So schnell kanns gehen: In nur fünf Stunden flossen gestern 32.000 Tickets für das Musikevent über den Online-Verkaufstisch.

Düsseldorf (snr) - Auch wenn Lena Meyer-Landrut die Liste der Google-Suchanfragen noch vor Kachelmann anführt, hatte beim NDR offenbar niemand mit solch einem Ansturm gerechnet. Als gestern um 12:12 Uhr der Kartenverkauf für den Eurovision Song Contest am 14. Mai 2011 in Düsseldorf startete, sorgten die enormen Zugriffszahlen für eine überlastete Website und diverse Serverabstürze.

Wie der NDR mitteilte, war das Kontingent der begehrten Tickets innerhalb von fünf Stunden restlos vergriffen. Und nicht nur die Nachfrage war beachtlich, sondern auch die Ticketpreise.

Stolze Preise zwischen 89 € und 189 €

Wer sich das Spektakel live nicht entgehen lassen wollte, zahlte einen stolzen Kartenpreis zwischen 89 € und 189 €. Eine Warteliste für die gefragten Tickets soll in den nächsten Tagen auf www.dticket.de online gehen. Dann besteht noch eine kleine Rest-Chance, Karten für den ESC bei diversen Verlosungen zu gewinnen.

Weitere Tickets bald im Umlauf

Die Esprit-Arena, Veranstaltungsort für den Eurovision Song Contest, verfügt regulär über 35.000 Plätze. Weitere Tickets will der NDR jedoch erst in Umlauf bringen, sobald die technische Planung für das Event abgeschlossen und die Zahl der Platzmöglichkeiten definitiv ist.

Fotos

Lena Meyer-Landrut

Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Lena Meyer-Landrut

Am 29. Mai 2010 steht die 18-jährige Lena beim 55. Eurovision Song Contest in Oslo auf der Bühne - vor einem Millionenpublikum. Ihrem Status als Favoritin …

55 Kommentare

  • Vor 10 Jahren

    Also, für Lena würd' ich auch 90 Euro hinblättern ;-) (Nicht falsch verstehen ;-)). Love, oh love :-D.
    Nein, aber mal im Ernst. Lieber 90 Euro für einen tollen und einzigartigen Abend, der vielleicht in Deutschland so nie wieder stattfinden wird, als wenn einige Kiddies sich teure Karten für den Dome kaufen. Immerhin sieht man 25 Künstler aus 25 Länder (im Finale), plus Scorpions als Interval Act :-D.

  • Vor 10 Jahren

    ja genau die haben die Tickets NUR wegen Lena gekauft...

  • Vor 10 Jahren

    Düsseldorf liegt meines Wissens nach in NRW, und ist sogar Landeshauptstadt. Das legt die vermutung nahe, das der WDR der WEST Deutsche Rundfunk zusändig ist. Warum steht dann im Artikel was von wegen NDR?