gleichermaßen beglücken: "Deutscher-Rap ist leider nur noch Summer-Sound", beklagt Farid Bang - und holt sich dann ausgerechnet einen Kollabo-Partner ins Boot, der nicht gerade dazu beigetragen hat, gegen diese Etwicklung anzugehen? Na, gut. Logik war des Oberbangers Paradedisziplin ja noch nie.

Capital Bra, zurück im aggresivsten Straßenköter-Modus, lässt die aalglatte Popscheiße, mit der er sonst so Klicks scheffelt, allerdings fast vergessen. Ich versteh' voll, dass dieser Capi Leute mitreißen kann. Völlig außerhalb jeder Nachvollziehbarkeit bleibt für mich hingegen, wie Farid Bang mit seinen irre ungelenken Silbenstolpereien derart erfolgreich sein kann.

Lasst alle Hoffnung fahren!

An alle, die in Folge von DeutschrapMeToo auf ein großes Umdenken gehofft haben: Holt den Spaten und begrabt den Gedanken, es könne sich vielleicht doch irgendetwas ändern, schnell wieder. Die Bewegung ist noch keine drei Wochen alt, und bei Warner Music, seit 2015 Vertriebspartner von Banger Musik, hat mit Zeilen wie "Ficke deine Schwester, bin älter als dein Vater" ganz offensichtlich niemand ein größeres Problem.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Farid Bang

Selbst- und Außenwahrnehmung klaffen zuweilen weit auseinander. Während seine MySpace-Seite (ja, die Plattform galt einst als relevant!) Farid Bang …

laut.de-Porträt Capital Bra

Capital Bra macht ab 2016 viel Wirbel im Straßenrap: Bis dahin ist er relativ unbekannt, nur mit Auftritten beim Battlerap-Format "Rap am Mittwoch" verschafft …

4 Kommentare mit 25 Antworten