Capital Bra und Samra veröffentlichen mit "Tilidin" die erste Single aus ihrem gemeinsamen Album "Berlin Lebt 2".

Berlin (dok) - Capital Bra und Samra haben eine neue Single rausgehauen. "Tilidin" erschien am 20. Juni und ist die erste Auskopplung aus dem Kollabo-Album "Berlin Lebt 2".

Der melancholisch klingende Beat des Tracks stammt von Beatzarre und Djorkaeff. Textlich handelt "Tilidin" von munterem Substanzmissbrauch, um Alltagssorgen zu vergessen. So rappt Samra in seiner Pre-Hook: "Gib mir Tilidin, ja, ich könnte was gebrauchen / Wodka-E, um Sorgen zu ersaufen / ... / paar Tropfen Tili, seh' den Film an mir vorbeifahr'n / Lieber Gott, ich fühle mich so einsam."

Der Track behandelt aber auch das harte Leben im Berliner Ghetto: "Steig' in den Sportwagen, flüchte bis ins Morgenlicht / Handschellen klicken, doch verrate nie ein' Bruder." Regie beim Video führte Heiko Hammer.

Tilidin ist ein Schmerzmittel und gehört zur Gruppe der niederpotenten Opiate. Auch wenn es sicherlich nicht ihre Intention ist, den Gebrauch dieser Substanzen offensiv zu bewerben, so ist Opiatmissbrauch nicht wirklich lustig. Im Hip Hop rückt diese Thematik allerdings leider viel zu oft in den Mittelpunkt. Sei es nun der Codein-Hustensaft oder, wie in diesem Fall, eben Schmerzmittel.

Samra verschiebt eigenes Album auf 2020

Capital Bras und Samras gemeinsames Album "Berlin Lebt 2" soll am 4. Oktober über das Universal-Sublabel Urban erscheinen. Der Release von Samras Album wird aus diesem Grund verschoben. Den Planungen zufolge, soll die Platte nun erst am 28. Februar des kommenden Jahres erscheinen. Zudem ändert sich der Titel. Die Scheibe soll nicht mehr, wie geplant, "Marlboro Rot" heißen, sondern "Smoking Kill" [sic!].

Weiterlesen

laut.de-Porträt Capital Bra

Capital Bra macht ab 2016 viel Wirbel im Azzlack-Straßenrap: Bis dahin ist er relativ unbekannt, nur mit Auftritten beim Battlerap-Format "Rap am Mittwoch" …

laut.de-Porträt Samra

"Jeder, der nicht mein Album kaufen wird, nicht meine Musik feiert und mir nicht den Erfolg gönnt, der mir dieses Jahr noch zusteht, der soll sich richtig …

Noch keine Kommentare