DJ AM starb an einer versehentlichen akuten Vergiftung. MTV strahlt die mit ihm zuvor gedrehte Serie über Drogensucht nach anfänglichen Bedenken doch aus.

New York (dek) - Seine Freunde bezweifelten von Beginn an, dass es sich beim Tod von DJ AM um einen Selbstmord handelte. Nun bestätigt auch die New Yorker Gerichtsmedizin: Der Celebrity-DJ verstarb an einer "versehentlichen akuten Vergiftung".

Wie E-Online berichtet, verabreichte sich der 36-Jährige "unabsichtlich" eine tödliche Mischung aus Kokain, Schlaftabletten und Antidepressiva wie Oxycontin, Benadryl, Xanax, Ativan und Klonopin.

Spätfolgen des Flugzeug-Crashs

Am 28. August wurde DJ AM - geboren als Adam Goldstein - tot in seiner Wohnung aufgefunden. Spekulationen über einen möglichen Selbstmord kamen auf, da neben seinem Bett eine Crackpfeife und verschreibungspflichtige Medikamente gefunden wurden.

Elf Monate zuvor hatte Goldstein zusammen mit Blink 182-Drummer Travis Barker nur knapp einen Flugzeugabsturz überlebt. Der DJ, der nie einen Hehl aus seiner Drogenvergangenheit machte, soll diesen Unfall psychisch nicht verkraftet haben. Daraufhin wurde er nach neun Jahren drogenfreier Zeit offenbar rückfällig.

MTV-Serie mit Goldstein wird ausgestrahlt

Vor seinem Tod hatte Goldstein acht Folgen der MTV-Serie "Gone Too Far" abgedreht. Dort versuchte der DJ, Drogenabhängigen ins Gewissen zu reden und sie dabei zu unterstützen, von den Suchtmitteln loszukommen. Nach anfänglichen Bedenken plant MTV, die Show nun doch auszustrahlen.

Fotos

Blink 182

Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Blink 182,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

Überdosis DJ AM tot aufgefunden

Am Freitagabend wurde DJ AM tot in seiner New Yorker Wohnung aufgefunden. Neben dem Leichnam fand man verschreibungspflichtige Pillen und eine Crackpfeife, weshalb die Polizei nicht von einem Verbrechen ausgeht.

Barker-Crash DJ AM verklagt Flugzeughersteller

DJ AM, neben Travis Barker der einzige Überlebende eines Flugzeugabsturzes, klagt auf 20 Millionen US-Dollar Entschädigung. Er macht unter anderem den Flugzeug- und den Reifenhersteller für das Unglück verantwortlich.

laut.de-Porträt DJ AM

Boulevardblätter als auch eingefleischte Clubber liebten ihn gleichermaßen. Schließlich fand seine Arbeit irgendwo zwischen den Nachtclubs Las Vegas, …

16 Kommentare

  • Vor 10 Jahren

    @Sancho (« @reddisch (« @satanic667 (« Wer Drogen nimmt muss mit allen Konsequenzen umgehen können. »):

    Solch einen Schwachsinn hab ich selten gelesen...

    Warum nehmen Leute Drogen? Gerade weil sie mit einigen Problemen nicht fertig werden. Und dann kommst du mit solch einem Müll... »):

    Er meinte mit den Konsequenzen des Drogenkonsums. Und da gebe ich ihm vollkommen Recht »):

    Danke, dass wenigstens einer sein Hirn benutzt bevor er auf die Tastatur einhackt.

  • Vor 10 Jahren

    Ich würde ja gerne mal wissen, wieso man Selbstmord ausschließt... nur weil man keinen Abschiedsbrief gefunden hat? Ein Motiv wäre schließlich durchaus vorhanden...

  • Vor 10 Jahren

    @sm0kr (« Koks und Schlaftabletten :lol:
    welchen Zustand wollte er damit erreichen?!

    Btw. jemand der einen Drogentod stirbt ist natürlich die aller glaubwürdigste Person auf der ganzen Welt wenn sie den Zeigefinger hebt und sagt:"DRUGS ARE BAAAD!"
    Hauptsache MTVIVA strahlts aus.... zum Glück gibts das nicht auf DVB-T :eek: »):

    *mit der flachen Hand auf den Kopf hau*

    Wenn jemand Drogen nimmt und daran STIRBT, ist das natürlich total unglaubwürdig, dass Drogen schlecht sind.

    M(TV)oralapostel ftw.

    rip